Werbung

Es scheint, dass diese Woche den mexikanischen Regisseuren große Ehre zuteil wird. Denn am Montag wurde Alfonso Cuaron mit einem Oscar als bester Regisseur ausgezeichnet. Sein Drama „Roma“ hat außerdem den Oscar in der Kategorie für besten fremdsprachigen Film gewonnen. Gleichzeitig berichtet „Hollywood Reporter“, dass Alejandro González Iñárritu eine sehr wichtige Rolle während der neuen Auflage des Filmfestivals von Cannes haben wird – er wird der Chef bei der Entscheidung über den Gewinn der Goldenen Palme.

Der 55-jährige mexikanische Filmregisseur Alejandro González Iñárritu wird zum ersten Mal die Jury der diesjährigen Internationalen Filmfestspiele von Cannes leiten. Der Oscar-Gewinner wird der Jury-President des Festivals, das in diesem Jahr zum 72. Mal stattfindet. Man kann sagen, dass Iñárritu und das Festival eine lange Geschichte hinter sich haben.

Alejandro González Iñárritu wird zum ersten Mal der Jury-Präsident der diesjährigen Internationalen Filmfestspiele von Cannes

der mexikanische regisseur Alejandro González Iñárritu mit einem schwarzen hemd und einer großen schwarzen armbanduhr


Der erste Film von Iñárritu namens „Amores Perros“ hatte seine Premiere im Jahr 2000 bei der Kritikerwoche in Cannes. Sechs Jahre später – im 2006, hat der mexikanische Regisseur die Goldene Palme für sein Werk „Babel“ gewonnen. Damals hat er den Preis in der Kategorie „Beste Regie“ gewonnen. „Cannes ist ein Festival, das mir schon seit dem Anfang meiner Karriere am Herzen liegt.“, sagt Iñárritu. Bei dem Filmfestival von Cannes im Jahr 2010 wurde auch sein Film „Biutiful“ präsentiert – damals war er für eine Goldene Palme in der Kategorie Bester Film nominiert und Javier Bardem, der die Hauptrolle verkörperte, wurde damals als bester Schauspieler ausgezeichnet. 2014 gewann der Regissuer für seinen Film „Birdman“ auch viele Auszeichnungen, darunter drei Oscar-Preise und zwei Golden Globes. „Birdman“ wurde auch bei Oscarverleihung 2015 als bester Film des Jahres ausgezeichnet. Für „Der Rückkehrer“ („The Revenant“) bekam Iñárritu auch einen Regie-Oscar. Bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes 2017 wurde zuletzt sein „Carne y Arena“ ( „Flesh and Sand“ – ein Virtual Reality Film) präsentiert.

Wie oben erwähnt, ist Iñárritu mit diesen Filmfestspielen eng verbunden. Und aus diesem Grund ist die Wahl des Filmemachers für den diesjährigen Jury-Präsident sehr logisch. Pierre Lescure – der Präsident der Internationalen Filmfestspiele von Cannes, und Theirry Fremaux – der künstlerische Leiter, erklären: „Iñárritu ist nicht nur ein mutiger Filmemacher und ein Regisseur, der voller Überraschungen steckt, Alejandro ist auch ein Mann der Überzeugung, ein Künstler seiner Zeit. Wir freuen uns immer, ihn auf der Croisette zu begrüßen.“

So wird Alejandro González Iñárritu der erste Regisseur aus Mexiko, der diese Jury leiten wird. Die 72. Auflage der Internationalen Filmfestspiele von Cannes findet in diesem Jahr vom 14. bis zum 25. Mai an der Côte d’Azur statt.

„Birdman“ – dieser Film von Iñárritu wurde bei Oscarverleihung 2015 als bester Film des Jahres ausgezeichnet

ein mann mit einem blauen kostüm eines superheldens und mit blauen federn, der poster von birdman, mann mit bart und grünen augen

So wird Alejandro González Iñárritu dieses Jahr der erste Mexikaner, der die Jury des Filmfestivals von Cannes leiten wird

der regisseur Alejandro González Iñárritu, ein mann mit bart, bild von dem mexikanischen filmemacher

„The Revenant“

ein poster von dem film the revenant mit leonardo dicaprio, ein wald mit vielen blauen bäumen und nebel


 

Foto einbetten

Kopieren Sie diesen Kode, um dieses Foto in Ihre Website einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB Forum Bild:
Foto herunterladen Fertig
OR
Melden Sie sich bei Archzine an
Ich möchte angemeldet bleiben Passwort vergessen?
SHARE