Werbung

Die Christrose gehört unserer Meinung nach zu den schönsten und zierlichsten Pflanzen auf der Welt. Vielleicht kennen Sie diese Pflanze auch als Schneerose oder schwarze Nieswurz. Was diese Pflanze besonders schön macht, sind die großen, weißen und manchmal leicht pinken Blüten. Sie gehört auch zu den mehrjährigen und immergrünen Pflanzen. Wie jede Pflanze braucht auch die Christrose Pflege, um länger überleben zu können. In diesem Artikel verraten wir, was Sie alles über Christrose Pflege wissen müssen.

Wichtiges, was Sie über Christrose Pflege wissen müssen

blumen pflegetipps wie pflege ich christrose richtig im garten

Wichtiges über die Christrose Pflege

#Licht

  • Diese Pflanze kann problemlos im Schatten gedeihen. Es ist jedoch empfehlenswert, dass sie mindestens 3 Stunden Sonnenlicht am Tag bekommt. Christrosen bevorzugen an einem Ort im Garten zu wachsen, wo es gleichzeitig schattig und geschützt ist. Sie können Ihre Christrose in der Nähe von laubabwerfende Sträuchern oder Bäumen pflanzen, wo das Blattwerk im Frühling und Sommer Schatten spenden und im Herbst und Winter die Pflanze mit Sonnenlicht versorgen wird. Falls Sie Ihre Christrose in einem Topf gepflanzt haben, sollten Sie sicherstellen, dass Sie im Sommer einen kühleren Ort finden, da die Blätter ansonsten gelb werden können.

Bewässern Sie regelmäßig, aber übertreiben Sie es nicht

pflanzen richtig pflegen blume mit weissen blueten im garten

#Wasser

  • Die Christrose kann mit kalkhaltigem Wasser zurechtkommen. Da diese Pflanze wie bereits erwähnt zu den Immergrünen gehört, darf der Wurzelballen nicht vollständig austrocknen. Das bedeutet, dass Sie Ihre Christrose früh am Morgen und spät am Abend leicht bewässern sollten. Es ist besser, die Pflanze leicht und regelmäßig zu bewässern, anstatt oft und zu viel. Zu viel Wasser ist nämlich auch nicht gut für Pflanzen.

Der Boden sollten gut durchlässig sein

schneerose wie richtig pflegen hilfreiche tipps und informationen

#Boden

  • Christrosen bevorzugen frischen, feuchten und gut durchlässigen Boden. Der geeignete pH-Wert liegt zwischen 6.5 und 7.5, also mehr oder weniger neutral und etwas alkalisch. Christrosen können schon in schlechten Bodenbedingungen überleben, aber ausreichende Nährstoffe fördern Wachstum und Blüte. Wenn der Boden die Christrose nicht mit den nötigen Nährstoffen versorgt, können Sie Blumenerde oder organische Dünger untermischen.

Düngung ist empfehlenswert

immergruene pflanzen christrose pflege wie richtig machen

#Dünger

  • Wenn Sie Ihre Christrose in Ihrem Garten gepflanzt haben, ist eine ganzjährige Mulchschicht aus frischem Kompost, Laub oder Grasschnitt als Dünger in den meisten Fällen mehr als genug. Mit der Zeit zersetzt es sich und wird durch Bodenorganismen zu wertvollem Humus. Regenwürmer, die von dem organischen Material angezogen werden, können auch bei der Düngung des Bodens helfen. Darüber hinaus schützt die Mulchschicht die überwinternden Knospen an der Erdoberfläche. Wenn der Boden etwas unfruchtbar ist oder die Pflanzen größer werden, können Sie im Frühjahr einmalig einen niedrig konzentrierten Dünger verwenden. Vermeiden Sie Dünger, die reich an Stickstoff sind, da sie das Wachstum beeinträchtigen können. Vermeiden Sie auch Düngung während der Blüte oder innerhalb von 2 Wochen nach der Teilung, da die Blüten ansonsten abfallen können.

Sie sollten Ihre Christrose nur dann beschneiden, wenn die Blütenstiele verwelkt sind

schoene weisse blume pflege tipps fuer christrose garten

#Beschneidung

  • In der Regel ist regelmäßige Beschneidung bei der Christrose nicht unbedingt notwendig. Im Frühsommer können Sie einfach die abgestorbenen/verwelkten Blütenstiele abschneiden, damit die Christrose ihre Energie nicht auf die Bildung von Samenkapseln konzentriert. Es ist wichtig zu wissen, dass altes Laub nur dann entfernt werden sollte, wenn es komplett verwelkt ist. Das gibt der Pflanze die Möglichkeit, alle möglichen Nährstoffe herauszuziehen und sie in der nächsten Wachstumsphase zu nutzen. Die Entfernung von altem Laub hilft auch dabei, die Verbreitung von Pilzkrankheiten und Schädlingen zu vermeiden. Stellen Sie auch sicher, dass Sie Handschuhe tragen, da der Saft der Christrose die Haut reizen kann.

Vermehren können Sie durch Wurzelteilung und Samen

mehrjaehrige pflanzen christrose pflege im garten und im topf

#Vermehrung

  • Sie können Christrosen durch Wurzelteilung vermehren. Die Methode ist ganz einfach. Die beste Zeit für die Teilung ist im Frühjahr.
  • So geht es:
    • Bevor Sie die Pflanze ausgraben, sollten Sie sie zuerst befeuchten und erweichen.
    • Graben Sie möglichst tief, um die Wurzeln der Christrose nicht zu beschädigen.
    • Schneiden Sie den Wurzelballen einer älteren Pflanze mit einem Spaten in gleich große Stücke.
    • Stecken Sie die Wurzelstücke wie gewohnt in das Substrat und halten Sie sie feucht. Düngen Sie für ca. 2 Wochen nicht.
    • Nach ein paar Wochen sollten Sie bereits erste Triebspitzen sehen.
  • Christrosen können Sie auch durch geerntete Samen vermehren, aber die Blüten können später eine etwas andre Farbe als die Elternpflanzen haben. Die Samen sollten Sie sofort nach der Ernte aussäen, damit sie normal keimen können. Stellen Sie einfach sicher, dass Sie den Boden feucht und nicht durchnässt halten und lassen Sie die Natur Ihre Arbeit tun.

So eine wunderschöne Pflanze

wie pflege ich eine schneerose richtig garten tipps und infos

#Überwintern

  • Die Christrose blüht im Winter und braucht kühle Temperaturen, um zu wachsen. Im Garten können Sie eine Schicht aus Rinde oder Reisig verwenden, um die Pflanze warmzuhalten. Wenn Sie Ihre Christrose in einem Topf pflegen, besteht die Gefahr, dass bei starkem Frost das Substrat vollständig gefriert. In diesem Fall können Sie ein Schutzvlies, das komplett um den Topf gewickelt ist, verwenden. Kühle Temperaturen sind nicht empfehlenswert. Die Temperaturen in einem kühlen Raum entsprechen nicht den Bedingungen, die die Pflanze für ihre Blüte benötigt.

Schnecken lieben Christrosen überaus

garten und pflanzen pflege tipps christrose pflege im zimmer tipps

#Schädlinge und Krankheiten

  • Schädlinge – Es gibt leider einige Schädlinge, die Christrosen sehr lieben. Zu dieser Gruppe gehören zum Beispiel Schnecken und Blattläuse. Gegen Schnecken können Sie Schneckenbarrieren verwenden, um die uneingeladenen Gäste fernzuhalten. Rapsöl gegen Blattläuse können Sie zum Beispiel verwenden, um diese Schädlinge zu bekämpfen.
  • Krankheiten – Eine viel zu feuchte Umgebung und Fehler bei der Pflege können zu Krankheiten wie zum Beispiel Schwarzfleckenkrankheit führen. Häufige Symptome sind eingerollte Blätter und ölige Pflanzenteile. Diese Krankheit kann nur mit Fungiziden behandelt werden. Um Ihre Christrose zu retten, sollten Sie sie sofort an einen neuen Ort umpflanzen.

Richtige Christrose Pflege

wie pflege ich eine christrose reichtig hilfreiche tipps und infos

Diese Pflanze kann auch eine solche Farbe haben

zierliche blume mit lila blueten schneerose pflege tipps und tricks

 

Foto einbetten

Kopieren Sie diesen Kode, um dieses Foto in Ihre Website einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB Forum Bild:
Foto herunterladen Fertig
OR
Melden Sie sich bei Archzine an
Ich möchte angemeldet bleiben Passwort vergessen?
SHARE