Google bringt eine neue Erweiterung, die automatisch prüft, ob Ihr Benutzername und Passwort gehackt wurden bzw. unsicher sind. Die Extension heißt Password Checkup und kann über den Chrome Web Store heruntergeladen werden. An der Entwicklung dieser Erweiterung nahmen auch Kryptographen der Universität Stanford teil. Sie wurde so konzipiert, dass Google selbst die Kontodaten nicht erfahren kann.

Die Erweiterung warnt die Nutzer mit roter Signalfarbe, falls sie sich bei einer Website mit unsicheren Username und Passwort einloggen. Wenn es keine Probleme mit den Kontodaten gibt, zeigt die Erweiterung an, dass keines der kürzlich verwendeten Passwörter durch eine Datenpanne aufgedeckt wurde. Die Datenbank, die für den Passwort-Check genutzt wird, verfügt über 4 Milliarden Benutzernamen und Passwörter, von denen bekannt ist, dass sie bei einem Hackerangriff erbeutet sind. In Googles Security Blogpost kann jeder Interessierte eine technische Beschreibung der Erweiterung finden. In diesem Post wird ebenfalls erwähnt, dass dies die erste Version des Passwort Checkup ist und in den nächsten Monaten weiterentwickelt wird.

Im heutigen digitalen Raum werden Passwort-Checks immer wichtiger, da sich die Nachrichten über gestohlene Kundendaten häufen. Jeden Tag werden Datensätze mit persönlichen Informationen von Nutzern wie Passwörtern, Kreditkartendaten, Adressen etc. kauft und verkauft. Die gestohlenen Daten können für unterschiedliche illegale Zwecke misshandelt werden. Angreifer nutzen sie, um Spam-E-Mails mit Werbung oder mit Links zu Schad-Programmen zu versenden, um sich bei Shopping-Plattformen und sozialen Netzwerken einzuloggen, für Betrug, Erpressung usw. Betroffen sind selbst Giganten wie Adobe, LinkedIn und viele andere.

Neben Google bieten auch Firefox und 1Password Passwort-Checks, die prüfen können, ob die Kontodaten der Nutzer sicher sind. Beide nutzen die Datenbank des australischen IT-Sicherheitsexperten Troy Hunt.

Die eigenen Kontodaten schützen in vier einfachen Schritten

Password Checkup installieren und prüfen, ob Benutzername und Passwort geschützt sind


Password Checkup prüft automatisch, ob Ihr Benutzername und Passwort gehackt wurden bzw. unsicher sind

Mit der neuen Google Chrome Erweiterung prüfen, ob Kontodaten gehackt wurden

Keines der kürzlich verwendeten Passwörter wurde durch eine Datenpanne aufgedeckt

Password Checkup zeigt an, dass keines der kürzlich verwendeten Passwörter durch eine Datenpanne aufgedeckt wurde

Im heutigen digitalen Raum werden Passwort-Checks immer wichtiger

Im heutigen digitalen Raum werden Passwort-Checks immer wichtiger

SHARE