Sich auf den Weg zu machen und zu reisen ist für viele Leute ein spannendes Ereignis. Einen Plan machen, Tickets kaufen, den Koffer packen und los geht’s! Manche Menschen ziehen sogar die Eisenbahn anderen Verkehrsmitteln vor. Und das nicht ohne Grund. In diesem Artikel stellen wir Ihnen kurz die Geschichte der Eisenbahn dar und teilen ein paar nützliche Tipps mit, die Ihnen hilfreich sein können, wenn Sie mit dem Zug fahren möchten.

Wie oft fahren Sie mit dem Zug?

omio de mit dem zug fahren durch die welt reisen tipps omio de deutsche bahn hleis roter zug

Seit wann gibt es Züge und Eisenbahn?

Die Geschichte der Eisenbahn ist eigentlich ziemlich lang. Noch zu altgriechischer Zeit haben die Leute Straßen mit Spurrillen gebaut (der sechs Kilometer lange Rillenweg Diolkos durch den Isthmus von Korinth), die vorwiegend für Beförderung von schweren Lasten über eine kurze Distanz gebraucht wurden. Auch in Alten Ägypten wurden künstlich angelegte Rillen zum Transportieren gebaut.

Die alten Dampflokomotive werden in manchen Ländern noch verwendet

old fashioned steam locomotive, kingston new zealand.

Die erste echte Standseilbahn entsteht im 17 Jh. in Großbritannien und wurde vor allem zum Übertragen von Steinkohlen zwischen dem Bergwerk und dem Kai verwendet. Die Schienen wurden damals aus Holz gefertigt und mussten daher oft ersetzt werden. Drei Jahrhunderte später mit dem Aufkommen der industriellen Revolution machen die Schienentechnik und der Eisenbahntransport einen wesentlichen Fortschritt. Noch Mitte des 18. Jh. wurde das erste Modell für Dampflokomotive auf Schienen gebaut. Er war zuerst vorgesehen, um Kohle zu transportieren.

Sind Sie auf eine Schmalspurbahn gestiegen?

thai retro train in kanchanaburi, thailand.

Ca. 60 Jahre später, am Anfang des 19 Jh., werden diese Dampflokomotive in England in Betrieb genommen. Mit den ersten Lokomotiven wurden in Wales zehn Tonnen Eisen und 70 Arbeitern gezogen – eine echte technische Innovation! Schritt für Schritt wird der Zug zu einem stark bevorzugten Verkehrsmittel nicht nur in Großbritannien und Europa, sondern auch weltweit. Heutzutage wollen die Menschen in mehreren Ländern wie China und Japan häufiger mit dem Zug anstatt mit dem Auto oder dem Bus fahren.

Mit dem Zug können Sie hunderte Kilometer reisen

mit dem zug fahren reisen omio de deutsche bahn dampfzug schwarz auf dem land schwarz

Nützliche Tipps, wenn Sie mit dem Zug fahren möchten

Mit dem Zug zu fahren hat viele Vorteile. Manchmal ist das auch das beste Verkehrsmittel. Während die ersten Züge langsam und unbequem waren, sind sie heute supermodern und schnell. Wenn Sie sich für eine Zugfahrt vorbereiten, müssen Sie ein paar Sachen unbedingt in Rücksicht nehmen.

Was ist Ihr Traumziel für die nächste Zugfahrt?

mit dem zug fahren reisen reiseideen tipps ticket kaufen fahrkarte im hand

  1. Kaufen Sie die Fahrkarte im Voraus – Die Züge sind viel größer als Flugzeuge und bieten mehrere Sitzplätze. Jedoch besteht immer das Risiko, dass alle besetzt sind und Sie aufrecht stehen sollen. Das macht kein Spaß, besonders bei einer langen Fahrt. Deshalb buchen Sie unbedingt den Sitzplatz, wenn Sie die Fahrkarte kaufen. Meist gibt es auch einen günstigen Zugfahrplan mit speziellen Tickets. Eine weitere Möglichkeit ist, mit mehreren Leuten als Gruppe zu fahren. Eine Gruppenfahrkarte ist noch günstiger!
  2. Teilen Sie das Gepäck – Im Gegensatz zum Flugzeug haben Sie bei der Zugfahrt keine Einschränkung für das Gepäck. Sie können so viele Taschen nehmen, wie Sie tragen können – sogar Ihre Haustiere. Wichtig ist es aber, Ihre Dinge vernünftig zu teilen. Setzen Sie in einen Rucksack oder andere Tasche alle Sachen, die Sie während der Fahrt brauchen werden: den Laptop, das Handy, ein Buch, die Kopfhörer und unbedingt Knabberzeug und Getränk. Eine leichte Decke wird auch praktisch sein.
  3. Kommen Sie früher am Bahnhof an – besonders wenn Sie den Bahnhof nicht gut kennen. Es wäre besser, mindestens 30 Minuten vor der Abfahrt am Bahnhof zu sein. So haben Sie genug Zeit, den Gleis zu finden und vielleicht auch einen Kaffee zu trinken. Oft werden die Abfahrtszeit oder Gleis geändert, was auch stressig sein kann. Manchmal gibt es Verspätungen oder wird der Zug ausgefallen.
  4. Beachten Sie den Wagenstandsanzeiger – Viele Leute nehmen ihn nicht zur Kenntnis. Er zeigt, wo jeder Wagen anhält. So können Sie leicht und schnell Ihren Sitzplatz erreichen, ohne zu drängeln.
  5. Ihre Zugfahrt können Sie interessanter machen, indem Sie am Laptop arbeiten oder einen Film anschauen. Während bei einer Fahrt mit dem Flug alle Geräte ausgeschaltet werden sollen, ist das hier kein Problem. Viele Züge – wie die ICE und RB – bieten auch eine kostenfreie Internetverbindung an und verfügen über Steckdosen, wo Sie Ihre Geräte aufladen können.

Die Zugreise ist ein ganz anderes Erlebnis. Mit dem Zug können Sie an Orte kommen, die weder mit dem Flugzeug noch mit dem Auto zu erreichen sind. Solch eine Fahrt kann ein echtes Abenteuer sein. Etwas sehr Schönes ist, dass Sie sie auch mit Ihren Freunden teilen können.

mit dem zug fahren reisen geschichte mann am bahnsteig roter zug vorbeifahren

SHARE