So entfernt man eine Tapete problemlos



Anzeige

Brauchen Sie mal wieder einen Tapetenwechsel? Ja, besonders jetzt mit dem Frühling vor der Tür sehnt man sich nach einer Erneuerung auch in den eigenen vier Wänden. Wie entfernt man aber zuerst die alte Tapete am besten? Welche Hilfsmittel und Utensilien braucht man dabei und wie sieht es mit Zeit- und Geldaufwand aus? Wir möchten heute all diese Fragen angehen.

Was für uns Kleider sind, das sind Tapeten für die Wände. Diese sollten nämlich nach Wunsch umgetauscht werden. Als Wandverkleidung spielen Tapeten eine große Rolle für das ganze Design eines Raumes und werden von daher an den bestimmten Einrichtungsstil angepasst. Beim Tapezieren sollten Sie sich einerseits nach den letzten Trends richten und andererseits nach Ihrem eignen Geschmack und persönlichen Vorlieben. Denn beim Einrichten und Wohnen zählt vor allem das, was gefällt. So oder so gilt Tapetenentfernung als eine echte Herausforderung, die man mit Geduld und der nötigen Portion Fachwissen angehen muss.

Eine Tapete lässt sich mit den passenden Tipps leicht entfernen


Anzeige

Praktische Anleitungen und wichtige Tipps

Am Anfang steht immer die gute Vorbereitung. Das heißt in diesem Fall auch, ausreichend Bewegungsraum für Sie selbst beim Abnehmen der Tapeten und Tapezieren sichern. Verstauen Sie deswegen am besten alle Möbel, die Sie dabei stören könnten, in ein anderes Zimmer. Bedecken Sie dann den Boden mit Nylon, damit Sie diesen nicht unnötig schmutzig machen. Auf diese Weise werden sogar die Tapetenreste nach der Entfernung viel leichter gesammelt. Sockelleisten lassen sich auch ganz einfach mit dem Spachtel entfernen, damit sie dem Tapetenwechsel nicht im Wege stehen.

Nachdem Ihre Arbeitsfläche schon perfekt vorbereitet wird, können Sie zum nächsten Schritt übergehen: Dem Abmachtest! Und zwar, es handelt sich dabei darum, ob Ihre Tapeten sich trocken abmachen lassen. Mithilfe eines kleinen Spachtels versuchen Sie den Rand einer Tapetenbahn abzulösen. Dafür schieben Sie einfach den Spachtel unter den Tapetenrand. Lässt sich dann die Tapete abziehen, wiederholen Sie diesen Vorgang für die restlichen Tapetenbahnen. Danach brauchen Sie nur noch die Tapetenrückstände mit Wasser einzuweichen und abzuwischen. Fertig!

Trockene Entfernung von Tapete


Anzeige

Falls sich Ihre Tapeten doch nicht trocken abmachen lassen, haben wir folgende Methode für Sie parat:

Sie brauchen:

  • Warmes Wasser
  • Tapetenablöser oder Spülmittel
  • Cuttermesser, Igelwalze oder Tapetentiger

Wie wird´s gemacht: Schritt für Schritt

  1. Vermischen Sie zuerst das warme Wasser mit dem Tapetenablöser in einem Eimer und rühren Sie gut um. Aus eigener Erfahrung wissen wir Bescheid: Tapetenablöser kann man durch Spülmittel ersetzen, weil es ähnlich wirkt.
  2. Manchmal braucht man vor der Tapetenentfernung die Oberfläche noch etwas zu behandeln, wenn beispielsweise die Tapeten wasserdicht sind. Da die Feuchtigkeit durchdringen muss, lochen Sie die Tapeten mit Tapetentiger oder Igelwalze. Sie können mit dem Cuttermesser noch zusätzliche kleine Löcher in die Tapete ausschneiden.
  3.  Feuchten Sie als Nächstes die Tapetenbahnen mit der zuvor vorbereiteten Mischung an. Zu diesem Zweck benutzen Sie einen Quast, womit Sie die Tapeten bestreichen. Noch einfacher lässt sich dieser Vorgang mit einem Sprühgerät durchführen. Ein weiterer praktischer Tipp wäre, die Wände mit einer alten Flasche aus Reinigungsmittel zu spritzen. Alles hängt davon ab, welche Variante für Sie am besten geeignet ist.
  4. Lassen Sie anschließend die Tapetenablöser einige Minuten lang einwirken und entfernen Sie dann die Tapetenreste mit Hilfe eines Spachtels, bis die Wand komplett sauber wird. Nach der oben empfohlenen Bearbeitung sollte dies ganz leicht zu schaffen sein.

Alte Tapete erfolgreich abmachen


Anzeige

Extra Tipp:

Bevor Sie die neuen Tapeten aufkleben, sollten Sie noch einige weitere Schritte unternehmen. Die Fläche müssen Sie einebnen, indem Sie die Wände zuerst spachteln. Es ist am besten, wenn Sie einen speziellen Tapeziergrund auftragen, weil die neuen Tapeten auf diese Weise auch besser halten werden. Beim nächsten Tapetenwechsel geht dann auch die eigentliche Entfernung der Tapeten viel schneller und einfacher.

Zusätzliche fachkundige Tipps und Tricks über Tapetenentfernung finden Sie in diesem Beitrag.

Wir wünschen Ihnen ein gutes Gelingen und lassen Sie es sich in Ihrem Zuhause einfach bestens gehen!

Die Tapete mithilfe eines Spachtels ablösen

Unser Ziel ist eine schöne Wohnung!

Anzeige