Werbung

Manchmal sind die Grundrisse von Sitzplätzen so verwinkelt, dass ein regulärer Sonnenschirm nicht passend platziert werden kann. Balkone, die an der südlichen Giebelseite eines Hauses eigentlich zur attraktiven Wohnraumerweiterung in den Sommermonaten dienen sollen, mutieren zu regelrechten Hitzefallen. Die Sonnenschirme, die im Handel üblicherweise zu haben sind, passen aus verschiedenen Gründen nicht. Entweder gibt es keine passende Arretierung für das Balkongeländer oder der Fuß des Sonnenschirms ist so groß dimensioniert, dass die Nutzfläche des Balkons stark eingeschränkt wird. Manchmal sind die Sonnenschirme auch so ausladend, dass sie dem Wind zu viel Angriffsfläche bieten. Kommt dann das Problem eines verwinkelten Grundrisses dazu, dann wird die Beschattung zu einer echten Herausforderung.

Leichte Baumwollstoffe und dezente Farben sind für ein Sonnensegel gut geeignet

Leichte Baumwollstoffe und dezente Farben sind für ein Sonnensegel gut geeignet


Die Sonneneinstrahlung ist sehr stark geworden. Schützen wir uns nicht von der aggressiven Sonne, können wir schlimme Schäden an der Haut davontragen. Ein Sonnensegel ist deshalb, genauso wie ein Sonnenschirm, als Beschattung unverzichtbar. Es gibt eine clevere Lösung, die sich auf fast jedem Freisitz integrieren lässt, ohne Platz zu verschwenden.

Das maßgeschneiderte Sonnensegel

Gerade bei kleinen Balkonen ist jeder Quadratmeter wichtig, sodass ein Sonnensegel eine gute Option ist. Die Beschattung wird einfach an der Wand befestigt und nimmt auf dem Boden keinen Platz weg. Auch gibt es keine störende Stange. Schade nur, dass es die handelsüblichen Sonnensegel in ihrer kleinsten Ausführung meistens nur in dem Maß 2 × 2 m gibt. Viele Balkone sind wesentlich schmaler. An der schmalen Seite weisen sie manchmal knapp 1 m bis 1,50 m auf. Für alle Balkone, für die es keine Lösung von der Stange gibt, ist das maßgeschneiderte Sonnensegel eine clevere Idee.

Grobes Webgeflecht lässt noch viel Sonne durch

Grobes Webgeflecht lässt noch viel Sonne durch, sich auf clevere Beschattung entscheiden

Die Vorbereitung: Aufhängpunkte bestimmen

Sie müssen festlegen, wo und wie die Beschattung aufgehängt werden soll. Ist ihr Balkonen von drei Seiten geschlossen, haben sie Glück, denn dann können Sie die Beschattung einfach an den gegenüberliegenden Wänden befestigen. Fehlt eine Wand, wird es schon schwieriger. Doch da das Sonnensegel sehr leicht ist und Sie am besten mit einem duftigen Baumwollstoff arbeiten, muss die Aufhängung nicht viel halten. Sie können deshalb zum Beispiel in der Ecke des Balkons einen Holzpfosten anbringen, an dessen oberen Ende ein Haken für das Sonnensegel befestigt wird. Verfügt der Balkon nur auf der Rückseite über eine Wand, bringen Sie zwei Pfosten in den gegenüberliegenden Ecken zur Wand an. Dann können Sie das Sonnensegel an der Wand und an den Pfosten befestigen.

Warum nicht zu schillerndem Goldstoff greifen? Als Doppellage eine charmante Idee.

Warum nicht zu schillerndem Goldstoff greifen

Maß nehmen und zuschneiden

Das Messen ist natürlich das A und O bei der Vorbereitung. Sie fertigen praktisch ein Schnittmuster für ihr Sonnensegel an. Wenn Ihr Balkonen bzw. Ihre Terrasse einfach rechteckig ist, dann ist das herstellen des Sonnensegels gar nicht schwer. Ist aber ein Vorsprung zu verarbeiten, wird es ein wenig kniffliger. Die Lösung liegt in der Aufteilung. Das Ziel ist, dass Schnittmuster des Sonnensegels in möglichst wenige Dreiecke, Quadrate oder Rechtecke aufzuteilen. Diese werden dann zusammengesetzt und ergeben so eins zu eins den Grundriss wieder. Hier ein grafisches Beispiel eines Balkons mit Eckvorsprung:



An den kurzen Seiten werden später Rundhölzer eingebracht und auch in der Mitte, wo die beiden Teilstücke zusammengenäht werden, soll später ein Rundholz die Form stabilisieren. Sie nähen also links und rechts an die Teilstücke einen Tunnel ein, in die Sie jeweils ein leichtes, stabiles Rundholz stecken – so ähnlich wie bei breiten Raffrollos im Innenbereich.

Zur Befestigung des Sonnensegels reichen 3-4 Punkte, in der Grafik mit Pfeilen dargestellt. Je mehr Befestigungspunkte Sie wählen, desto stabiler hängt ihr individuelles Sonnensegel. Sie können es aber auch wie eine Hängematte aufhängen und links und rechts an den äußeren Rundhölzern stabile Schnüre befestigen. Führen Sie diese zu diesem Zweck in der Mitte zusammen und hängen Sie sie nur an einem Punkt auf, eben genauso wie eine Hängematte. Der Nachteil daran ist, dass das Sonnensegel schwingen kann, was bei starkem Wind einen negativen Effekt auf die Beschattungsqualität hat. Die Hängemattenaufhängung empfiehlt sich in erster Linie für Sonnensegel, die in der Mitte kein extra Rundholz aufweisen, sondern locker durchhängen.

Die Nähte können in Kontrastfarben für besondere Akzente sorgen

Die Nähte können in Kontrastfarben für besondere Akzente sorgen

Stoffe für individuelle Sonnensegel

Welche Stoffe Sie für Ihr Sonnensegel wählen, liegt ganz bei Ihnen. Sie können farbenfrohe Varianten wählen oder sich für einen unifarbenen Stoff entscheiden. Wussten Sie, das Gelb die Stimmung positiv beeinflusst? Machen Sie sich die Farbpsychologie zunutze und suchen Sie den Stoff nach der gewünschten Stimmung aus, die dieser erzeugen wollen.

Tipp: Wichtig ist, dass er nicht zu locker gewebt ist und eine zuverlässige Reißfestigkeit aufweist. Lichtdicht und ein wenig wasserabweisend sind Softshell-Stoffe, ebenfalls gut geeignet sind leichte Baumwoll-Jerseystoffe. Mit einem Gewicht von 200 Gramm pro Quadratmeter liegen Sie richtig.

Auf kleinen Balkonen ist jeder Quadratmeter wichtig. Ein Sonnenschirmfuß wäre viel zu massiv und nimmt Platz weg.

Auf kleinen Balkonen ist jeder Quadratmeter wichtig

Das Schöne an Ihrem individuellen Sonnensegel ist, dass Sie es farblich auf Ihre Möblierung oder Bepflanzung abstimmen können. Wieso nicht gleich zwei verschiedene Segel herstellen, eines in Uni und eines mit einem fröhlichen Gute-Laune-Muster? Dann haben Sie die Wahl und haben immer eines zum Wechseln parat. Weiter Vorteile der selbstgenähten Sonnensegel sind:

  • kostengünstig
  • einfach herzustellen
  • passt perfekt
  • Volants an den Seiten verbessern die Beschattung
  • Leicht
  • Waschbar
  • Individuell

Kombinieren Sie Ihr neues Sonnensegel mit der passenden Tischdeko, selbstgemachtem Wandschmuck und aufgepeppten Möbeln, dann wirkt Ihr Balkon wie aus dem Designer-Studio.

Foto einbetten

Kopieren Sie diesen Kode, um dieses Foto in Ihre Website einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB Forum Bild:
Foto herunterladen Fertig
OR
Melden Sie sich bei Archzine an
Ich möchte angemeldet bleiben Passwort vergessen?
SHARE