Werbung

Die Verwendung des heimischen Gartens als Nutzgarten wird wieder populär! Der Hauptgrund: die gesamte Familie kann kosten- und zeitsparend mit frischem Obst und Gemüse versorgt werden. Wer die Selbstversorgung anstrebt, sollte sich darüber informieren, welche Gemüse- und Obstsorten gut im eigenen Garten gedeihen und was beim Anbau zu beachten ist.

5 Gründe für die Selbstversorgung durch den eigenen Garten

  • sinnvoll aus ökologischer und wirtschaftlicher Sicht
  • Autofahrten zum Supermarkt und überflüssige Einkäufe entfallen
  • 100 Prozent Bio-Qualität (man weiß, was man isst)
  • frisches, vitaminreiches Obst und Gemüse
  • das schöne Gefühl, die eigenen Früchte nach getaner Arbeit zu ernten

Frische Erdbeeren aus dem eigenen Garten

Selbstversorger-Garten, Erdbeeren selber anbauen, BIO Lebensmittel, Tipps für Hobbygärtner


Selbstversorger-Garten: Erste Vorbereitungen

Vorab ist es ratsam, sich mit den wichtigsten Gartengeräten auszustatten. Für den Anfang benötigen Sie unter anderem:

  • eine Hacke,
  • eine Harke,
  • einen Spaten,
  • eine Gießkanne,
  • einen Eimer,
  • Handschuhe sowie
  • Scheren (zum Schneiden von Sträuchern und Ästen).

Dann gilt: Nehmen Sie sich nicht zu viel vor! Bearbeiten Sie nur eine kleine Gartenfläche, um sich mit der Arbeit vertraut zu machen. Schließlich müssen die Aussaaten sowie die gesetzten Pflanzen regelmäßig gegossen, gedüngt, geerntet und weiterverarbeitet werden. Für den Anfang empfiehlt sich eine Arbeitsfläche von etwa 25 Quadratmetern (pro Person), die sich je nach vorhandener Fläche schrittweise steigern lässt. Um einen Überblick zu erhalten, macht es Sinn, den Selbstversorger-Garten zunächst gut zu planen.

Extra-Tipp: Wenn Sie keinen eigenen Garten besitzen, können Sie in vielen Regionen auch Gärten mieten oder auf dem Balkon Kräuter und Gemüse anbauen.

Die wichtigsten Gartengeräte

Die wichtigsten Gartengeräte, Tipps für Hobbygärtner, Obst und Gemüse selber anbauen

Was ist beim Anbau von Obst- und Gemüsesorten im Garten zu beachten?

Wenn Sie mit der Selbstversorgung durch Ihren eigenen Garten beginnen, sollten Sie einige Punkte befolgen.

  1. Wählen Sie die Gemüse- und Obstsorten, die Ihnen sowie Ihrer Familie schmecken und die besonders ertragreich sind. Es sollten am Anfang nicht zu viele verschiedene Sorten angebaut werden. Beachten Sie auch, dass nicht alle Pflanzen in allen Regionen angebaut werden können.
  2. Beginnen Sie nicht zu früh im Jahr. Die jungen Pflanzen benötigen viel Licht. Für die unterschiedlichen Sorten gibt es außerdem verschiedene Standorte und Aussaat-Termine, wie Sie auf native-plants.de unter der Rubrik „Sämereien“ sehen können.
  3. Nicht alle Pflanzen benötigen die gleiche Menge an Wasser und Dünger. Bedenken Sie die unterschiedlichen Nährstoffansprüche der Schwach-, Mittel- und Starkzehrer.
  4. Viele Pflanzen lassen sich problemlos miteinander kombinieren. Eine sogenannte Mischkultur kann sogar vorteilhaft sein, weil sich die Pflanzen in der Gemeinschaft besser gegen Krankheiten und Schädlinge schützen können. Jedoch trifft dies nicht auf alle Pflanzen zu. Achten Sie beim Aussähen und Anpflanzen generell auf genügend Abstand. Die größeren Pflanzen können später viel Platz einnehmen.
  5. Beim Pflanzen von Obststräuchern und Obstbäumen ist zu beachten, dass diese erst nach zwei, drei Jahren gute Früchte tragen. Auch die Sorten (Sommer-, Herbst- und Wintersorten) sollten mit Bedacht gewählt werden.

Selbst angebautes Gemüse schmeckt immer besser!

Obst und Gemüse selber anbauen, Tipps für Hobbygärtner, BIO Lebensmittel

Nachbarschaftshilfe wird wieder großgeschrieben

Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. So ist es auch bei Obst und Gemüse. Und auch der vorhandene Platz macht es nicht immer möglich, alle Lieblingssorten anzubauen. Wenn Sie nette Nachbarn haben, die ebenfalls unterschiedliche Gemüse- und Obstsorten in ihrem Garten anbauen, tauschen Sie doch einfach einmal, zum Beispiel einen Eimer Pflaumen gegen einen Eimer Kirschen oder Bohnen gegen Gurken. So entsteht eine Win-Win-Situation für alle.

Extra-Tipp: Wenn Sie über wenig Platz im Garten verfügen, können Sie sich mit einer Kräuterspirale behelfen. Diese bietet genügend Platz für unterschiedliche Kräuter und kleine Gemüsepflanzen.

Nutz- und Ziergarten kombinieren

Zu guter Letzt sei erwähnt, dass auch in einem Selbstversorger-Garten eine kleine Ruhe-Oase erlaubt ist. Denn jeder fleißige Gärtner möchte sich auch einmal erholen und stolz auf die blühenden Pflanzen blicken. Mit verschiedenen Blumen, Ziergräsern und Dekorationselementen erschaffen Sie im Handumdrehen einen wunderschönen, pflegeleichten Garten.

Beeren selber pflücken

frische Beeren aus dem eigenen Garten, Obst und Gemüse selber anbauen, Tipps für Hobbygärtner


Ausrüstung für Hobbygärtner

Ausrüstung für Hobbygärtner, die wichtigsten Gartengeräte, Tipps für Hobbygärtner, Obst und Gemüse selber anbauen

 

Foto einbetten

Kopieren Sie diesen Kode, um dieses Foto in Ihre Website einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB Forum Bild:
Foto herunterladen Fertig
OR
Melden Sie sich bei Archzine an
Ich möchte angemeldet bleiben Passwort vergessen?
SHARE
  • Hochbeet Konsta, Hornbach

    189, 00 €

    Archzine WARS

    Welches Hochbeet ist praktischer?

    Hochbeet, Holz, Weser, Mein Garten Versand

    184,95 €
    45%
  • Gartenbank Kolonialstil Frederikstad, Mein Garten Versand

    224, 95 €

    Archzine WARS

    Welche Gardenbank ist bequemer?

    Natursteinbank, Bangkirei, Woonio

    450,00 €
    47%
  • Blumenkranz Haare, DaWanda

    75, 00 €

    Archzine WARS

    Welcher Blumenkranz gefällt Ihnen besser?

    Blumenkranz Nyven

    79, 00 €
    44%
  • Schmetterling aus Holz, Dawanda

    12, 00 €

    Archzine WARS

    Welche Frühlingsdeko gefällt Ihnen mehr?

    Kunstpflanze "Calla", Moderne Hausfrau

    9,99 €
    46%