Werbung

Wenn der Platz beschränkt ist, können Sie mit der optimalen Einrichtung und perfekten Dekoration das Zimmer größer erscheinen lassen. Möbel, die das Raumangebot geschickt ausnutzen, passende Farben und die richtige Beleuchtung spielen eine große Rolle. Wir verraten Ihnen Tipps, Tricks und Kniffe, wie Sie Ihr Zuhause zu einem gemütlichen Ort machen – ganz unabhängig von der Quadratmeterzahl.

Die Entscheidung für den Wohnstil

Interior of studio house


Romantisch-verspielt, sachlich-modern, nostalgisch-anmutig oder klassisch-elegant: Die Wohnstile sind so vielfältig wie die Menschen selbst. Lassen Sie sich nicht von einer Moderichtung leiten, sondern hören Sie auf Ihren persönlichen Geschmack und Ihr Bauchgefühl. Schließlich verbringen Sie in Ihrer Wohnung viel Zeit, deshalb sollten Sie sich in erster Linie wohl fühlen. Trotzdem ist in einem kleinen Zimmer die Wahl der passenden Möbel wichtig; anhand der Grundtendenzen zeigen wir, wie sich ein kleiner Raum entfalten kann.

Eine minimalistische Einrichtung wird oft für kleine Zimmer empfohlen. Mit gutem Grund, denn nichts wirkt so beengt wie ein vollgestellter Raum. Wer sich auf das Wesentliche beschränkt, gibt dem Zimmer die Möglichkeit zum Atmen. Achten Sie auf Möbel, die mehrere Funktionen erfüllen. Eine Schlafcouch leistet beispielsweise Tag und Nacht gute Dienste. Der Esstisch kann zum Arbeitsplatz umfunktioniert werden. Verzichten Sie auf zu viel Schnickschnack und setzen Sie auf klare Formen.

Small and cozy living room

Wer es lieber verspielt, charmant und feminin mag, entscheidet sich gern für eine Einrichtung im Shabby Style. Möbel mit Vergangenheit und Gebrauchsspuren geben dem Raum Flair und lassen ihn wohnlich wirken. Doch auch hier gilt: Weniger ist mehr! Spielen Sie mit Farben und Formen, aber überfrachten Sie einen kleinen Raum nicht. Der Landhausstil ist mit dem Shabby Chic teilweise verwandt, zumindest können Sie die einzelnen Stilelemente gut miteinander kombinieren. Passende Stile wie hier zeigen Ihnen, wie Sie den Raum so gestalten, dass er für Sie zur Wohlfühloase wird.

Farben bringen Atmosphäre

Hotel room with sofa and kitchenette

Helle Farben vergrößern das Zimmer optisch, dunkle lassen es kleiner erscheinen. Abhängig von der Einrichtung und Ihrem individuellen Geschmack haben Sie die Wahl zwischen vielen verschiedenen Farbtönen.

Geeignete Wandfarben aus der hellen Palette:

– Weiß vom klaren, reinen Schneeweiß bis zum gebrochenen Off-White

– Grau in verschiedenen Abstufungen

– Creme, Sand und Beige
– Apricot und Rosé
– Gelb in vielen Variationen
– Zarte Grün-, Blau- und Fliedertöne

Die Zimmerdecke sollte immer weiß gestrichen sein, so erscheint der Raum klar und hell. An den Wänden können Sie mit Farben spielen. Die Wandgestaltung wird mit der passenden Fensterdekoration und Wohntextilien ergänzt.

Neben der Möglichkeit, das Zimmer mit hellen Farben optisch zu vergrößern, können Sie jedoch auch auf den Höhleneffekt setzen. Mit einer dunklen Gestaltung wirkt der Raum intim und bekommt einen gemütlichen Charakter. Für Räume, die als privater Rückzugsort dienen, kann diese Variante sehr günstig sein. Eine dunkel gestrichene Wand ist ein toller Blickfang und der perfekte Hintergrund für Ihre persönliche Bildersammlung. Intensive, farbige Akzente setzen Sie auch mit einer Tapete in kräftigen Farben und mit ausdrucksstarkem Muster. Damit ein Raum mit dunklen Farben nicht düster erscheint, spielt die Beleuchtung eine wichtige Rolle.

Licht macht Stimmung

Small kitchen in new apartment


Grundsätzlich unterscheidet man zwischen zwei Arten der Beleuchtung. Die Deckenlampe sorgt schon beim Betreten des Zimmers für gute Sicht, darf hell sein und den Raum ausleuchten. Wand-, Tisch- und Stehlampen sind dagegen verantwortlich für die Stimmung. Sorgen Sie also am besten für beides: Eine leistungsstarke Deckenleuchte und kleine Lichtinseln, die den Raum gemütlich machen. Mit der großen Auswahl an Lampen und Leuchtmitteln, die der Markt bietet, können Sie die Beleuchtung des Zimmers ganz an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen.

An allen Orten, wo gearbeitet wird, kommt der perfekten Beleuchtung ein hoher Stellenwert zu. In der Küche über der Arbeitsfläche, am Schreibtisch oder an dem Platz für die Nähmaschine ist gute Sicht enorm wichtig. Der Esstisch darf ebenfalls gut ausgeleuchtet sein, achten Sie hier aber besonders darauf, dass das Licht blendfrei ist und beim Sitzen und Essen nicht stört.
Wenn es um eine gemütliche Stimmung geht, können Sie mit zusätzlichen Lampen viel Atmosphäre schaffen. Eine dekorative Stehlampe – vielleicht in der Kombination aus Deckenfluter und Leseleuchte – macht sich perfekt in einer Zimmerecke. Dezente Wandleuchten eignen sich für das Wohnzimmer, um dem Raum für Familie und Gäste Behaglichkeit zu verleihen. Mit dimmbaren Leuchtmitteln können Sie die Lichtwirkung auf Wunsch reduzieren. Nicht zuletzt bietet das weite Feld an LED-Leuchtmitteln unzählige Möglichkeiten für eine individuelle Lichtgestaltung.

Foto einbetten

Kopieren Sie diesen Kode, um dieses Foto in Ihre Website einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB Forum Bild:
Foto herunterladen Fertig
OR
Melden Sie sich bei Archzine an
Ich möchte angemeldet bleiben Passwort vergessen?
SHARE
  • Hochbeet Konsta, Hornbach

    189, 00 €

    Archzine WARS

    Welches Hochbeet ist praktischer?

    Hochbeet, Holz, Weser, Mein Garten Versand

    184,95 €
    45%
  • Gartenbank Kolonialstil Frederikstad, Mein Garten Versand

    224, 95 €

    Archzine WARS

    Welche Gardenbank ist bequemer?

    Natursteinbank, Bangkirei, Woonio

    450,00 €
    47%
  • Blumenkranz Haare, DaWanda

    75, 00 €

    Archzine WARS

    Welcher Blumenkranz gefällt Ihnen besser?

    Blumenkranz Nyven

    79, 00 €
    44%
  • Schmetterling aus Holz, Dawanda

    12, 00 €

    Archzine WARS

    Welche Frühlingsdeko gefällt Ihnen mehr?

    Kunstpflanze "Calla", Moderne Hausfrau

    9,99 €
    46%