Pilze aus Toilettenpapier – eine Anleitung und vieles mehr

von Carra Hilde
Anzeige

Stellen Sie sich vor, Sie machen aus einem alltäglichen Gebrauchsgegenstand eine Schatzkiste mit Leckereien. Sie haben richtig gehört! Heute nehmen wir Sie mit auf eine fantastische Reise, auf der Sie Pilze aus Toilettenpapier züchten können. Erstaunlich, nicht wahr? Auf geht’s!

Von der Rolle in die Schüssel – ein kulinarisches Abenteuer für die Umwelt: selbstgezogene Pilze in Toilettenpapierrollen ernten

pilze aus toilettenpapier

Anzeige

Pilze und Toilettenpapier – eine Liebesgeschichte

Ja, es ist unkonventionell. Aber wie heißt es so schön: „Die besten Ideen sind oft die ungewöhnlichsten“. Warum also Pilze und Toilettenpapierrollen? Das hat mit Nachhaltigkeit und Einfallsreichtum zu tun. Toilettenpapierrollen eignen sich hervorragend als Substrat für Champignons und sind leicht verfügbar. Außerdem werden sie recycelt! Die Natur würde sich freuen.

Für umweltbewusste Feinschmecker: Toilettenpapierrollen als Pilzbeete – recycelt und verwertet

tipps pilze aus toilettenpapier

Anzeige

Pilze lieben die feuchte, faserige Beschaffenheit von Toilettenpapierrollen. Es ist wie ein Pilz-Spa, in dem sie wachsen und sich entspannen können.

Welche Pilzsorte ist geeignet?

Sie fragen sich vielleicht: „Können alle Pilze auf diese Weise gezüchtet werden?“ Wir werden es herausfinden. Austernpilze sind die Stars der Toilettenpapiermethode. Sie lieben die Umgebung von Toilettenpapierrollen. Aber Sie können auch mit anderen Pilzarten experimentieren, zum Beispiel mit Shiitake-Pilzen. Seien Sie nur auf unterschiedliche Ergebnisse vorbereitet.

So geht’s: Pilze aus Toilettenpapier züchten

Was brauchen Sie?

  • Toilettenpapierrollen
  • Austernpilzbrut
  • Sprühflasche
  • Frischhaltefolie
  • Ein kühler, dunkler Ort

Bereiten Sie die Rollen vor:

  • Weichen Sie zunächst die Toilettenpapierrollen in Wasser ein. Pilze mögen es feucht. Stellen Sie sich vor, Sie bereiten den Gartenboden vor.
  • Geben Sie nun die Austernpilzbrut zu den Toilettenpapierrollen. Seien Sie großzügig – das ist die Saat für Ihren Pilzgarten.
  • Legen Sie die Rollen jetzt an einen kühlen, dunklen Ort. Jetzt beginnt der Zauber.
  • In den nächsten Wochen werden Sie kleine Pilze wachsen sehen. Es ist wie eine Natursendung im Zeitraffer.
  • Wenn sie gewachsen sind, ist es Zeit für die Ernte. Vorsichtig abzupfen und fertig sind die Champignons!

Den heimlichen Garten im Haus entdecken: Austernpilze in Toilettenpapierrollen züchten und die Frische genießen

so geht es pilze aus toilettenpapier

Was kommt als Nächstes? Zeit für Kreativität in der Küche!

#Gedünstete Champignons mit Knoblauch

Sie können sie einfach mit Knoblauch, Butter und Petersilie anbraten. Einfach, aber himmlisch.

#Als Beilage zu den Nudeln (Pasta)

Verfeinern Sie Ihre Pasta mit frischen Pilzen.

Steigern Sie Ihr kulinarisches Niveau und setzen Sie auf Nachhaltigkeit. Züchten Sie Champignons in recycelten Toilettenpapierrollen

tricks fuer pilze aus toilettenpapier

FAQ

Ist die Zucht von Pilzen aller Art mit Toilettenpapier möglich?

Austernpilze eignen sich am besten. Mit anderen kann experimentiert werden.

Wie lange dauert es, Pilze auf diese Weise zu züchten?

Normalerweise einige Wochen.

Ist es sicher, diese Pilze zu essen?

Auf jeden Fall, solange Sie darauf achten, dass Sie ein sauberes Verfahren anwenden.

Ist der Anbau im Freien möglich?

Der beste Ort für die Aufzucht ist ein kühler, dunkler Ort im Haus.

Was sind die Vorteile dieser Methode?

Sie ist nachhaltig und kostengünstig. Und sie macht Spaß.

Aus Abfall wird Geschmack, mit der innovativen Methode, Pilze aus Toilettenpapier zu züchten

was brauchen sie fuer pilze aus toilettenpapier
Pilze aus Toilettenpapier zu züchten ist mehr als nur ein skurriles Hobby – es ist nachhaltig, macht Spaß und ist unglaublich lohnend. So, sind Sie bereit, loszulegen?

Carra Hilde

Carra Hilde ist eine der jungen Autorinnen in unserem Online-Magazin. Aber dafür eine der produktivsten, vor allem bei ihren Lieblingsthemen: Sport, Ernährung und gesundes Leben. Carras Karriere begann als Redaktionsassistentin und Übersetzerin, über eine Tätigkeit als freie Journalistin bei der Sonntagszeitung der Frankfurter Allgemeinen Zeitung im Jahr 2015 bis hin zur Redakteurin beim Handelsblatt, einer führenden Wirtschafts- und Finanzzeitung.