Werbung

Heute wurden die Nominierten für den diesjährigen Preis der Leipziger Buchmesse bekannt gegeben. Zu den Nominierten zählt auch der 57-jährige Schriftsteller Ingo Schulze, der in Dresden geboren ist. Er wurde vor allem für seinen Roman Die rechtschaffenen Mörder nominiertUnten zeigen wir Ihnen eine Liste mit den anderen Nominierten im Überblick.

Die Nominierten für den diesjährigen Preis der Leipziger Buchmesse wurden bekannt gegeben

die buchmesse leipzig, viele bücher und menschen, der deutsche schriftsteller ingo schulze

Wie jedes Jahr gibt es insgesamt drei Kategorien – Belletristik, Sachbuch/Essaystik und Übersetzung. Und in jeder Kategorie stehen fünf Namen.

Der Schriftsteller Ingo Schulze wurde in der Kategorie Belletristik nominiert

der schriftsteller ingol schulze, ein mann mit blauem hemd im zimmer mit vielen büchern, ein mann mit lockigem haar

Hier sind die Nominierten in der Kategorie Belletristik:

  1. Verena Günter – die 42-jährige Schriftstellerin und Schauspielerin Verena Günter, die in Ulm geboren ist, wurde für ihren Roman Power nominiert.
  2. Maren Kames – die junge Schriftstellerin wurde in der Kategorie Belletristik für ihren Roman Luna, Luna nominiert.
  3. Leif Randt – der in Frankfurt am Main geborene Leif Rand wurde im Jahr 2011 mit dem Ernst-Willner-Preis ausgezeichnet. Und jetzt – neun Jahre später, wird er auch für den Preis der Leipziger Buchmesse für seinen Roman Allegro Pastell nominiert.
  4. Ingo Schulze – für den Roman Die rechtschaffenen Mörder. 
  5. Lutz Seiler – im Jahr 2014 gewann er den Deutschen Buchpreis für seinen Debütroman Kruso. Jetzt wird er für seinen Roman Stern 111 nominiert.

Unten finden Sie die Liste mit der Nominierten in der Kategorie Sachbuch/Essaystik:

  1. Bettina Hitzer – Krebs fühlen. Eine Emotionsgeschichte des 20. Jahrhunderts.
  2. Michael Martens – Im Brand der Welten. Ivo Andric. Ein europäisches Leben.
  3. Jan Wenzel – Das Jahr 1990 freilegen.
  4. Julia Voss – Hilma af Klint. Die Menschheit in Erstaunen versetzen.
  5. Armin Nessehi – Muster – Theorie der digitalen Gesellschaft.

Die Nominierten in der Kategorie Übersetzung:

  1. Pieke Biermann – er hat das Buck Oreo von Fran Ross aus dem amerikanischen Englisch übersetzt.
  2. Luis Ruby – Tagtraum und Trunkenheit einer jungen Frau. Sämtliche Erzählungen von Clarice Lispector.
  3. Simon Werle – Der Spleen von Paris. Gedichte in Prosa sowie frühe Dichtungen von Charles Baudelaire.
  4. Melanie Walz – Middlemarch von George Eliot.
  5. Andreas Tretner – Die Sanftmütigen von dem bulgarischen Schriftsteller Angel Igov.

Der Preis der Leipziger Buchmesse gilt als einer der bedeutendsten deutschen Literaturpreisen. Dabei wird er seit 2005 im Rahmen der Leipziger Buchmesse verliehen. Traditionell werden die Preise an dem ersten Messetag vergeben. Aus diesem Grund werden die diesjährigen Preise am 12. März 2020 vergeben. Der Preis ist mit 60 000 Euro dotiert.

Armin Nessehi

der schriftsteller armin nessehi, ein mann mit schwrzer brille und einem schwarzen sakko

Ingo Schulze

der deutsche schriftsteller ingo schulze, ein mann mit brille und grauem lockigem haar


Foto einbetten

Kopieren Sie diesen Kode, um dieses Foto in Ihre Website einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB Forum Bild:
Foto herunterladen Fertig
OR
Melden Sie sich bei Archzine an
Ich möchte angemeldet bleiben Passwort vergessen?
SHARE