Werbung

Was vor einiger Jahren als Utopie klang, ist heute Realität – die Idee für fliegende Autos ist eigentlich nicht neu, denn sogenannte Flugautos gab es bereits vor hundert Jahren.

Der erste Prototyp eines solchen fliegenden Autos wurde von Glenn Curtiss (amerikanischer Pilot und Rennfahrer; 1878 – 1930) im Jahre 1917 ausgearbeitet. Sein Autoplane war leider nicht flugfähig, aber trotzdem wurden mit ihm einige kurze Strecken zurückgelegt. In Anbetracht, dass das erste Benz-Automobil nur 30 Jahre früher patentiert wurde, können wir mit Sicherheit sagen, dass dies eine bedeutende historische Leistung war.

 Glenn Curtiss – der Entwickler des ersten Flugautos

hier ist ein altes bild von dem pilot glenn curtiss mit dem von ihm augearbeiteten autoplane - das erste flugauto mit tragflächen der welt


Fliegende Autos – das von Glenn Curtiss ausgearbeitete Autoplane aus dem Jahre 1917

ein beispiel für fliegende autos - das ist das erste flugauto von glenn curtiss - mit großen luftschrauben und tragflächen

Das erste wirklich funktionierende Flugauto wurde erst 20 Jahre später ausgearbeitet. Es wurde von der US-amerikanischen Firma Pitcairn Aircraft Company hergestellt. Der erste Flug mit dem sogenannten Pitcairn Autogyro AC-35 wurde von dem Testpiloten James G. Ray am 26. März 1936 durchgeführt. Außerdem ist dieses erfolgreich geflogene Flugauto unter den Augen zahlreicher Zuschauer in einem Stadtpark gelandet. Hier ist aber noch etwas anzumerken: heute könnte man sagen, dass das Pitcairn Autogyro AC-35 als ein Hubschrauber aussieht, aber trotzdem wurde es als ein Tragschrauber konstruiert und aus diesem Grund konnte es (wie alle Gyrokopter) nicht senkrecht ausfliegen. Ganz im Gegenteil: zu diesem Zweck benötigte es nicht nur eine Startbahn, sondern auch eine kurze Landbahn.

Pitcairn Autogyro AC-35 – der Name des ersten erfolgreich geflogenen Flugautos

Pitcairn Autogyro AC-35 - dieses graues auto mit propellern war eigentlich das erste erfolgreich geflogene flugato, das eigentlich wie ein hugrschrauber aussieht

Die Entwicklung der fliegenden Autos ging mit dem Flugauto von Waldo Waterman weiter. Man kann sagen, dass das von ihm ausgearbeitete Flugauto eigentlich eine Weiterentwicklung seines früheren schwanzlosen Flugzeuges war. Außerdem zeichnete es sich durch eine Länge von 6,10 m und ein Flügelspannweite von 12 m durch. Es wurde nach seinem Entwickler getauft – Watermann Arrowbile III, und der erste Flug mit ihm wurde von Waldo Waterman am 21. März 1937 durchgeführt. Dieses Flugauto konnte relativ hohe Geschwindigkeiten entwickeln – 177 km/h in der Luft und maximal 88 km/h am Boden.

Watermann Arrowbile III – dieses Auto zählt eigentlich zu den ersten Flugautos, die nicht nur mehrmals flogen, sondern auch mehrfach nachgebaut wurden

hier ist das kleine weiße flugauto von waldo waterman - das schwanzlose watermann arrowbile drei


So begann die Entwicklung der fliegenden Automobile in den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts. Und obwohl die Hersteller der ersten Flugautos viele Schwierigkeiten bei Serienproduktion und Verkauf stießen, erwatete diese Autos eine bessere Zukunft.

„Eine Kombination aus Flugzeug und Automobil wird kommen. Sie mögen lächeln, aber sie wird kommen!“, Henry Ford (der Gründer des Automobilherstellers Ford Motor Company), 1940

henry ford - der mann, der den automobilhersteller ford motor company gründete

What's Hot

Kreative Wohnideen zur optimalen Raumnutzung

Wohnzimmergestaltung: 105 Wohnzimmer Deko Ideen für einen modernen Look

schwarze sneakers schwarze jeans camelfarbener mantel schwarze mini handtasche dresscode sportlich elegante outfits damen 1

Smart Casual Dresscode für Damen: Super Styling-Ideen für Ihr Outfit

Am 12. Juli 1946 wurde der erste Flug mit dem neuen Modell 118 ConvAirCar von dem US-amerikanischen Flugzeug- und Raketenhersteller Convair (Consolidated Vultee Aircraft Corporation, 1943-1996) durchgeführt. Es wurden nur zwei Prototypen von diesem Flugauto gebaut, aber trotzdem blieben sie leider (genau wie die Moulton-Taylor Modelle aus 1949 und 1950) von der Öffentlichkeit unbemerkt.

Modell 118 ConvAirCar

ein bild von einem der ersten fliegenden autos - das ist modell 118 convair car

Moulton-Taylor

model moulton-taylor - ein gelbes fliegendes auto mit tragflächen und propellern und ein pilot

What's Hot

Garten Ideen: 182 fantastische Beispiele, wie Sie Ihren Garten gestalten

114 stilvolle und moderne Garten Ideen zur Inspiration

Über 40 Vorschläge, wie Sie ein Terrarium selber bauen

Seit den ersten Flugautos ist viel Zeit vergangen, aber in der heutigen Welt gibt es schon viele fliegende Autos, die zu kommerziellen Zwecken ausgearbeitet werden.

Endlich haben wir etwas gefunden und es gibt uns eine neue Hoffnung, dass wir eines Tages ein Flugauto fahren, das wie das Imperial Speeder Bike von Star Wars aussieht. Hier ist das Audi Shark Konzept! Der Name seines Designers ist Kazim Doku. Audi Shark ist einem Sportwagen ähnlich, aber außerdem bietet dieses Flugauto einen maximal möglichen Komfort.

Audi Shark – das Konzept von Kazim Doku

fliegende autos audi shark ist ein ganz neues konzept für ein graues flugauto

Audi Shark ist eher ein Hovercraft – ein Luftkissenfahrzeug, das aus der Luft eine Art Kissen zwischen sich und der Erde bilden kann und auf diese Weise kann er in der Luft schwebenfliegende autos - das konzept des designers kazim doku für ein graues, fliegendes auto

What's Hot

Moderne Möbel für moderne Wohnung: 45 Einrichtungsideen

Sommer Balkon dekorieren: 120 bildschöne Ideen zum Entlehnen

Auge zeichnen: 66 tolle Bilder zur Inspiration

Bald wird jeder von uns die Chance haben, ein Flugauto zu besitzen und seinen Traum von einem fliegenden Wagen zu verwirklichen. Nach den erfolgreichen Testen in den Jahren 2009 und 2012 wurde das Flugauto PAL-V genehmigt. So kommt aus den Niederlanden das erste serienproduzierte fliegende Auto. Noch dieses Jahr werden die ersten Vorserienmodelle gefertigt und bis Ende 2018 werden die ersten Autos in Handel gebracht. Es kostet 300 000 Euro und kann schon reserviert werden (plus 2,500 Euro für die Reservierung). Behalten Sie aber im Hinterkopf, dass Sie zu diesem Zweck auch eine Fluglizenz benötigen.

PAL – V

das ist ein schönes, rotes, fliegendes auto mit schwarzen propellern - pal-v

Hier finden Sie die kompletten technischen Daten zum PAL-V Flugauto:

  • Passagiere: 2
  • Länge (Drive mode): 4,00 m
  • Länge (Flight mode): 6,10 m
  • Breite (Drive mode): 2, 00 m
  • Breite (Flight mode) 2,00 m
  • Höhe (Drive mode): 1,7 m
  • Höhe (Flight mode): 3,2 m
  • Leermasse: 664 kg
  • Max. Gewicht: 910 kg
  • Höchstgeschwindigkeit (Drive mode): 160 km/h
  • Höchstgeschwindigkeit (Flight mode): 180 km/h
  • Mindestgeschwindigkeit (Flugbetrieb): 50 km/h
  • Landestrecke: 30 m
  • Reichweite: max 1315 km auf dem Boden und 400-500 km in der Luft
  • Verbrauch: 7,6 l/100 km auf dem Boden und 26l/h in der Luft

PAL-V hat einen 100 PS starken Motor 

hier zeigen wir ihnen zwei fliegende rote flugautos und eine startbahn

What's Hot

Schminken für Anfänger: Basische Make-up Tipps für einen professionellen Look

Osterbasteln mit Kindern – Lassen Sie sich vom Bastelfieber anstecken!

9 Vegetarische Rezepte für den gesunden Alltag

Dieser Motor ermöglicht eine Beschleunigung auf 100 km/h von knapp 9 Sekunden 

hier zeigen wir ihnen drei rote fluegende autos mit schwarzen propellern

pal-v - ein rotes fliegendes auto mut schwarzen propellern und das brücke über das goldene tor

Dieses fliegende Auto sieht außerdem sehr schön aus 

pal-v - hier ist eine garage mit einem roten auto, das fliegen kann

PAL-V – das erste serienproduzierte Flugauto 

ein rotes fliegendes flugauto mit schwarzen propellern, ein weißes haus, grüne bäume. blumen und see

fliegende autos - hier ist noch ein tolles beispiel für ein fliegendes rotes auto und ein großes haus

Mit PAL-V können Sie auf der Straße fahren und bei Bedarf einfach fliegen 

stau, viele autos, ein rotes fliegendes flugauto mit schwarzen propellern

Fliegende Autos 

hier ist pal-v - das ist ein schwarzes fliegendes auto, und eine startbahn

AeroMobil 3.0 – noch ein Flugauto, das 2017 erhältlich sein soll. Es ist ein slowakisches Auto, das zweisitzig ist. Es zeichnet sich außerdem durch seine ausklappbaren Tragflächen aus – dank dieser Tragflächen kann sich dieses Flugauto sehr leicht in ein Sportflugzeug verwandeln.

  • Breite als Auto: 1,6 Meter
  • Länge: 6 Meter
  • Leermasse: nur 450 kg!
  • Ausklappbare Tragflächen
  • Höchstgeschwindigkeit in der Luft: 200 km/h
  • Höchstgeschwindigkeit auf dem Boden: 160 km/h

AeroMobil 3.0

aeromobil 3.0 - ein fliegendes auto mit ausklappbaren tragflächen

Fliegendes Auto mit ausklappbaren Tragflächen 

das ist das sogenannte aeromobil - ein blaues fliegendes auto mit weißen ausklappbaren tragflächen

Fliegende Autos

hier ist ein schön aussehendes fliegendes weißes flugauto mit ausklappbaren tragflächen

Foto einbetten

Kopieren Sie diesen Kode, um dieses Foto in Ihre Website einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB Forum Bild:
Foto herunterladen Fertig
OR
Melden Sie sich bei Archzine an
Ich möchte angemeldet bleiben Passwort vergessen?
SHARE