Weihnachtsbaum stirbt ab? 4 Gründe, warum das passiert und wie Sie ihn wiederbeleben

von Anette Hoffmann

Ein lebender Weihnachtsbaum hat etwas wirklich Magisches. Echte Tanne riecht großartig und verleiht der Weihnachtsdekoration eine besondere Note. Und da Weihnachtsbäume aus der Natur deutlich teurer und wesentlich schwieriger zu transportieren sind, ist ihr Austrocknen sicherlich das Letzte, was Sie wollen! Weihnachtsbaum stirbt ab? Lernen Sie, warum dies passiert und wie Sie ihn wiederbeleben können!

Weihnachtsbaum stirbt ab? Das können die möglichen Ursachen sein

weihnachtsbaum stirbt ab tanne tannenbaum braune nadeln
Anzeige

Ein Weihnachtsbaum stirbt aus 4 Hauptgründen ab

echter tannenbaum zum weihnachten pflege tipps
Anzeige

Warum stirbt der Weihnachtsbaum ab?

Wenn die Nadeln Ihres Weihnachtsbaums braun werden, hängen oder abfallen, ist beginnt er höchstwahrscheinlich zu sterben. Aber warum passiert das? Hier sind 4 mögliche Gründe dafür:

1. Der Raum ist zu warm oder der Baum steht zu nah an der Lichtquelle

Der natürliche Lebensraum der Tannen ist der Kaltwald. Wenn Sie Ihren Weihnachtsbaum also in einem warmen, gemütlichen Raum aufgestellt haben, kann dies der Grund dafür sein, dass er abstirbt.

2. Ihr Weihnachtsbaum braucht etwas zu trinken

Einen Weihnachtsbaum zu Hause am Leben zu halten, ist keine komplizierte Wissenschaft, aber es erfordert ein gewisses Maß an Aufmerksamkeit. Einer der häufigsten Gründe für das Absterben eines Weihnachtsbaums ist die unzureichende Wasserversorgung. Ja, es stimmt – auch Bäume ohne Wurzeln brauchen Wasser (wie Blumen, wenn Sie sie in eine Vase stellen). Deshalb müssen Sie wissen, wie und wie oft Sie Ihren Baum gießen sollten, um sicherzustellen, dass er bis nach den Feiertagen überlebt.

Um einen gesunden Weihnachtsbaum zu haben, müssen Sie ihn richtig pflegen

christbaum dekorationin silbern und gold moderne weihanchtsdeko

3. Die Luftfeuchtigkeit in Ihrem Zuhause variiert

Ein weiterer Faktor, der dazu führen kann, dass ein Weihnachtsbaum austrocknet und abstirbt, ist die schwankende Luftfeuchtigkeit im Raum, in dem er steht. Da wir im Winter häufig die Heizung einschalten, kann die Temperatur stark variieren. Wenn Sie die Türen öffnen, dringt kalte Luft ein, die dazu führt, dass die Nadeln herunterfallen und der Baum sogar abstirbt.

4. Der Baum wird zu früh eingebracht

Wird der Weihnachtsbaum zu früh abgeschnitten, kann sein natürlicher Lebenszyklus aufgrund fehlender Wurzeln die Ursache für sein Absterben sein.

Wie kann man einen sterbenden Weihnachtbaum wiederbeleben?

weihnachtsbaum verliert nadeln tanne stirtb ab gruende

Wie können Sie einen sterbenden Weihnachtsbaum wiederbeleben?

1. Halten Sie den Baum kalt

Wenn Sie festgestellt haben, dass die Hitze die Ursache für das Absterben Ihres Weihnachtsbaums ist, geben Sie ihm etwas Zeit in der Kälte, indem Sie ihn in die Garage stellen und zuerst alle Ornamente entfernen. Lassen Sie ihn dort mindestens ein oder zwei Tage ruhen, bevor Sie ihn wieder ins Haus bringen. Platzieren Sie ihn am besten in der Nähe eines großen Fensters. Wenn Sie ihm außerdem hin und wieder eine Portion kalte Luft zuführen können, wird sich viel besser fühlen.

2. Geben Sie dem Weihnachtsbaum genug Wasser

Der Weihnachtsbaum braucht, auch beschnitten, viel Wasser! Die National Christmas Tree Association sagt, dass ein Baum etwa 1 Liter Wasser pro Zoll Stammdurchmesser benötigt. Beispielsweise benötigt ein 1.8 m hoher Weihnachtsbaum etwa eine Gallone Wasser pro Tag. Sie könnten ein Baumbewässerungssystem hinzufügen. Dies wird den Vorgang erheblich erleichtern und Sie müssen die Geschenke darunter nicht entfernen.

Echte Weihnachtsbäume brauchen Kälte und genügend Wasser

abgebrannter weihnachtsbaum tanne stirbt ab

Was tun, wenn der Baum kein Wasser trinkt?

Wenn Ihr Weihnachtsbaum mehrere Tage lang kein Wasser aufnimmt, kann es daran liegen, dass der Stamm nach dem Schneiden mit Wachs versiegelt wurde. Der wichtigste Weg, die Substanz loszuwerden, besteht darin, den Stamm zurückzuschneiden. Sie können aber auch versuchen, das Wachs vorher mit heißem Wasser (nicht mit kochendem Wasser) zu lösen. Dadurch schmilzt das Wachs und der Weihnachtsbaum kann wieder Wasser aufnehmen.

3. Begrenzen Sie die Zeit, die der Baum drinnen verbringt

Um Ihren Weihnachtsbaum lange am Leben zu halten, bewahren Sie ihn nicht länger als 12 Tage im Topf im Innenbereich auf. Stellen Sie ihn alle 10-12 Tage für etwa 24-30 Stunden nach draußen, damit er sich erholen kann. Wenn die Feiertage vorbei sind, stellen Sie verwurzelte Bäume ins Freie. Es könnte auch eine gute Idee sein, in einen Luftbefeuchter zu investieren. Auf diese Weise spenden Sie Feuchtigkeit, wenn der Raum, in dem der Baum steht, zu trocken ist.

Die beste Temperatur für einen Weihnachtsbaum liegt bei 5 bis 10°C

weihnachtsbaum dekoriert mit silbernen und blauen weihnachtkugeln

4. Was können Sie machen, wenn der Baum zu früh drinnen gebracht wurde?

Wenn Sie alle anderen Ursachen für das Absterben Ihres Weihnachtsbaums ausgeschlossen haben, wurde er höchstwahrscheinlich zu früh geschnitten. Idealerweise sollte er eine Woche vor Weihnachten nach Hause gebracht werden. Wenn der Baum aus diesem Grund stirbt, ist es leider wenig wahrscheinlich, dass Sie ihn retten können. Geben Sie ihm aber frisches, kühles Wasser. Dies kann Ihnen helfen, ihn länger frisch zu halten.

Bringen Sie den Weihnachtsbaum nicht zu früh ins Haus

wie haelt sich der tannenbaum laender frisch

Was tun damit der Weihnachtsbaum länger hält? – Ein einfacher Trick!

Damit Ihr Weihnachtsbaum länger hält, geben Sie ihm nicht nur ausreichend Wasser, sondern auch Nahrung. Rühren Sie dazu einen Esslöffel Maissirup oder Zucker in eine Schüssel mit Wasser. Rühren Sie es dann ins Wasser des Baumes ein.

*Holen Sie sich Inspirationen, wie Sie Ihren Weihnachtsbaum weiderverwenden.

Dieser einfache Trick kann Ihnen helfen, Ihren sterbenden Weihnachtsbaum wiederzubeleben

tannenbaum stirbt ab weihanchtbaum nadeln fallen ab
Anette Hoffmann

Annette Hoffmans erstaunliche Medienkarriere spiegelt ihr pures Engagement für den Journalismus und das Publizieren wider. Ihre Reise begann 2010 als freiberufliche Journalistin bei Vanity Fair, wo sie ihre einzigartige kreative Perspektive einbringt.