In der Freiluftsaison gefällt es jedem, in der Sonne zu liegen und das schöne Wetter zu genießen, vielleicht mit einem kühlen Getränk in der Hand. Das ist mit Sicherheit gut für die Seele, doch nicht für die Haut. Das Sonnenlicht tut unserer Haut gut, aber es kann sie zugleich schädigen. Wer mehrere Stunden im Außenbereich verbringen möchte, soll daher darüber nachdenken, einen guten Sonnenschutz zu installieren. In den folgenden Zeilen geben wir Ihnen ein paar hilfreiche Tipps, wie Sie einen passenden Sonnenschutz für Ihren Garten bzw. Balkon oder Ihre Terrasse auswählen.

#1. Große

Die Größe ist das erste Kriterium, das bei der Wahl eines passenden Sonnenschutzes beachtet werden soll. Abhängig davon, wie viel Platz zur Verfügung steht, können verschiedene Lösungen ausgewählt werden. Für kleine Balkone eigenen sich zum Beispiel am besten die Sonnenschirme, weil sie sehr flexibel und vielseitig einsetzbar sind. In den größeren Außenbereichen können Pergola, Sonnensegel, Pavillon u.a. installiert werden. Entscheidend hier sind die eigenen Vorlieben und Bedürfnisse.

Sonnenschirme sind eine mobile und praktische Sonnenschutzlösung

sonneschutz für garten, terrasse und balkon, tipps zur auswahl, grüner sonnenschirm, terrassengestaltung ideen

#2. Material

Das Material, aus dem der Sonnenschutz hergestellt ist, spielt eine wichtige Rolle. Der Sonnenschutz ist viel Zeit der Sonne, Regen, Wind, manchmal auch Schnee ausgesetzt. Er soll daher besonders robust, stabil und beständig gegenüber den unterschiedlichen Witterungseinflüssen sein. Geeignete Stoffe für Sonnenschutz wie Sonnensegel, Sonnenschirme, Wandschirme o.Ä. sind zum Beispiel Polyester, Polyacryl sowie verschiedene Mischgewebe. Wenn es um Pergola, Pergolamarkise, Pavillon o.Ä. geht, passen am besten Kunststoff, Holz und Sicherheitsglas.

#3. Farbe

Die Farbe des Sonnenschutzes kann die Atmosphäre und das Wohlbefinden wesentlich beeinflussen. Dunklere Farben spenden in der Regel mehr Schatten und absorbieren mehr UV-Strahlung als helle Farben. Sie werden aber schneller warm und es ist daher besser darauf zu verzichten. Eine beliebte Variante sind Farben wie Gelb, Orange und Rot, mit denen Sie frische Akzente im Außenbereich gesetzt werden können. Gute Option ist auch Blau, weil es für einen modernen, maritimen Look sorgt. Die modernen Sonneschutzlösungen werden in zahlreichen Farbvarianten angeboten. Wählen Sie eine Farbe, die Ihnen gefällt und die farblich zu den anderen Einrichtungselementen passt. Achten Sie außerdem darauf, dass das Material hochwertig ist, damit die Farbe nicht schnell verblasst.

#4. Witterungsbeständigkeit

Ein Sonnenschutz soll nicht nur vor Sonne und Hitze, sondern auch vor Wind schützen. Er soll daher hochwertig sein und aus wasserabweisenden, schmutzresistenten Materialien hergestellt werden. Achten Sie beim Kauf, dass der Sonnenschutz aus Werkstoffe besteht, die für den Außenbereich geeignet sind. So können Sie sicher sein, dass er Ihnen lange Zeit dienen wird.

Schutz der Privatsphäre auf dem Balkon

sonnenschutz für den außenbereich, außenbereichgestaltung ideen, postermöbel mit blauen sitzkissen

#5. UV-Schutz

Im Hochsommer scheint die Sonne normalerweise sehr stark. Bei der Auswahl eines guten Sonnenschutzes ist daher auch wichtig, auf UV-Schutz zu achten. Moderne Sonneschutzlösungen schützen die Haut vor den negativen Einflüssen der UV-Strahlung beim stundenlangen Sonnenbaden. Suchen Sie am besten einen Sonnenschutz nach UV-Standard 801.

#6. Installation

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, einen Sonnenschutz anzubringen. Wählen Sie diese Art, die für die entsprechenden örtlichen Gegebenheiten am besten geeignet ist. Auf kleinere Balkonen zum Beispiel passen am besten Wandschirme, Wandmarkisen u.a., weil sie sehr platzsparend sind. Wenn ein Sonnenschirm an einem Platz bleiben soll, auf einer großen Terrasse zum Beispiel, sind Bodenhülsen, die im Beton verankert werden, eine praktische Lösung.

#7. Pflege

Der Sonnenschutz ist in den meisten Fällen ständig der Witterungseinflüsse ausgesetzt. Die richtige Pflege ist daher sehr wichtig, damit er länger schön bleibt. Achten Sie darauf, dass pflegeleichte, wetterfeste Stoffe für den Sonnenschutz verwendet werden. Die meisten Sonnenschutzlösungen erfordern kleine spezielle Pflege. Beachten Sie aber Folgendes: 1. Lassen Sie den Sonnenschutz beim schlechten Wetter am besten geschlossen, oder decken Sie ihn ab, falls möglich (wenn es zum Beispiel um einen Sonnenschirm geht). 2. Wenn Flecken auftreten, verwenden Sie einen speziellen Reiniger, um ihn wieder sauber zu machen.

Pergolamarkise – stabiler Sicht- und Sonnenschutz für den Außenbereich

sonnenschutz auswählen, die besten tipps, außengarten gestalten, außenmäbel ideen

Eine Oase der Ruhe und Erholung im Garten schaffen

sonnenschutz ideen, außenbereich gestalten, gartengestaltung ideen, kleiner tisch, ecksofa

SHARE