Feigenbaum ausgraben: Mit diesen Regeln liegen Sie nie falsch

von Holda Freud

Wenn Sie vor kurzem den Standort Ihres Feigenbaums gewechselt haben, sollten Sie unbedingt unsere wertvollen Tipps für ein weiterhin gutes Wachstum lesen. Damit Ihr Feigenbaum nach dem Umpflanzen wieder gut wächst, müssen Sie einige wichtige Schritte unternehmen. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Ihren Feigenbaum ausgraben und umtopfen können, damit die Pflanze saftige Früchte trägt.

Die Feige ist eine Pflanze mit außergewöhnlichen Regenerationsfähigkeiten

feigenbaum ausgepflanzt ueberwintern

Anzeige

Feigenbaum richtig ausgraben

Wenn Sie vor kurzem den Standort Ihres Feigenbaums gewechselt haben, sollten Sie unbedingt unsere wertvollen Tipps für ein weiterhin gutes Wachstum lesen. Damit Ihr Feigenbaum nach dem Umpflanzen wieder gut wächst, müssen Sie einige wichtige Schritte unternehmen. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Ihren Feigenbaum richtig ausgraben und umtopfen.

Wie gräbt man eine Feige richtig aus?

Zunächst müssen Sie den Wurzelballen sehr gut und sorgfältig abschneiden. Dann graben Sie die Feige aus. Es ist wichtig zu wissen, dass der Baum nach dem Einpflanzen umso besser wachsen kann, je mehr von den Wurzeln der Feige beim Ausgraben erhalten bleibt.

Die beste Zeit dafür ist im November, Dezember oder Januar. Und falls es nicht so läuft, wie Sie es geplant haben, würde ein Rückschnitt die verlorene Wurzelmasse auf jeden Fall wieder ausgleichen.

  • Graben Sie mit einem scharfen Spaten 2-3 cm von der Tropflinie entfernt um den Baum herum – dort, wo die Äste enden – und schneiden Sie so leicht durch die Wurzeln, ohne sie zu zerreißen.
  • Graben Sie in Richtung des Baumes, indem Sie die Schaufel unter den Wurzelballen schieben und alle überschüssige Erde aus dem Weg schieben, bis der Feigenbaum aus dem Boden gezogen werden kann.

Noch zum Thema Feigenpflege – Feige wächst nicht: Ursachen und wie kann man das Problem selbst beheben.

So sieht den Wurzelballen vom Feigenbaum aus

feigenbaum wurzelballen auslockern

Anzeige

Der beste Zeitpunkt zum Ausgraben und Umpflanzen des Feigenbaums

Die beste Zeit für diese Art der Gartenarbeit ist zwischen November und Januar. Während dieses Winters befindet sich die Feige, die im Freien wächst, in einer Ruhephase mit minimalem Saftdruck. Die ideale Zeit für den Umzug der Feige dauert bis Anfang Februar.

Feigenbäume bewegen sich nach ihrem eigenen Kalender. Im Januar zum Beispiel pumpt die Feige die angesammelten Reserven aus den Wurzeln in die Krone. Damit beginnt sein jährliches Wachstum. Aus diesem Grund raten erfahrene Gärtner davon ab, eine Feige umzutopfen, wenn die Blätter gerade ausgetrieben haben.

Lesen Sie noch leckere Fakten im Artikel über Feigen-ähnliche Früchte: 18 Fruchtfleische, die Sie unbedingt probieren sollten

Die Feige wächst am besten in der Nähe eines Gebäudes (~2m) mit Südlage

feigenbaum nah am haus spalierpflanze

Wie tief sollte der Wurzelball eingegrabt werden?

Versuchen Sie, die Feige so tief wie möglich einzugraben. Der Wurzelballen sollte möglichst nur geringfügig betroffen sein. Je mehr von dem Wurzelballen bleibt, desto schneller treibt die Feige an ihrem neuen Standort aus. Wie bereits erwähnt, wird durch das Beschneiden auch der Verlust an Wurzelmasse ausgeglichen, der durch Ausgraben nicht verhindert werden kann.

Hier erfahren Sie, wie Sie es richtig machen:

  1. Schneiden Sie den Feigenbaum um die Hälfte zurück, bevor Sie mit dem Ausgraben anfangen.
  2. Stechen Sie einen großen Bereich der Baumscheibe ab.
  3. Lockern Sie den Wurzelballen zunächst mit einer Grabgabel und graben Sie ihn dann aus.
  4. Stecken Sie die Wurzeln in einen Jutesack hinein, bevor Sie den Feigenbaum an den neuen Standort bringen.

Im Garten sollten Sie immer eine Grabegabel und eine Gießkanne zur Hand haben

grabgabel fuer den garten

Feigenbaum nach dem Ausgraben wieder einpflanzen

Nachdem Sie die Feige ausgegraben haben, graben Sie an der neuen Stelle ein Pflanzloch, das doppelt so groß ist wie der Wurzelballen. Mischen Sie die Hälfte der ausgehobenen Erde mit Kompost als Startdünger.

Fügen Sie dem Boden des Lochs mit einer Schicht Kies oder Drainagesteine hinzu, um Staunässe zu vermeiden. Zum Topfeinpflanzen empfehlen wir, dass Sie einen Topf mit Drainagelöchern zu verwenden. Pflanzen Sie die Feige und verdichten Sie den Boden. Verwenden Sie die überschüssige Erde, um einen Rand für die Bewässerung zu bilden. Zum Schluss gießen Sie die Feige gründlich.

Feigenbaum nach dem Umpflanzen richtig pflegen

feigenbaum aus feige

Die Feigenveredelung wird nicht empfohlen für Gebiete, in denen die Gefahr von Frost besteht

kiesdrainage fuer fiegenbaum

Wie pflege ich einen Feigenbaum nach dem Umpflanzen

Damit sich Ihr Feigenbaum nach dem Ausgraben und Umpflanzen schnell genug erholt, müssen Sie ihn richtig pflegen:

  1. Halten Sie die Erde immer leicht feucht. Aber es sollte nicht nass sein.
  2. Am besten ist es, Regenwasser mit einem geringen Kalkgehalt zu verwenden. Eine andere Möglichkeit ist Leitungswasser, das mindestens 24 Stunden lang in einem Krug gestanden hat.
  3. Von April bis September einmal im Monat mit Kompost düngen.
  4. Mulchen mit Herbstlaub oder Stroh schützt den Baum vor Frost.

Erfahren Sie mehr über Wie isst man Feigen: Methoden und Tipps.

Genießen Sie Ihre neuen Feigenfrüchte im nächsten Sommer

feigenbaum ausgraben

Quellen:

Gartenjournal©

Plantura©

Holda Freud

Holda Freud ist Werbetexterin aus dem Herzen, mit vielseitigen Interessen und umfassender Erfahrung im Publishing-Bereich. Als erfahrene Texterin verbindet sie ihre Freude am geschriebenen Wort mit einem präzisen Fokus auf aktuellen Reportagen.