Mit dem Auto in den Urlaub: Tipps und Tricks für lange Fahrten

Verena Lange / Dezember 05 2016

Weihnachten steht vor der Tür und das bedeutet für viele auch: ab in den Urlaub! Für viele geht es um Skifahren in die Berge oder zur Entspannung an die See. Wer mit dem Auto reist, hat manchmal weite Strecken vor sich. Wir haben die fünf besten Tipps und Tricks für Sie zusammengestellt, wie Sie lange Autofahrten besonders gut meistern. In den Weihnachtsferien geht es für die meisten Familien und Paare in den Winterurlaub. Wenn es zum Skifahren gehen soll, wird oft auf das eigene Auto zurückgegriffen. Je nachdem, wo Sie wohnen, kann das schon einmal eine acht bis zehnstündige Fahrt bedeuten. Das kann nicht nur für die Fahrer, sondern vor allem auch für Ihr Gefährt eine große Anstrengung bedeuten. Bevor Sie sich also ins Auto setzen, sollten Sie folgende Tipps beachten.

Tipp 1: Checken Sie das Auto gründlich durch

das-eigene-auto-lieben-kfz-versicherungen-diebstahlfall

Werbung

Was bringt die beste Stimmung, wenn das Auto technisch nicht im besten Zustand ist. Schauen Sie also ganz genau nach, ob auch alles in Ordnung ist. Checken Sie also das Reifenprofil – gesetzlich vorgeschrieben sind 1,6 Millimeter, die Ölflüssigkeit, die Kühlflüssigkeit, die Bremsflüssigkeit, das Scheibenwischwasser, die Wischergummis, die Verbandskasten, das Warndreieck, die Warnwesten und die Fahrzeugleuchten – vom Standlicht bis zur Nebelschlussleuchte.

Tipp 2: Überprüfen Sie Ihren Versicherungsschutz

junge-fahrer-auto-fuehrerschein-versicherung-haftpflichtversicherung

Auch wenn Sie Ihr Auto technisch auf den neusten Stand gebracht und geprüft haben, kann unterwegs immer mal etwas passieren. Damit Sie in den Bergen oder auf dem Weg zur See nicht alleine gelassen werden, sollten Sie vor langen Fahrten auch Ihren Versicherungsschutz genau prüfen. Bei Kfz-Versicherungen wie RV24.de kann auch online nachgerechnet werden, welcher Schutz der richtige für einen ist. Das erspart Ihnen dann nicht nur Geld, sondern im Urlaub auch Nerven.

Tipp 3: Denken Sie an das Gepäck

vollkaskoschutz-teilkaskoschutz-selbstbeteiligung-kratzer-am-auto-schadensfall

Wer mit dem Auto in den Urlaub fährt, tendiert leicht dazu, zu viel einzupacken. Schnell landen Gepäckstücke im Urlaub, die eigentlich nicht in den Wagen passen. Denken Sie am besten schon beim Packen der Koffer daran, dass Sie nicht zu viele Extrakilos in Ihr Auto laden dürfen. Wie viel zusätzliches Gewicht Ihr Wagen verträgt, können Sie im Fahrzeugschein nachschauen. Bei den meisten PKW können zwischen 400 und 500 Kilogramm geladen werden. Wenn allerdings eine fünfköpfige Familie mit Gepäck im Auto sitzt, ist diese Grenze schnell erreicht. Achten Sie auch darauf, dass Sie schweres Gepäck unten im Kofferraum verstauen. So fliegt bei einer Vollbremsung oder Ausweichmanövern nichts rum und der Fahrzeugschwerpunkt bleibt niedrig.

Tipp 4: Packen Sie ausreichend Getränke und leichte Snacks ein

auto-unfall-reparaturservice-fahrzeugversicherung-schadensfall-konditionen-haftungssumme

Gerade bei langen Fahrten ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass man in den einen oder anderen Stau kommt. Da man nie genau weiß, wann man sein Ziel erreicht oder ob man mal mehrere Stunden an einer Stelle ausharren muss, ist es wichtig, dass Sie ausreichend Getränke und leichte Snacks dabeihaben. Schneiden Sie vor Fahrtbeginn ein paar Apfelstücke klein, nehmen Sie ein paar Käsewürfel und Minisalamis mit und kaufen Sie kleines Laugengebäck. Fettiges Essen, dass schnell im Magen liegt, macht müde. Bei den Getränken sollten Sie darauf achten, etwas ohne Kohlensäure zu wählen. Tee, Fruchtsäfte oder stilles Mineralwasser eignen sich bei langen Fahrten besonders gut.

Tipp 5: Halten Sie Spiele für Kinder parat

Photo of cute little family posing for the selfie in the nature, during their excursion with family car

Besonders für Kinder ist eine lange Autofahrt anstrengend. Zu dem langen Sitzen und der fehlenden Bewegung kommt auch noch schnell die Langeweile dazu. Um die Kleinen bei Laune zu halten, sollten Sie sich schon vorher ein paar kreative Spiele ausdenken. Wie wäre es zum Beispiel mit Kennzeichen raten oder Kennzeichen Bingo? Und während die Kinder im Ratefieber sind, können Sie entspannt Ihr wohlverdientes Urlaubsziel erreichen.

Verwandte Artikel
neue Artikel