Als die Europäer begannen, überall auf der Welt Kolonien anzulegen und diese zu besiedeln, nahmen sie ihren Wohnstil mit und ergänzten ihn im Laufe der Zeit durch einheimische Hölzer und Dekorationen. Daher ist der Kolonialstil ein abwechslungsreicher Mix aus den unterschiedlichsten Elementen. Gleichzeitig vermittelt er Gediegenheit und Gemütlichkeit. Das macht ihn bis heute so beliebt. Seine massiven exotischen Möbel werden inzwischen auch öfter aus einheimischen Hölzern nachgearbeitet, sodass der moderne Kolonialstil für jedermann erschwinglich ist.

Den roten Faden finden

sofas und stühle aus holz im wohnzimmer im kolonialstil, einrichtung im kolonialstil

Wer Platz hat, kann den Kolonialstil in aller Pracht entfalten, ob im Schlafzimmer mit einem rundherum geschlossenen Himmelbett oder im Esszimmer mit Kommode und einem ausladenden Tisch-Stuhl-Ensemble. Es wird empfohlen, eine bestimmte Farbe oder ein beliebtes Muster immer wieder aufzunehmen, sodass die Einrichtung harmonisch wirkt. Dafür eignen sich unter anderem Teppiche und Überwürfe. In dem Wohnmagazin von Opti Wohnwelt findet man zahlreiche Vorschläge für koloniale Möbel, Beleuchtungen und Accessoires.

Dunkle Möbel gezielt platzieren
wohnzimmer einrichtungsideen, ein wohnzimmer im kolonialstil einrichten

Den Mittelpunkt der Stilrichtung bilden dunkle Massivholzmöbel, die häufig mit Verzierungen wie Schnitzereien geschmückt sind. Beliebte Hölzer sind unter anderem Ahorn, Teak, Mango, Mahagoni, Nussbaum, Eiche oder Kernbuche. Helleres Holz wird gebeizt, damit der dunkle Charakter entsteht. Damit das Ambiente nicht zu düster wird, werden helle Farben bei den Überzügen und der Dekoration verwendet. Wer möchte, lässt die Wände weiß, auch dies lockert die Atmosphäre auf. Ansonsten bieten Leder, Rattan, helles Holz, Bambus und Stoffe aller Art die Möglichkeit, mehr Farbe ins Spiel zu bringen. Sie werden verwendet für Vorhänge, Kissen, dekorative Schalen, Beistelltischchen, Solitärmöbel und anderes mehr. Als Faustregel gilt: je kleiner das Zimmer, umso weniger dunkle Möbel. Ein einzelner Akzent wie ein Bücherregal oder ein schickes Sideboard, ein eleganter Polsterstuhl oder ein schwerer Ohrensessel reicht manchmal vollkommen aus. Die dunklen Möbel ziehen die Blicke auf sich und sollten daher kleine Räume nicht erdrücken.

Mit Dekorationen Akzente setzen

ein wohnzimmer im kolonialstil einrichten ideen

Wer seinerzeit in Übersee wohnte, arrangierte sich mit den vorhandenen Hölzern und Materialien, integrierte regionale Dekorationen und umgab sich mit Luxusartikeln der damaligen Zeit. So finden sich in diesem abwechslungsreichen Mix Motive wie exotische Vögel und Pflanzen, dazu Kristall in Form von Glaswaren und Kronleuchtern sowie Bananenblätterschalen und Landkarten oder Globen. Seide und Leinen stehen neben (Kunst-)Fell und Leder. Gleichzeitig ist allerdings darauf zu achten, dass diese Fülle nicht überbordet und der Raum überladen wirkt. Beispielsweise stellen Tischleuchten mit Skulpturen schon per se eine auffällige Dekoration dar; und nicht zu vergessen sind exotische Pflanzen wie Orchideen und Palmen.

wohnzimmer mit weißen wänden, ein wohnzimmer im kolonialstil einrichten

Foto einbetten

Kopieren Sie diesen Kode, um dieses Foto in Ihre Website einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB Forum Bild:
Foto herunterladen Fertig
OR
Melden Sie sich bei Archzine an
Ich möchte angemeldet bleiben Passwort vergessen?
SHARE