Exotische Haustiere der Bekannten: Schnauzen im Spotlight

Filip Fester / Mai 27 2016

 Man geht in Supermarkt einzukaufen und spaziert zwischen der Regaleinheiten auf der Suche nach Produkten aus dem Einkaufszettel, den man zu Hause schnell gekritzelt hat. Sein philosophisches Gedankenkarussell, darüber, ob der Pilz eine Form von Hut, oder der Hut eine Form von Pilz hat, ist plötzlich unterbrochen von Audrey Hepbern, die mit ihrem Reh seinen Weg überschreitet. Nachdem man seinen Kopf geschüttelt hat, zieht man eine Schlussfolgerung, dass es ihm vorschwebte. Auf dem Weg nach Hause geht einer durch den Park. Man genießt die Vogellieder, schaut die Bäume, sieht ein altes Paar auf der Bank und wie Salvador Dali seinen Ameisenbär spazieren führt, wirft einen Blick auf die Blumen… Was für…?!  Ameisenbär?! Dali?! Sind die Stars verrückt, oder ist einer verrückt?
Also… Hier kann man  einige exotische Haustiere in einer Liste finden, die einige berühmte Personen haben:

Audrey Hepbern

Sie hatte einen Yorkshireterrier und das ist total typisch für eine Modeikone. Aber die rehäugige Schauspielerin zog auch ein ungewöhnliches Haustier auf – das war das Rehkitz Pippin. „Pippin“ war der ganze Name vom Reh, aber Audrey nannte es kurz „Ip“.

Hepbern nahm Ip bei dem Besuch im Gelson’s Supermarkt in Beverly Hills, Kalifornien.

exotische-Haustiere-Mit-dem-Reh-im-Supermarkt-Bob-Willoughby

Werbung

*Bob Willoughby wurde berühmt durch seine Bilder von Filmsets. Dieses Bild war im Jahr 1958 von ihm aufgenommen. 

Rehäugige Schauspielerin mit ihrem ungewöhnlichen Haustier.

exotische-Haustiere-Audre-Hepbern-Rehexotische-Haustiere-Audre-Hepbern-Reh2

Als das Reh noch Baby war.

exotische-Haustiere-Audre-Hepbern-Reh-Film1exotische-Haustiere-Audre-Hepbern-Reh-Film3exotische-Haustiere-Audre-Hepbern-Reh-Film2
Audrey war wie eine Mutter für besonderes Tier.

Zuhause: 
„…ein bisschen essen…“

exotische-Haustiere-Audre-Hepbern-Reh-Home-Yorki

„Danke, Mama!“

exotische-Haustiere-Audre-Hepbern-Reh-Home1

„Schlaf süß!“

exotische-Haustiere-Audre-Hepbern-Reh-Home2

Werbung

Audrey raucht im Sofa und streichelt dem Reh das Kopf.

exotische-Haustiere-Audre-Hepbern-Reh-Home3

Sie hatte nicht nur eine Mutterausstrahlung,…

exotische-Haustiere-Audre-Hepbern-Yorki5exotische-Haustiere-Audre-Hepbern-Yorki

…sondern sah sie auch wie eine Modeikone aus.

exotische-Haustiere-Audre-Hepbern-Yorki2  exotische-Haustiere-Audre-Hepbern-Yorki-Frühstük-Tiffani

Mr. Famous war ihrer Lieblingsmodezubehörteil. 

exotische-Haustiere-Audre-Hepbern-Yorki4

Audrey Hepbern und Mell Ferrer  (ihr erster Ehemann)- eine traditionelle Familie mit ihrem nicht so traditionellen Babytier. 

exotische-Haustiere-Audre-Hepbern-Yorki-Mel Ferrer

Werbung

Salvador Dali

Eine exzentrische Person wie immer. Er hat zwei exotische Haustiere- Ozelote namens Babu und Buba. Einer von der war immer mit ihm bei seiner Reise. Gerüchten zufolge besuchte Dali einmal die Kunstgalerie in Paris mit Babu. Der Besitzer schrie zu Dali: „Die verdammte Katze hat Kratzen auf meiner kostbare Stiche, die aus dem 17. Jahrhundert sind, gemacht!“ Ganz beruhig und entspannt, antwortete Dali, dass das nur den Preis erhöhen kann.
Der Künstler führte oft seinen Ameisenbär auf die Straßen in Paris spazieren. Sogar nimmt er das Tier zu einigen Empfängen und hielt es in den Armen. Dali war die erste Person, die den Ameisenbär als Haustier in Westeuropa brachte.

Salvador Dali geht mit seiner Ameisenbär aus der U-Bahn in Paris aus. (1969)

Salvador- Dali-Paris-1969-exotische-Haustiere-Ameisenbär-U-Bahn-resized

peter-moore-Salvador-Dali-Ozelot-exotische-Haustiere

Oft besuchte Dali ein Restaurant in Manhattan. Bei einem Besuch darin beunruhigte sich einer der Kunden wegen des exotischen Tiers. Ganz ruhig erklärte der Künstler, dass er keine Ahnung hat, warum ist einer so frustriert, weil Babu eine völlig übliche Katze ist. Katze, an der er einige Flecken gemalt hat, um ein Aussehen zu verliehen.

salvador-dali-Ozelot-exotische-Haustiere

Wie zwei ungewöhnliche Tropfen Wasser.

Salvador-Dali-NY-Ozelot-exotische-HaustiereDali-Ozelot-exotische-Haustiere

Auch seine exotische Tiere waren Kunstwerke.

Dali-Ozelot-exotische-Haustiere-party

Werbung

Das Spiel von Babu und Buba.

Dali-Ozelote-Marguay-StRegis-exotische-Haustiere

Frida Kahlo

Frida hatte einen halben Zoo in ihrem Haus – ein paar Affen, Hunde, Mohrenkopfpapageien, einige Aras, ein Reh auch einen Adler. Oft zeichnete sie sich umgeben von Tieren. Vor dem Hintergrund von Drama und Wehe in ihren Leben waren die ungewöhnliche Tieren von Frida einer Konstante. Die ungewöhnlichen Haustiere nicht nur beruhigten die Künstlerin, sondern gabten der Mexikane auch ein Sicherheitsgefühl.

Frida Kahlo mit ihrem Reh Granizo. (1939) 

Frida-Kahlo-Granizo-Nickolas-Muray-1939-exotische-Haustiere-das-Reh
*Das Foto ist von Fotografer Nickolas Muray gemacht.  

Selbstbildnis „Ich un meine papageien“ (1941) 

Frida-Kahlo-exotische-Haustiere-Papageien-1941-Ich-un-meine-papageien

Frida hat zwei Affen. Die exotische Haustiere waren eine echte Inspiration für sie.

Frida-Khlo-exotische-Haustiere-Affe2
Frida-Khlo-exotische-Haustiere-Affe1

Werbung

„Selbstbildnis mit Affen“ (1943)

Frida-Kahlo-Selbstbildnis-mit-Affen-1943-exotische-Haustiere

„Selbstbildnis mit Dornenhalsband“ (1940)

Frida-Kahlo-Selbstbildnis-mit Dornenhalsband- 1940-exotische-Haustiere-Affe-Katze
*An der dornigen Halskette hängt ein toter Kolibri. Tote Kolibris Glücksbringer in der mexikanischen Folklore waren in Sachen Liebe. Über ihrer linken Schulter wartet eine schwarze Katze, die ein Symbol für Pech und Tod ist. Diese scheint sich auf den Kolibri stürzen zu wollen. Über ihrer rechten Schulter kann man das Symbol des Teufels, ihren Spielaffen, sehen. Er war ein Geschenk Riveras. Dieses Gemälde war als Geschenk für ihren Liebhaber gedacht.

“Selbstbildnis mit Äffchen” (1945)

“Selbstbildnis-mit-Äffchen”-1945-Frida-Kahlo-exotische- Haustiere

Sie besaß auch einen Itzcuintli Hund.

Frida-Kahlo- 1930s-40s-das-Hund
*Xoloitzcuintle bedeutet in der Aztekensprache Nahuatl „der Hund des Gottes Xolotl“.

Frida-Khlo-exotische-Haustiere-Hund-Umarmung

Werbung
Frida-Khlo-exotische-Haustiere-Hund

Frida Kahlo und ihre exotische Haustiere in Throckmorton, Texas (1944)

LolaAlvarezBravo-Frida-Kahlo-Spiegel-mit-Hund-1944-in-Throckmorton-Texas
*Das Foto ist von Lola Álvarez Bravo gemacht, die eine der ersten Fotografinnen Mexikos und eine der Schlüsselfiguren der nachrevolutionären Kulturblüte Mexikos war.

Elvis Presley 

Elvis, der König des Rock n‘ Roll, zog ein Känguruh auf. Als das exotische Tier jung war, hatte es ein braves Benehmen und amüsierte alle mit seiner Anwesenheit. Aber Nach einiger Zeit verwandelte sich das Känguruh gründlich in ein Monster. Das Tier begann viele Probleme zu verursachen , deswegen war Presley gezwungen es in einen Zoo zu verließen.
Am Anfang der 60er Jahre adoptierte Elvis einen Affen namens Scatter. Vor der Adoption gehörte das exotische Haustier zu einem Zirkuskünstler. Der Affe war „qualifiziert“ unter Frauenröcke hineinzuschauen. Diese Fertigkeit unterhielt Presley ganz ehrlich. Aus diesem Grund richtete er öfter eine Einladung an seine Freundinnen und forderte das Tier auf, die Zirkusdarbietung vorzustellen.
Seine exotischen Haustiere haben einen echten König.

Der König mit seinem Känguruh.

Elvis-Presley-exotische-Haustiere-Känguruh1

Elvis-Presley-exotische-Haustiere-Känguruh2

Der Affe namens Scatter.

Elvis-Presley-exotische-Haustiere-Affe1 Elvis-Presley-exotische-Haustiere-Affe2 Elvis-Presley-exotische-Haustiere-Affe3

Werbung
*Satter posiert so, als ob er eine echte Star wäre.

Elvis hatte auch einen Basset Hound.  

Presley mit seinem Basset. (1957)
Elvis-Presley-mit-seinem-Basset-1957-exotische-HaustiereElvis-Presley-mit-seinem-Basset-1957-exotische-2Haustiere

Elvis in „Steve Allen Show“. (der 1. Juli, 1956)

THE STEVE ALLEN SHOW -- Aired July 1, 1956 -- Episode 2 -- Pictured: (l-r) Elvis Presley, host Steve Allen (Photo by NBC/NBCU Photo Bank via Getty Images)

*Presley sang sehr energisch die kurze Variante des Lieds „Hound dog“. Ab und zu lächelte er wegen des Interesse- und Erregungsmangels in der Hundsseele von Sherloch.

THE STEVE ALLEN SHOW -- Aired July 1, 1956 -- Episode 2 -- Pictured: Elvis Presley sings "Hound Dog" (Photo by NBC/NBCU Photo Bank via Getty Images)

Verwandte Artikel
neue Artikel