Die schönsten Ziergräser, die man nicht schneiden muss: Pflegeleichte Exotik im Garten

von Holda Freud

Ziergräser, die man nicht schneiden muss, sind bei allen Gärtnern sehr beliebt. Die pflegeleichten Gräser eignen sich für Ihren vielfältigen und exotischen Garten. Wenn Sie Ihren Beeten ein wenig mediterranes Flair verleihen oder einfach nur Balkon und Terrasse verschönern wollen, sollten Sie sie unbedingt ausprobieren! Ziergräser, die keinen Rückschnitt benötigen, sind pflegeleicht und sehr hübsch. Neben den laubabwerfenden Arten gibt es auch immergrüne Arten.

Die schönsten Ziergräser, die man nicht schneiden muss: Exotik im Garten

steingarten mit ziergraesern gestalten

Anzeige

Welche Gräser muss man nicht schneiden?

Das Wichtigste, was Sie über die Ziergräser wissen müssen, ist, dass sie normalerweise im Frühjahr zurückgeschnitten werden sollten. Die wintergrünen Ziergräser brauchen jedoch nicht zurückgeschnitten zu werden, und viele Seggen- und Marmorarten müssen nur von abgestorbenen Pflanzenteilen befreit werden. Wir wollen herausfinden, welche Arten am interessantesten sind und was sie mögen!

Gräser, die man nicht zurückschneiden muss: Japan-Segge 

japan segge carex morrowii nicht zurueckschneiden

Anzeige

In der Natur schneidet niemand laubabwerfende Gräser zurück. Neue Blätter wachsen einfach durch alte, müde Blätter hindurch und bedecken sie schließlich. Und die alten Blätter zersetzen sich schließlich und verschwinden, meist noch im selben Jahr. Denken Sie auch daran, dass der beste Kompost für jede Pflanze ihr eigenes totes Laub ist! Wenn Sie das alte Laub stehen lassen, verlangsamt sich die Verjüngung der Gräser ein wenig, aber es schadet ihnen nicht und eine ungeschnittene Pflanze holt eine geschnittene bald wieder ein.

Wenn Ihr Ziergras im hinteren Teil des Gartens steht, wo die Übergangsphase  eine Mischung aus grünen und braunen Blättern (die bis Mitte Juli dauern kann) – nicht so sichtbar ist, können Sie einfach weggehen und die Pflanze sich selbst überlassen.

Blaustrahlhafer – Schaffen Sie eine moderne Gartengestaltung mit Ziergräsern

blaustrahlhafer ziergras nicht schneiden

Blauschwingel 

Das Ziergras Blauschwingel (Festuca glauca) ‚Elijah Blue‘ ist beliebt wegen seiner Anspruchlosigkeit und schöner blaugrünen Verfärbung. Es ist auch sehr robust und attraktiv als eine Steingartenpflanze. Diese Art kann eine Wuchshöhe bis 25 cm erreichen.

In größeren Pflanzenkübeln fühlt sich der polsterbildende Blauschwingel auch gut

exotische ziergraeser festuca glauca elijah blue

Mit dem Ziergras ‚Elijah Blue‘ setzen Sie einen schönen Akzent in Ihrem Garten. Der beeindruckende Blauschwingel hat längliche, schmale und spitz zulaufende Blätter und die Form ist halbkugelig, was ganz nett wirkt. Die graublauen bis grünblauen Blätter, die von weitem leicht silbrig wirken, sind ein echter Blickfang in Ihrem Blumenbeet. Durch das intensive Blau der Blätter kommen die beige-braunen Blütenrispen von Juni bis Juli weniger gut zur Geltung.

Die pflegeleichte und anspruchslose Pflanze wächst kugelig und horstbildend und eignet sich besonders gut für Rabatten und Steingärten. Der wärmeliebende Zierstrauch gedeiht gut an einem sonnigen, trockenen und warmen Standort. Der Boden sollte locker, nährstoffarme und durchlässig sein. Wir empfehlen Ihnen, dass Sie bei diesem Gras Staunässe und zu dichte Böden zu vermeiden.

Erfahren Sie noch wie Sie einen Steingarten anlegen und bepflanzen können.

Blauschwingel unter anderen Ziergräsern neben einem Gebäude

welche graeser sind winterhart und immergruen

Hänge-Segge

Die Riesen-Segge (Carex pendula) kann von 40 bis 120 cm hoch wachsen und die Blütezeit umfasst den Zeitraum von Juni bis Juli. Die dunkelgrün glänzende Hänge-Segge als Solitärpflanze an Teichufern und Gehölzrändern. Aber aufgepasst: Sie neigt dazu, sich zu verbreiten.

Die Pflanze gehört zu den größten Seggen, die man für eine großartige Gartengestaltung wählen kann

graeser die man nicht schneiden muss carex pendula

Mit ihrer breit buschigen und bogig hängenden Form, setzt die Pflanze mit ihrer dunkelgrünen Blättern, die bis zu 1,2 m hoch werden wunderschöne Akzente bei der Gartengestaltung. Das Ziergras kann sowohl am Teich- oder Bachlauf als auch vor Mauern oder in Blumenbeeten eingesetzt werden. Dabei benötigt die prächtige Riesen-Segge allerdings einen feuchten und halbschattigen bis schattigen Standort.

Die pralle Wintersonne mag sie gar nicht. Deshalb sollte es einen geeigneten Standort mit lehmige, leicht kalkhaltigen Boden erahlten. An einem nährstoffreichen Standort mit den genannten Bedingungen wird sie Ihnen viel und lange Zeit Freude bereiten. Setzen Sie die Riesensegge als Solitärpflanze, um einen schönen Blickfang zu schaffen, oder kombinieren Sie sie mit anderen ähnlich mächtigen Schattenstauden. Vor einer schattigen Mauer oder am Wasser setzt die imposante heimische Segge einen grünen Kontrapunkt und sorgt für eine naturnahe Gestaltung. Die glänzenden, zugespitzten Blätter des immergrünen Ziergrases sind auch im Winter attraktiv und bereichern den Garten.

Um eine unerwünschte Ausbreitung des Grases zu stoppen, könnten Sie die Blüten vor der Samenreife entfernen. Sonst ist die Pflanze super anspruchslos und stark.

Japanische Goldsegge Evergold

Dieses Schattengras zählt vielleicht zu den populärsten Ziergräsern, die man nicht schneiden muss! Am schönsten sieht die horstbildende Pflanze als Bodendecker in Gruppen von acht bis zehn Gräser aus.

Die Blätter sind dunkelgrün mit gelben Streifen und spitz

graeser die man nicht zurueckschneiden muss carex hach evergold

Die Japanische Goldsegge ist ein elegantes, gut wachsendes Schattengras mit attraktiver Blattfärbung und eher unscheinbaren, blassgelben Blüten, die von April bis Mai dauernd blühen. Mit seinen grün-goldgelb gestreiften Blättern bereichert das nur 20 bis 30 cm hohe Gras ganzjährig schattige Gärten und setzt als immergrüne Pflanze auch im Winter hübsche Akzente unter der Schneedecke. Ursprünglich aus trockenen Wäldern und steinigen Hängen Japans stammend, bevorzugt diese Pflanze eine kühle und geschützte Standorte. Das Ziergras gedeiht gut im halbschattigen Orten und mit humusreichen, durchlässigen und kalkarmen Böden.

In schattigen Beeten oder an Gehölzrändern kommt Carex oshimensis ‚Evergold‘ optimal zur Geltung und ist ein wertvoller, weich wallender Zierstrauch. Die kleine Pflanze kann aber auch in Pflanzgefäße mit mindestens 5 Liter Erdvolumen gepflanzt werden und bereichert so schattige Balkone oder Terrassen. Sowohl naturnahe als auch moderne Gestaltungen lassen sich mit dem niedrigen Ziergras wunderbar auflockern und goldene Effekte erzielen.

An optimalen Standorten benötigt die hübsche Blattschmuckpflanze kaum Pflege und muss im Winter nur bei Kahlfrösten ohne Schnee geschützt werden. Am richtigen Standort gepflanzt, wird das ‚Evergold‘ Gras viel Freude bereiten.

Lesetipp: Die besten winterharten und immergrünen Kletterpflanzen.

Ziergräser, die man nicht schneiden muss: Neuseeland-Segge

fuchsrote neuseeland segge nicht schneiden im fruehling

Schnee-Marbel

Die wunderschöne dunkelgrüne Schneemarbel (Luzula nivea) blüht während des Sommers (von Juni bis August) mit weißen Blütenstände, die sehr nett und dezent im Garten aussehen. Das schmale Ziergras Schnee-Hainsimse mag keine sonnige Standorte. Deshalb ist es ratsam, die Pflanze zum Begrünen von Gehölzrändern zu verwenden.

Das Gras wird auch under den Namen Weiße Hainsimse, Simse, Schneeweiße Hainsimse bekannt. Sie erzielt eine Wuchshöhe von 35 bis 45 cm, die Form ist eher locker buschig und horstbildend. Die Schneemarbel gedeiht gut an einem schattigen Platz. Sie können einen normalen Gartenerde zum Einpflanzen verwenden, der aber gut durchlässig ist und keine Staunässe zulässt. Das Ziergras Schneemarbel braucht eine regelmäßige Bewässerung, jedoch keinen Schnitt im Frühling.

Das märchenhafte Ziergras sollte man auf jeden Fall im Garten bepflanzen

welche graeser sind winterhart und pflegeleicht schneemarbel

Neuseeländische Segge

Auch als Bronze-Segge bekannt, ist das mäßig frosthartes Gras ideal für Beete und Staudengärten geeignet. Das Ziergras kann von 20 bis 30 cm hoch wachsen, wobei seine Form überhängend ist. Die neuseeländische Segge (Carex comans) sieht sehr interessant aus: mit breit ausladenden Horste als Pflanzenwuchsform und hellgrünen schmalen Blättern. Die mehrjährige Pflanze blüht grünlich im Hochsommer (von Juli bis August). Um Frostschäden in den kalten Monaten zu vermeiden, sollte sie für die Gartenkultur einen leichten Winterschutz bekommen.

Laub grasartig und ganzrandig mattgrün

ziergraeser die man nicht schneiden muss neuseeland segge

Die Neuseeländische Segge bevorzugt einen sonnigen bis vollsonnigen Standort sowie sandige oder stark durchlässige Böden. Sie sollten auch diese Pflanze gut bewässern und nicht trocken lassen.

Da diese Art recht einfach zu kultivieren ist, kann sie an schwierigen Stellen wie Hängen und Böschungen eine gute Ergänzung sein. Sie ist trockenheitstolerant und salztolerant. Die Neuseeländische Segge schätzt volle Sonne, verträgt aber auch einen halbschattigen Standort. Die beste Farbintensität erreicht sie jedoch bei voller Sonne.

Sie eignet sich auch gut als Teichbepflanzung, wo sich ihre leuchtenden Farben im Wasser spiegeln, oder in einem Steingarten, wo sie über Steine hinauswachsen oder einen strukturellen Kontrast bilden kann. Sie ist eine recht schlichte Pflanze und eignet sich daher gut für minimalistische Designs oder Beete mit hellen Steinen. Lassen Sie die Neuseeländische Segge im Winter stehen, damit ihre Farbe und Form die Winterlandschaft bereichern kann. Sie können sie auch in einem Kübel anbauen, um sie im Winter interessant zu machen.

Ziergräser, die pflegeleicht sind und keinen Schnitt brauchen: Bärenfell-Schwingel

baerenfell schwingel festuca gautieri

Andere Ziergräser, die man nicht schneiden muss: Behaarte Garten-Hainsimse Igel

immergruene ziergras behaarte hainsimse luzula pilosa

Vogelfuß-Segge Variegata (Carex ornithopoda)

weissgestreifte vogelfuss segge carex ornithopoda

Welche Gräser sind winterhart und immergrün? Wimper-Segge Kopenhagen Select

welche graeser muss man nicht schneiden wimper segge carex pilosa

Ziergräser, die man nicht schneiden muss: Segge Ziergras (Carex grayi)

welches ziergras wird nicht geschnitten carex grayi

Holda Freud

Holda Freud ist Werbetexterin aus dem Herzen, mit vielseitigen Interessen und umfassender Erfahrung im Publishing-Bereich. Als erfahrene Texterin verbindet sie ihre Freude am geschriebenen Wort mit einem präzisen Fokus auf aktuellen Reportagen.