Badezimmer wirken häufig recht beengt und ungemütlich. Schuld daran ist meist eine schlechte Ausleuchtung. Mit nur wenigen Maßnahmen gestalten Sie Ihr Badezimmer preiswert um und verwandeln es in eine Wohlfühloase. Dabei steht die Auswahl der Beleuchtungselemente im Vordergrund.

Das Aufstehen am Morgen fällt Ihnen leichter, wenn Sie im Badezimmer eine angenehme Atmosphäre erwartet. Sorgen Sie für eine Lichtquelle, die das Tageslicht imitiert. Am Abend hingegen hilft Ihnen eine Badezimmerleuchte mit warmem Licht dabei zur Ruhe zu kommen. Beispielsweise können Sie bei einem Vollbad und heimeliger Beleuchtung so richtig entspannen. Hierbei kommen Wandleuchten oder Badewannenleuchten mit beziehungsweise ohne Farbwechsler zum Einsatz. Für romantische Augenblicke stellen Sie zusätzlich Kerzen auf den Badewannenrand. Wählen Sie für das Badezimmer also unbedingt mehrere Beleuchtungselemente aus.

Kerzen für ein romantisches Ambiente im Bad:

kerzen-im-badezimmer-sehr-modern-und-schön


Insbesondere im fensterlosen Bad benötigen Sie eine Basisbeleuchtung, die den Raum bis in die hinterste Ecke erhellt. Bringen Sie diese an der Decke an. Ob Sie sich für Einbauspots, Hängeleuchten oder Deckenstrahler entscheiden, bleibt Ihnen überlassen. Wichtig ist, dass Sie sich im gesamten Raum gut orientieren können.

Räume ohne Fenster können auch hell und gemütlich erscheinen:

elegantes-badezimmer-mit-warmen-licht

Den Bereich rund um den Badezimmerspiegel leuchten Sie besonders gut aus. Schließlich wollen Sie sich am frühen Morgen perfekt frisieren, schminken beziehungsweise rasieren können. Wählen Sie mindestens 2 Wandleuchten mit einem kalten Licht. Sie sollten beidseitig neben dem Spiegel installiert werden. Alternativ entscheiden Sie sich für einen beleuchteten Badezimmerspiegel oder einen Spiegelschrank mit Lichtelementen. Zusätzlich zu diesem empfiehlt sich ein Kosmetikspiegel, der ebenfalls beleuchtet ist und eine Vergrößerungsoption besitzt.

Der Badezimmerspiegel sollte perfekt beleuchtet sein:

badezimmer-beleuchtung-warmes-licht

Denken Sie bei der Auswahl Ihrer Beleuchtungselemente daran, dass diese zur restlichen Einrichtung passen sollten. Oder spielen Sie mit Kontrasten. Die liegen bei der Wohnraumgestaltung aktuell im Trend. Leuchten aus Edelstahl und Glas wirken modern. Sie harmonieren mit einer geradlinigen Einrichtung. Doch sie lassen sich auch mit der freistehenden Wanne mit Löwenfüßen kombinieren. Für den Shabby Chic wählen Sie Leuchten mit Schirmen aus Porzellan, Eisen, Kupfer oder den verspielten Kronleuchter. Letzteren kombiniert man aktuell auch gern mit modernen Möbeln in frischen Farben. Für textile Lampenschirme sollten Sie sich nur entscheiden, wenn Sie das Badezimmer gut durchlüften können. Ansonsten treten Stockflecken auf. Außerdem könnte das Material unangenehme Gerüche anziehen.

Die Auswahl der Beleuchtungselemente ist von großer Bedeutung:

badezimmer-beleuchtung-mit-warmen-licht


SHARE