Diese exotischen Reptilien sind beliebte Haustiere, die ursprünglich aus Australien stammen. Es gibt insgesamt 300 Arten von Agamen, und es sind 8 Arten der Bartagamen bekannt. Die felsige Wüste ist üblicher Lebensraum von der Echse. Das Bartagame als Haustier gilt als sanftmütig und ist für ein erstes Haustier gut geeignet. Es ist jedoch zu bedenken, dass Bartagamen Babys und Jungtiere relativ hohe Ansprüche an ihren Lebensraum und ihre Nahrung stellen. Wir verraten Ihnen die wichtigsten Informationen im heutigen Artikel.

Diese Art von Echse stammt aus Australien

bartagame draußen spaziergang im freien

Das Wichtigste im Überblick

Bevor Sie eine Bartagame (Pogona vitticeps) als Haustier kaufen, sollten Sie ein paar Dinge über das Tier, das seinen Namen wegen der bartähnlichen Stacheln trägt, in Betracht ziehen.

Bartagamen:

  • sind ungiftig
  • sind durch den Tag aktiv
  • essen Insekten, Wüstenpflanzen, Kleintiere wie Mäuse
  • können zwischen 300 – 500 g wiegen
  • haben eine Körperlänge zwischen 40 und 60 cm
  • leben durchschnittlich 15 – 20 Jahre lang leben
  • erreichen Geschlechtsreife mit 1 Jahr
  • Eier schlüpfen ca. 70 Tage nach der Fortpflanzung
  • werden in einem Terrarium mit Deckel gehalten und gezüchtet
  • mit 1 Jahr brauchen schon Sand, ein Fels- und Holzblock im Terrarium
  • dürfen nicht unter direktem Sonnenlicht im Terrarium ausgesetzt werden
  • brauchen eine Beleuchtung im Terrarium 12-14 Stunde pro Tag
  • mögen eine normale Temperatur im Raum

Die Bartagame als Haustier

In diesem Fall gilt das Terrarium als Lebensraum der Bartagame. Sie sollten ihm drin den nötigen Schutz und Sicherheit bieten.

Damit Sie die Bartagamen Baby gesund im Terrarium aufziehen, muss man eine gute Einrichtung des Terrariums organisieren.

Sodass Ihre Bartagame gesund leben kann und ebenfalls sich wohlfühlt, braucht sie eine gute Lichtquelle und eine Wärmelampe. Ein Abstand von 30 cm von der Lampe ist ganz in Ordnung. Das Essen spielt auch große Rolle beim Wachstum des Haustiers.

Die Bartagame kennenlernen

Die Aufzucht einer Bartagame erfordert besondere Ausrüstung und Zeit. Andererseits sind sie soziale Tiere, die leicht zu erziehen sind und sich schnell an menschlichen Kontakt gewöhnen.

Die Bartagame als Haustier zeigt eine interessante Verhaltensweise. Sie können ihr tolles Spektakel gern beobachten.

Der Name des Reptils Bartagame kommt von den Stacheln, die sich um den Hals, Rumpf, Beinen und Schwanz befinden. Wenn das Tier verängstigt ist, bildet es einen „Bart“ aus Stacheln und daher der Name. Dann spitzt es sie zu und streckt seinen Hals aus. Es kann selten vorkommen, dass man den „Bart“ zu Hause sieht, da die Bartagame in dieser Umgebung eher ruhig bleibt.

Aufzucht bei der Baby Bartagame

Falls Sie bedenken, ein Bartagamen Baby zu erziehen, ist es ratsam, ein paar Dinge zu berücksichtigen. Wie zum Beispiel die Aufzucht.

Erfahrene Züchter können Ihnen dabei helfen und Rat geben. Die Aufzucht der Bartagamen Babys beginnt nach ihrem Schlupfvorgang. Dieser Vorgang, indem das Bartagame Baby sich aus der Hülle völlig befreit, dauert circa 24 Stunden. Nachdem kann es vorsichtig aus dem Inkubator herausgenommen werden.

Danach müssen Sie die Baby-Echse in ein Terrarium einziehen. Es sollte mit einer Größe von 100x50x50cm sein. Fürs Erste wird es für eine kleine Gruppe von Babys ausreichen.

Kleiner Tipp: Leisten Sie keine manuelle Schlupfhilfe. Es besteht eine große Gefahr, dass Sie die Eier früher öffnen und damit das Überleben vom Baby Bartagame zu gefährden. Stellen Sie noch sicher, dass jedes Baby an sein Futter gelangen kann.

Die gelbe Bartagame 

bartagame gelbe bartagame im terrarium

Bartagame Jungtier

Wenn Sie für die Bartagame Jungtiere gern sorgen möchten, müssen Sie die folgenden Sachen berücksichtigen:

  • Jungtiere (in der frühen Lebensphase) sollten in Gruppen im Terrarium gehalten werden. Ausnahmen: Pogona vitticeps und Pogona henrylawsoni. Bei diesen Arten bilden sich bereits in den ersten Tagen Rangordnungen aus.
  • Das Aufzuchtterrarium muss mittelgroß sein und dabei auch übersichtlich.
  • Bartagamen sind Allesfresser und ihre Nahrung umfasst sowie kleine Wirbeltiere als auch Wirbellose.

Diese Futtertiere eignen sich gut für Bartagame:

  • Larven
  • Heuschrecken
  • Fliegen
  • Käfer
  • Motten
  • Schaben

Die Bartagame im Terrarium – die Beleuchtung ist wichtig

bartagame im terrarium mit beleuchtung

Farbbartagame kaufen

Es gibt Bartagamen, die überwiegend grau-braun gefärbt sind und solche mit dunkelgrauer oder schwarzer Musterung. Weiß, Gelb oder Rot – durch gezielte Züchtungen sind viele Farben erreichbar.

Мit ihren ausgeprägten Farben sind die Farbbartagamen sehr beliebt bei Haltern. Dabei können die Bartagamen Farben ganz unterschiedlich sein.

Insbesondere der Pogona vitticeps hat viele Farbvarianten und ist in unterschiedlichen Bartagame Musterungen zu treffen.

Besonders merkwürdig dabei ist, dass die einzelnen Farbvarianten sich als Anpassung an den Untergrund ausgebildet haben. Auf diese Weise schützen sie sich besser vor Feinden. Darüber hinaus je feiner die Körnung des Untergrundes, desto feiner ist auch die Zeichnung der Bartagamen Farbvarianten in der Natur.

Die Art Pogona vitticeps verfügt über interessanten Farbvarianten und Musterungen.

Sie können von verschiedenen Varianten der Farbbartagamen wählen:

  • Snow Bartagame
  • Sandfire Bartagame
  • Sunburst Bartagame
  • Chris Allen Red
  • Bartagame Citrus
  • Blood Bartagame
  • Salomon Hypo
  • Translucent Bartagame
  • Leatherback Bartagame
  • Silkback Bartagame
  • Leucistik Bartagame
  • Hypo Bartagame
  • Tigervariante Bei Bartagamen
  • Patternless Bartagame
  • Pastell Bartagame
  • Rote Bartagame

Die Bartagame Farbe unter der bemerkenswerten Farbbartagame ist die rote Art.

Besonders für die Fans von Reptilien sind die Bartagamen für ein erstes Haustier gut geeignet

bartagame mit stacheln im terrarium

Rote Bartagame kaufen

Zu den beliebtesten Arten von Bartagame, die als Haustier im Terrarium gehalten werden, gehören die roten Bartagamen. Das ist ebenfalls der am häutigsten vorkommende Farbtyp und umfasst sowohl hellrosa als auch solche Bartagamen mit einer intensiven Rotfärbung. Die merkwürdige Zeichnung und Rotfärbung lassen die Nachfrage nach diesen Farbbartagamen steigen.

Oftmals kommen die Farben der roten Bartagame unter dem richtigen Licht oder nach der ersten Häutung zur Geltung.

Gibt es eine blaue Bartagame? Ja und Nein. Doch einige Züchter verkaufen auch Bartagamen unter dieser Bezeichnung. Es handelt sich aber eigentlich um eine rote Bartagame mit einer blauen Musterung.

Foto einbetten

Kopieren Sie diesen Kode, um dieses Foto in Ihre Website einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB Forum Bild:
Foto herunterladen Fertig
OR
Melden Sie sich bei Archzine an
Ich möchte angemeldet bleiben Passwort vergessen?
SHARE
  • Hochbeet Konsta, Hornbach

    189, 00 €

    Archzine WARS

    Welches Hochbeet ist praktischer?

    Hochbeet, Holz, Weser, Mein Garten Versand

    184,95 €
    45%
  • Gartenbank Kolonialstil Frederikstad, Mein Garten Versand

    224, 95 €

    Archzine WARS

    Welche Gardenbank ist bequemer?

    Natursteinbank, Bangkirei, Woonio

    450,00 €
    47%
  • Blumenkranz Haare, DaWanda

    75, 00 €

    Archzine WARS

    Welcher Blumenkranz gefällt Ihnen besser?

    Blumenkranz Nyven

    79, 00 €
    44%
  • Schmetterling aus Holz, Dawanda

    12, 00 €

    Archzine WARS

    Welche Frühlingsdeko gefällt Ihnen mehr?

    Kunstpflanze "Calla", Moderne Hausfrau

    9,99 €
    46%