Werbung

Netflix verfilmt das Meisterwerk von Gabriel Garcia Marquez „Hundert Jahre Einsamkeit“ als Serie. Das Buch ist nie zuvor in seiner 50-jährigen Geschichte auf dem Bildschirm gebracht.

Gabriel Garcia Marquez und sein Werk haben die Herzen von vielen Lesern erobert. Jetzt steht eine Verfilmung vor.

Marquez und sein Werk Hundert Jahre Einsamkeit, Marquez als junger Mann mit dem Buch auf dem Kopf


„Das ist das erste und einzige Mal in 50 Jahren, dass die Familie des kolumbianischen Autors eine Verfilmung erlaubt“, so Netflix.

 „Hundert Jahre Einsamkeit“ veröffentlichte Gabriel Garcia Markes auf Spanisch vor mehr als 50 Jahre

ein grünes Buch mit geheimnisvollen Bilder auf dem Buchumschlag, Hundert Jahre Einsamkeit

„Hundert Jahre Einsamkeit“ war 1967 auf Spanisch veröffentlicht. Seitdem gilt das Buch als bekanntestes und beliebtestes Werk des Nobelpreisträgers. Der Roman spielt in dem fiktiven Dorf von „Macondo“, das die Heimatstadt des Autors verkörpert. Die Handlung verfolgt das Leben der Familie Buendia, deren Mitglieder außergewöhnliche Schicksale haben. Der Stil des Buches bestimmen die Experten als Magischer Realismus. Das heißt, echte Ereignisse als kolumbianische Geschichte und geheimnisvolle Vorfällen die Kombination sind, die dieses Buch einzigartig macht. Ein Hundert Jahre litt die Familie unter einer Flucht und keiner von ihnen konnte die wahre Liebe finden. Das gehört zu den Erfolgsschwerpunkte einer Serie. Nichtsdestotrotz könnte man vielleicht die unheimliche Atmosphäre dieses Romans nur schwer wiedergeben. Allerdings nimmt Netflix die Herausforderung an und die Leser des Buches hoffen auf einer originalgetreuen Serie.

Die komplizierten Beziehungen zwischen alle Mitglieder der Familie Buendia werden zu einem prima Material zum Filmen

alle Mitglieder der Buendia Familie und Ihre komplizierte Beziehungen, Hundert Jahre Einsamkeit

Der Dichter aus Chilli Pablo Neruda behauptet, „Hundert Jahre Einsamkeit“ sei das bedeutendste Werk in der spanischen Literatur nach „Don Quijote“ von Cervantes. Die Serie dreht Netflix auch ins Spanische.

Netflix verfilmt als Erster das Kultbuch „Hundert Jahre Einsamkeit“

das Logo von Netflix, weiße Buchstaben auf einem roten Hintergrund


Marquez war in seine Heimat sehr hochgeschätzt. Wenn der Schriftsteller mit 87 Jahre 2014 starb, kündete der kolumbianischer Präsident drei nationale Trauertage an. Die Fahnen auf den öffentlichen Gebäuden waren zu Ehren des Schriftstellers halb geschlossen.

Gabriel Garcia Marquez ist ein nationeler Held in Kolumbia

Gabriel Garcia Marquey in 1990, der weise Blick vom Schriftsteller, weißer Schnurbart

Foto einbetten

Kopieren Sie diesen Kode, um dieses Foto in Ihre Website einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB Forum Bild:
Foto herunterladen Fertig
OR
Melden Sie sich bei Archzine an
Ich möchte angemeldet bleiben Passwort vergessen?
SHARE