Werbung

Im Alter von 89 Jahren starb der deutsch-amerikanische Dirigent, Pianist und Komponist André Previn. Sein Tod wurde von seiner Managerin Linda Petriková der „New York Times“ bestätigt. Der Ausnahmemusiker starb am Donnerstag nach kurzer Krankheit. Wie „New York Times“ berichtet, starb Previn in seinem Zuhause im New Yorker Stadtteil Manhattan. Das London Symphony Orchestra hat bereits sein tiefes Mitgefühl und aufrichtiges Beileid ausgesprochen.

Geboren wurde André Previn am 6. April 1929 als Andreas Ludwig Priwin in Berlin. Als Kind einer jüdischen Familie musste er aber schon bald nach seiner Geburt  zusammen mit seinen Eltern (der Rechtsanwalt Jakob Priwin und seine Frau Charlotte) vor den Nazis flüchten. Über Paris gelangten sie in die USA, wo André erstmals die Chance hatte, sein großes Talent zu entdecken – die ganze Familie war nach Los Angeles geflohen, wo der Großonkel von André damals als Musikdirektor bei den Universal Studios in Hollywood arbeitete. Später gab der nur 15-jährige André sein erstes Jazzkonzert in der Philharmonie von Los Angeles. Bald zählte er zu den besten Jazz-Musikern der US-amerikanischen Szene. Damals teilte er die Bühne mit vielen renommierten Musikern wie beispielsweise Benny Carter, Benny Goodman, Billie Holiday und Dizzy Gillespie.

Einige Jahre später – in den 1940er, ist André Previn ein US-amerikanischer Staatsbürger geworden. Damals hat er auch seinen ersten Vertrag mit dem berühmten US-Studio namens „Metro Goldwyn Meyer“ unterschrieben. So begann Previn, Musik für Hollywood-Filme zu schreiben. Seine erste Filmmusik war der Soundtrack der Kinderserie „Lassie“. In seiner Karriere hat er die Musik für mehr als 50 Filme geschrieben. André Previn ist auch der Autor der berühmten Filmkomödie „Gigi“ (1958) – für diesen Soundtrack hat er einen Oscar-Preis gewonnen.

André Previn hat eigentlich insgesamt vier Oscars und zehn Grammys gewonnen. Er arbeitete auch als Chefdirigent des London Symphony Orchestra und des RPO (Royal Philharmonic Orchestra).

Der berühmte Musiker André Previn ist im Alter von 89 Jahren in New York am 28. Februar 2019 gestorben

der dirigent André Previn mit brille und einem schwarzen anzug,n ein alter mann mit grauem haar und brille


André Previn war Autor von Filmmusik für mehr als 50 Filme

alter mann mit einer grauen armbanduhr und einer brille, ein buch und piano, der pianist André Previn

Er war mit vier Oscars ausgezeichnet

der dirigent und pianist André Previn, ein alter mann mit weißem haar und schwarzen augen

Außerdem hat er zehn Grammy gewonnen

der dirigent André Previn,ein junger mann mit einem weißen hemd und einem schwarzen kostüm und schwarzer fliege


Foto einbetten

Kopieren Sie diesen Kode, um dieses Foto in Ihre Website einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB Forum Bild:
Foto herunterladen Fertig
OR
Melden Sie sich bei Archzine an
Ich möchte angemeldet bleiben Passwort vergessen?
SHARE
  • Hochbeet Konsta, Hornbach

    189, 00 €

    Archzine WARS

    Welches Hochbeet ist praktischer?

    Hochbeet, Holz, Weser, Mein Garten Versand

    184,95 €
    45%
  • Gartenbank Kolonialstil Frederikstad, Mein Garten Versand

    224, 95 €

    Archzine WARS

    Welche Gardenbank ist bequemer?

    Natursteinbank, Bangkirei, Woonio

    450,00 €
    47%
  • Blumenkranz Haare, DaWanda

    75, 00 €

    Archzine WARS

    Welcher Blumenkranz gefällt Ihnen besser?

    Blumenkranz Nyven

    79, 00 €
    44%
  • Schmetterling aus Holz, Dawanda

    12, 00 €

    Archzine WARS

    Welche Frühlingsdeko gefällt Ihnen mehr?

    Kunstpflanze "Calla", Moderne Hausfrau

    9,99 €
    46%