Werbung

Lori Lightfoot ist die erste Afroamerikanerin zum Bürgermeister von Chicago gewählt. Niemals war so eine Wahl in der Geschichte der Vereinigten Staaten. Die kühne neue Bürgermeisterin zeigt, dass man in USA gegen die ganze Diskriminierung kämpft. Lori Lightfoot ist auch lesbisch, deshalb schützt sie die Rechte von noch einer Minderheit. Ihre Wahl zeigt, dass Chicago eine progressive Stadt ist.

Lori Lightfoot kämpft gegen Ungerechtigkeit und Diskrimination in Chicago

Lori Lightfoot ist eine afroamerikanische lesbische Frau die zum Bürgermeister gewählt wird


Die Bürgermeisterin verspricht gegen die zahlreichen Probleme der Metropole Maßnahmen zu treffen. Die Anzahl der Morde und Angriffe verwandelt Chicago in einen gefährlichen Platz. Die Finanzkrise und hoher Bestechungsgrad zählen zu weiteren Herausforderungen vor der neuen Leiterin.

Chicago ist eine wundervolle Stadt, aber sie ist manchmal gefährlich in der Nacht

Chicago ist gut beleuchtet in der Nacht, ein traumhaftes Bild, aber zu viele Verbechen passieren dort

In ihrer Rede behauptet Lightfoot, alle Einwohner von Chicago seien nicht nur Unbekannte, sondern auch Nachbarn. Sie will eine Zukunft bilden, wo es unwichtig sei, welche Hautfarbe die Leute hätten oder wer sie aufrichtig lieben würden.

Die Gegnerinnen Lori Lightfoot und Toni Preckwinkle – der Kampf war hart

die beide Gegnerinnen für Bürgermeister, Lori Lightfoot und Toni Preckwinkle in Kampf

Gegnerin von Lightfoot war auch eine Afroamerikanerin, Preckwinkle. Die 72-jährige Politikerin wurde aber in einem Skandal verwickelt und verlor das Vertrauen ihrer Wähler. Aus diesem Grund war der Gewinn von Lightfoot überzeugend. Der vorige Bürgermeister Rahm Emanuel nahm an der Wahl nicht teil, weil er kein drittes Mandat wollte.

Chicago ist eine wunderschöne Stadt, aber jetzt sind die Lebensbedingungen dort nicht so gut

ein schönes Foto von Chicago mit einem Risenrad, am Mittag, die Stadt von Lori Lightfoot


Bei ihrem Wahlkampf setzte Lightfood auf Erhöhung des Mindestlohns und Einführung von strengen Polizeiregelungen. Der Slogan war „Bring in the Light“, was „Lass das Licht leuchten“ bedeutet und mit dem Nachnamen der Bürgermeisterin spielt.

Lori Lightwood will den Ruhm von Chicago wieder aufbauen

ein wunderschönes Bild von Chicago mit seinen Hochhäusern, blauer Himmel und blaues Wasser

Wenn die Kriminalität reduziert werde, werde die Stadt anziehender für die jungen Paare, die eine Familie gründen wollten, so Arthur Lurigio, Professor von Psychologie und Recht an der Universität Loyola in Chicago.

Die Politik von Lightfood lädt neue Einwohner in Chicago ein

ein schönes Bild von Chicago, Lori Lightfoot ist die neue Bürgermeisterin von dieser Stadt

Foto einbetten

Kopieren Sie diesen Kode, um dieses Foto in Ihre Website einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB Forum Bild:
Foto herunterladen Fertig
OR
Melden Sie sich bei Archzine an
Ich möchte angemeldet bleiben Passwort vergessen?
SHARE
  • Hochbeet Konsta, Hornbach

    189, 00 €

    Archzine WARS

    Welches Hochbeet ist praktischer?

    Hochbeet, Holz, Weser, Mein Garten Versand

    184,95 €
    45%
  • Gartenbank Kolonialstil Frederikstad, Mein Garten Versand

    224, 95 €

    Archzine WARS

    Welche Gardenbank ist bequemer?

    Natursteinbank, Bangkirei, Woonio

    450,00 €
    47%
  • Blumenkranz Haare, DaWanda

    75, 00 €

    Archzine WARS

    Welcher Blumenkranz gefällt Ihnen besser?

    Blumenkranz Nyven

    79, 00 €
    44%
  • Schmetterling aus Holz, Dawanda

    12, 00 €

    Archzine WARS

    Welche Frühlingsdeko gefällt Ihnen mehr?

    Kunstpflanze "Calla", Moderne Hausfrau

    9,99 €
    46%