Werbung

Für viele Frauen ist Haarpflege etwas sehr Wichtiges. Die meisten von uns investieren in teurere Produkte und Geräte, um unsere Mähnen gesund und schön zu halten. All das kommt natürlich mit bestimmten Regeln. Wie zum Beispiel, dass man immer vor dem Föhnen oder dem Glätten Hitzeschutzmittel verwenden sollte. Oder dass man generell alle drei Monate zum Friseur gehen sollte, um die Spitzen zu erfrischen. Etwas, dass sich viele von uns fragen, ist, ob man tatsächlich nasse Haare kämmen sollte. Da wir im Büro zu keiner einheitlichen Entscheidung kommen konnten, haben wir uns auf der Suche nach Antworten gemacht. In diesem Artikel verraten wir Ihnen, was wir herausgefunden haben.

Ist das richtig?

ist es richtig haare nass zu kaemmen tipps und infos


Darf man nasse Haare kämmen?

Früher assoziierten Experten Haarschäden vor allem mit Hitze oder Chemikalien. Heute kann leider das einfache Kämmen zu Schäden führen. Vor allem, wenn die Spitzen sich verknoten haben und Sie sogar Kraft einsetzen müssen, um sie zu entwirren. Das ist nicht nur frustrierend, sondern kann auch wehtun. Es gibt verschiedene Meinungen darüber, wie und womit man genau die Haare kämmen sollte und ob man nasses Haar kämmen darf. Die Frage über das Kämmen von nassen Haaren hat die Haarpflege-Community besonders gespalten. Wie bei den meisten Problemen in Sachen Haaren kommt es darauf an, was für eine Textur Ihre Haare haben. Haare sind schließlich sehr individuell. Das heißt, dass etwas, das bei lockigen Haaren funktioniert, bei glatten Haaren natürlich nicht gleich funktionieren wird. Im nächsten Teil verraten wir Ihnen, was wir über Kämmen und genauer über das Kämmen von nassen Haaren herausgefunden haben.

Nasse Haare kämmen ist generell nicht erwünscht

wie muss man haare richtig kaemmen und wie oft

Wie sollte man Haare richtig kämmen?

Kämmen sollte generell die Gesundheit der Haare fördern und sie entwirren und nicht umgekehrt. Experten sind sich einigen, dass, wenn richtig gemacht, Kämmen sehr wichtig ist, um Knoten, Verwicklungen und Brüche zu vermeiden. Es gibt viele und verschiedene Bürsten und Kämmen, um Haare zu entwirren. Für viele ist es leichter, die Haare zu entwirren, wenn sie nass ist. In manchen Fällen aber ist das nicht empfehlenswert. Vor allem, wenn dies kräftig getan wird, was dem Haar schaden kann und sogar zu Brüchen führen kann.

Es kommt darauf an, was für eine Haartextur Sie haben

darf man nasse haare kaemen tipps und infos

Ist es sicher, Haare nass zu kämmen?

Wie bereits erwähnt, kommt es darauf an, was für eine Textur Ihre Haare haben. Wenn Sie zum Beispiel glatte Haare haben, kann das Kämmen von Ihren nassen Haaren mehr Schäden zufügen als wenn sie trocken sind. Das Wichtigste, das Sie nicht vergessen sollten, ist, dass sich nasses Haar in seinem sensibelsten und brüchigsten Zustand befindet. Wenn Sie die Haare in diesem Zustand kämmen, ist es höchstwahrscheinlich, dass sie sich überdehnt, überzieht und schließlich bricht. Experten sind sich einige, dass Haare am stärksten sind, wenn sie trocken sind.

Wenn Sie andererseits lockiges Haar haben, gilt das Gegenteil. Bestimmt kann jede von Ihnen, die versucht hat, trockene Locken zu kämmen, bestätigen, wie schrecklich das eigentlich ist. Das Kämmen von trockenen Locken ist mit viel Zerren und Verwirren verbunden und ist generell ein absolutes NEIN. Experten sind der Meinung, dass das Kämmen von lockiges oder texturiertes Haar eigentlich dazu beitragen kann, Brüche und Verletzungen der Haarfollikel zu reduzieren und das lockige Muster intakt zu halten.

Falls Ihre Haare Elastizität und Dehnbarkeit aufweisen, sollten Sie neben Entwirrungssprays, Conditioner oder Öle auch hydratisierende und feuchtigkeitsspendende Produkte verwenden. So können Sie das Kämmen viel leichter machen.

Wenn Sie glatte Haare haben, sollten Sie Ihre Haare nicht nass kämmen

frau kaemmt ihre haare mit einem holzkamm


Wie muss man Haare richtig kämmen?

Alle Experten sind sich einig, dass bei allen Haartypen das Verhindern von Verwirrungen und Brüchen bereits unter der Dusche beginnen sollte. Einige sind der Meinung, dass Kämmen sogar nicht immer notwendig ist. Sie sollten sicherstellen, dass Sie Ihre Haare nicht verwirren, wenn Sie sie shampoonieren und konditionieren. So zum Beispiel können Sie Ihre Haare mit den Fingern entwirren, was sanfter und sicherer ist.

Wenn Sie glatte Haare haben, raten Experten, dass Sie etwas abwarten, bevor Sie die Haare weiter kämmen. Für diejenigen unter Ihnen mit lockigen Haaren, ist die beste Zeit zum Kämmen oder Entwirren vor dem Shampoonieren und Konditionierung. Shampoonieren hebt die Nagelhaut an, um Schmutz und Öle richtig zu entfernen. Eine erhabene Nagelhaut bei lockigem und gewelltem Haar kann zu mehr Verwirrungen führen. Nachdem Sie das Shampoo ausgespült haben, wird Ihr Haar größtenteils entwirrt sein und Sie können dann noch einmal spülen, um die Nagelhaut wieder zu versiegeln und ein letztes Mal durchzubürsten.

Sie können mit dem Kämmen bereits unter der Dusche beginnen

haare nass oder trocken kaemmen hilfreiche infos

 Wie oft muss man die Haare kämmen?

Die Antwort auf diese Frage hängt von Ihren eigenen Vorlieben sowie von Ihrem Haartyp ab. Sie sollten Ihre Haare dann bürsten und kämmen, wenn es nötig ist. Für glatte Haare heißt das, dass Sie sie für den Tag stylen sollten oder sie vor oder nach dem Waschen zu entwirren. Für lockiges Haar gilt, alle drei bis sieben Tage zu kämmen, abhängig davon, wann Sie Ihre Haare waschen. Sie sollten die Häufigkeit selber bestimmen, um Haarbruch zu minimieren.

Nasse Haare kämmen

pflege haare richtig frau kaemmt ihre haare mit einem kamm

Haarpflege ist wichtig

wie sollte man richtig haare kaemmen infos und tipps

haircare tipps nasse haare nicht kaemmen infos

Quellen:

Vogue

Gofeminin 

 

Foto einbetten

Kopieren Sie diesen Kode, um dieses Foto in Ihre Website einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB Forum Bild:
Foto herunterladen Fertig
OR
Melden Sie sich bei Archzine an
Ich möchte angemeldet bleiben Passwort vergessen?
SHARE