Werbung

Jeder von uns als bewiesener Gärtner will, dass seine Rosen den ganzen Sommer über den Garten schmücken. Leider werden Rosen häufig von Blattläusen befallen. Werden aber keine Maßnahmen ergriffen, dann ist es möglich, dass die Schädlinge die Rosensträucher vollständig zerstören. Sie sollten auf jeden Fall zunächst mit natürlichen Hausmitteln ausprobieren und die Blattläuse an Rosen bekämpfen.

Wie sehen Blattläuse an Rosen aus?

wie sehen blattlaeuse an rosen aus


Hausmittel gegen Blattläuse an Rosen

Eine echte Katastrophe für jeden Blumenliebhaber ist der Befall von Rosen mit Blattläusen. Die wunderschöne Pflanze beginnt zu welken, die Blätter schrumpfen und die schönen Knospen öffnen sich nicht. Für Rosenblattläuse ist der Pflanzensaft die Hauptnahrung. Dazu stechen sie die Pflanzen mit ihrem Rüssel an und saugen den Saft aus. Bei Rosen befallen sie vor allem die Basis der Knospen, Blätter oder Spitzen der Pflanze. Doch was tun gegen die Schädlinge?

Rosen sind sehr anspruchsvolle und kapriziöse Pflanzen. Ohne die richtige Pflege ist es unmöglich, sie gesund und duftend zu erhalten. Deshalb haben wir 5 natürlichen und umweltfreundlichen Methoden, die nur günstige und zugängliche Hausmittel enthalten, ausgesucht. Sie werden Ihnen schnell helfen, das Problem in den Griff zu bekommen.

Zitrone gegen Blattläuse auf Rosen

Die Bekämpfung von Blattläusen auf Rosen gelingt mit diesem Hausmittel:

Bereiten Sie einen Aufguss aus Zitrusschalen. Einmal pro Woche reicht aus, um Rosen mit diesem Aufguss zu behandeln.

Für die Zubereitung: Sie benötigen 100 g  Zitronenschallen, Orangenschallen (oder beides) und 1 Liter warmes Wasser. Die Mischung bleibt 3 Tage lang zum Tauchen und wird dann zum Besprühen der Rosen durch Zerstäuber verwendet.

Was tun gegen Blattläuse an Rosen?

blattlaeuse auf rosen entfernen rosengarten pflegen

Knoblauchsud gegen Blattläuse auf Rosen

Zur Bekämpfung von Blattläusen an Rosen können Sie eine Knoblauchinfusion machen. Die Knoblauchsud lässt sich noch einfacher als das Hausmittel mit Zitrus zubereiten.

Sie brauchen: 3 gehackte Knoblauchzehen (Sie müssen sie nicht schälen). Gießen Sie 4 Liter warmes Wasser darüber. Lassen Sie die Flüssigkeit für etwa 24 Stunden wässern.

Schmierseife gegen Blattläuse an Rosen

Lauge mit Kernseife hilft gegen die Schädlinge an Rosen. So geht es: Vermischen Sie 1 Liter Wasser mit Schmierseife (200 ml) oder Laufe mit Kernsefe. Besprühen Sie die Rosensträuche auf die betroffenen Stellen 3 mal täglich. Bald werden Sie Ihre Rosen gesund finden.

Wenn die Rosen nicht mehr so durch Läuse betroffen sind, können Sie das Besprühen beenden

natuerliches mittel gegen blattlaeuse an rosen

Spritzmittel mit Zwiebel gegen Blattläuse auf Rosen

Der Aufguss aus Zwiebel wird die Schädlinge entfernen. So geht es: Gießen Sie 200 g Zwiebelschalen mit 5 l warmem Wasser auf. Lassen Sie die Mischung 3 Tage lang tauchen. Die Verwendung dieser Lösung kann mit der Zitrusinfusion (aus den Zitrusschalen) kombiniert werden. Es ist empfehlenswert, dass Sie die Rosen abends besprühen.

Tipp für Ihren Garten: Das Geranium schützt Rosen auch vor Insekten und Schädlingen. Darüber hinaus, ist die Nachbarschaft zwischen Rosen und Ringelblumen nicht nur nützlich, sondern auch sehr schön.

Milch und Jod gegen Blattläuse an Rosen

Unter den Volksheilmitteln zur Bekämpfung von Blattläusen gibt es ein ausgezeichnetes Mittel, das aus Milch und Jod zubereitet wird. Nach Angaben erfahrener Gärtner ist dieses Mittel sehr wirksam bei der Bekämpfung von Blattläusen. Probieren Sie es also, um die besten Ergebnisse zu erzielen!

Läuse an Rosen beseitigen – Milch und Jod

hausmittel gegen gruene blattlaeuse an rosen mit milch bekaempfen milch mit jod als hausmittel


Um lästige Schädlinge loszuwerden, sind folgende Maßnahmen erforderlich:

  • 1 L Wasser
  • 1,5 Liter Flasche (oder Sprühflasche)
  • 100 ml Milch
  • Jod 10 Milliliter

Anleitung:

Gießen Sie 1 Liter Wasser in die Sprühflasche, geben Sie das Jod in die Milch und mischen Sie gut. Es wird eine Flüssigkeit mit einer gelben Farbe entstehen. Fügen Sie es dem Wasser hinzu, schütteln Sie es mal gut durch und schon sind Sie bereit für die Bekämpfung von Blattläusen.

Mit der restlichen Lösung können nicht nur die Rosen besprüht werden, sondern auch andere Pflanzen, die von dem Schädling befallen sind! Das Sprühen sollte bei trockenem Wetter am Abend passieren. Übrigens können auch Tomaten, die von Phytophthora befallen sind, mit dieser Jodlösung behandelt werden.

was tun gegen blattlaeuse an rosen der schaedling in detail

Läuse an Rosen vernichten

blattlaeuse an rosen im garten beseitigen

Die Rose ist wieder frei von den Schädlingen

was mache ich gegen blattlaeuse an rosen

Bekämpfung von Blattläusen auf Rosen: natürliche Lösungen!

blattlaeuse an rosen bekaempfen hausmittel weiss rosa rose

Spritzmittel gegen Blattläuse an Rosen

spritzmittel gegen blattlaeuse an rosen laeuse an rosen vernichten

Foto einbetten

Kopieren Sie diesen Kode, um dieses Foto in Ihre Website einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB Forum Bild:
Foto herunterladen Fertig
OR
Melden Sie sich bei Archzine an
Ich möchte angemeldet bleiben Passwort vergessen?
SHARE
  • Hochbeet Konsta, Hornbach

    189, 00 €

    Archzine WARS

    Welches Hochbeet ist praktischer?

    Hochbeet, Holz, Weser, Mein Garten Versand

    184,95 €
    45%
  • Gartenbank Kolonialstil Frederikstad, Mein Garten Versand

    224, 95 €

    Archzine WARS

    Welche Gardenbank ist bequemer?

    Natursteinbank, Bangkirei, Woonio

    450,00 €
    47%
  • Blumenkranz Haare, DaWanda

    75, 00 €

    Archzine WARS

    Welcher Blumenkranz gefällt Ihnen besser?

    Blumenkranz Nyven

    79, 00 €
    43%
  • Schmetterling aus Holz, Dawanda

    12, 00 €

    Archzine WARS

    Welche Frühlingsdeko gefällt Ihnen mehr?

    Kunstpflanze "Calla", Moderne Hausfrau

    9,99 €
    46%