Nicht nur im Alter, sondern auch nach Unfällen oder Erkrankungen kann der Einbau eines Treppenlifts den Alltag erheblich erleichtern. Doch welches Modell ist das richtige? Unterschiedliche Treppenliftarten sind auch für verschiedene Bedürfnisse ausgelegt. Bei der Wahl des richtigen Modells müssen Sie also vor allem wissen, welche Treppenliftarten es gibt und in welchen Fällen diese im Alltag eine Hilfe sind. Die unterschiedlichen Modelle und wertvolle Tipps für den Kauf von Treppenliften stellen wir Ihnen im Folgenden vor.

Diese Treppenlifte müssen Sie kennen

Welcher Treppenlift für Sie der richtige ist, hängt vor allem davon ab, unter welchen Bedingungen dieser genutzt werden soll. Sind Sie gut zu Fuß, haben aber Schmerzen in den Knien? Lässt der Gesamtzustand nach, sodass auch Stehen bereits beschwerlich ist? Oder sind Sie sogar Rollstuhlfahrer? Für jeden dieser Fälle gibt es auf dem Markt die richtigen Liftmodelle (auch zur Treppenlift-Miete in der Region).

Stehlifte helfen bei Schmerzen in den Knien

Das kleinste und einfachste Modell eines Treppenlifts ist der Stehlift. Dieser besteht lediglich aus einer kleinen Transporteinheit, auf welcher die betroffene Person steht. Ein Haltegriff hilft, während der Auf- oder Abfahrt das Gleichgewicht zu halten. Stehlifte sind sehr platzsparend, weil sie nur einen geringen Raumbedarf während des Transports haben. Meist lassen sich die Transporteinheiten bei Nichtbenutzung zur Seite klappen.

  • Für wen ist der Stehlift geeignet? Personen, die nur gering beeinträchtigt sind und lediglich beim Treppensteigen Probleme haben, weil Knie oder Hüfte schmerzen, können mit einem Stehlift bereits sehr glücklich werden. Wichtig ist, dass sie nach wie vor das Gleichgewicht halten können.
  • Was kostet der Stehlift? Die Kosten für diese kleinen Lifte liegen in der Regel zwischen 2.000 und 12.000 Euro, abhängig von der Länge der Treppe und der gewünschten Ausstattung.
  • Wie viel Platz benötigen Stehlifte? Generell können diese Lifte auch an sehr schmalen Treppen eingebaut werden, weil sie nur wenig Raumbedarf haben.

Mit dem Sitzlift bequem aufwärts

Für diejenigen, die sich nur schwerlich auf den Beinen halten können, sind Sitzlifte wohlmöglich die bessere Wahl. Diese Modelle verfügen auf der Plattform über eine integrierte Sitzeinheit, eine komfortable Auf- oder Abfahrt ermöglicht. Eine Sicherung verhindert, dass der Passagier während der Fahrt herausfallen kann.

  • Für wen ist der Sitzlift geeignet? Personen, die schon sehr alt sind oder stark beeinträchtigt, sollten auf einen Sitzlift zurückgreifen. Ebenso ist dieses Modell ratsam, wenn die Schmerzen in den Gelenken so stark sind, dass auch Stehen problematisch ist. Ebenso können Rollstuhlfahrer, die sich selbstständig umsetzen können, mit einem Sitzlift Platz und Geld sparen.
  • Was kostet der Sitzlift? Für die komfortablen Modelle mit Sitzeinheit werden durchschnittlich 2.500 bis 14.000 Euro fällig. Besonders bei diesem Lifttyp spielen die Beschaffenheit des Treppenhauses und die gewünschte Ausstattung eine große Rolle.
  • Wie viel Platz benötigen Sitzlifte? Aufgrund der Transporteinheit mit Sitzmöglichkeit haben Sitzlifte einen etwas größeren Raumbedarf auf der Treppe selbst. Einige Modelle verfügen über klappbare Sitzmodule, sodass am Treppenaufgang selbst weniger Behinderungen durch die herausragende Transporteinheit entstehen.

eine küche und lampe, boden aus holz, zimmer mit treppenlift mit einem stuhl, ein boden aus holz

Der Plattformlift transportiert Rollstuhl und Einkauf

Die größte Treppenliftart ist der Plattformlift. Dieser ist primär für die Beförderungen von Rollstühlen und ihren Inhabern gedacht, kann aber auch für den Transport von Lasten genutzt werden. Plattformlifte sind sehr hoch belastbar und müssen besondere Sicherheitsanforderungen erfüllen. Besonders, wenn Sie nicht nur sich selbst, sondern auch nebst Ihrem Rollstuhl auch Ihre Einkäufe transportieren wollen, ist der Plattformlift eine gute Wahl.

  • Für wen ist der Plattformlift geeignet? Plattformlifte sind explizit für die Beförderung von Rollstuhlfahrern vorgesehen. Aber auch Personen mit Rollator können von den großen Transportplattformen profitieren.
  • Was kosten Plattformlifte? Aufgrund der Größe und ihrer hohen Belastbarkeit kosten Plattformlifte zwischen 9.000 und 25.000 Euro.
  • Wie viel Platz benötigen Plattformlifte? Die großen Rollstuhllifte sind die platzintensivste Treppenliftart. Sowohl die Treppe als auch die Aufgänge zum Treppenhaus müssen ausreichend breit sein, um ein solches Modell installieren zu können.

Bevor Sie losgehen und einen Treppenlift kaufen, sollten Sie sich eingehend beraten lassen. Unabhängige Experten, wie etwa TS Treppenlifte in Norddeutschland und Bremen, die Ansprechpartner für Treppenlift-Miete in der Region haben, können Ihnen sagen, welche Treppenliftart für Sie am besten in Frage kommt. Außerdem beraten sie auch zu Finanzierungsmöglichkeiten.

ein alter mann mit weißem haar und rotem hemd und braunen schuhen, ein zimmer mit treppen und einem boden aus holz und treppenlift

Worauf muss ich beim Kauf eines Treppenlifts achten?

Seien Sie sich darüber im Klaren, dass verschiedene Faktoren den Preis für einen Treppenlift maßgeblich beeinflussen. Darüber hinaus brauchen Sie unter Umständen eine Genehmigung Ihres Vermieters für den Einbau. Folgende Aspekte sollten Sie unbedingt überprüfen:

  • Wie lang ist die Treppe?
  • Wie breit ist das Treppenhaus?
  • Können Brandschutzbestimmungen eingehalten werden?
  • Ist die Wand des Treppenhauses tragfähig?
  • Könnte der Handlauf den Lift behindern?
  • Welche Ausstattung ist nötig?
  • Gibt es beim Treppenliftanbieter Ihrer Wahl Serviceangebote wie einen Wartungsvertrag?
  • Benötigen Sie eine Genehmigung des Vermieters oder der Eigentümerversammlung?

Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie bei einem unabhängigen Anbieter ein kostenloses Aufmaß der Treppe in Auftrag geben. Erst nach dieser Serviceleistung können seriöse Treppenliftanbieter ein individuelles Angebot machen.

tipps beim treppenlftkauf, ein boden aus holz im zimmer mit einem treppenlift und mit treppen aus holz

3 Tipps für den Treppenliftkauf

Folgende drei Tipps sollten Sie für Ihren Treppenliftkauf beherzigen, um das Beste aus jeder Treppenliftart herauszuholen:

  1. Vergleichen Sie die Anbieter! Im Zweifelsfall bieten unabhängige Anbieter wie TS Treppenlifte günstigere Konditionen als konventionelle Markenhersteller.
  2. Behalten Sie die Gesamtkosten im Blick! Nicht nur der Lift selbst, sondern auch Serviceleistungen wie der Wartungsvertrag oder 24-Stunden-Notdienste verursachen Kosten, die jährlich wiederkehren.
  3. Beantragen Sie Förderungen! Treppenliftzuschüsse der Pflegekasse oder Investitionszuschüsse verschiedener Finanzanbieter können die Kosten für den Lift effektiv reduzieren.

tipps biem treppenliftkauf, zimmer mit boden aus holz und mit einem treppenlift

Foto einbetten

Kopieren Sie diesen Kode, um dieses Foto in Ihre Website einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB Forum Bild:
Foto herunterladen Fertig
OR
Melden Sie sich bei Archzine an
Ich möchte angemeldet bleiben Passwort vergessen?
SHARE