Werbung

Ein Wintergarten ist ein schöner und sehr praktischer Teil Ihres Hauses. Dort tanken Sie in den kalten Wintermonaten Sonne und genießen die Natur hinter Glastüren und Fenstern, geschützt vor Feuchtigkeit und Wind. Es ist die Freiheit, die Sie sich schon immer gewünscht haben, aber dennoch ein Teil Ihres Zuhauses. Heute verraten wir Ihnen die Vorteile und Nachteile vom Kaltwintergarten.

Kaltwintergarten: Vor- und Nachteile

kaltwintergarten vs wohnwintergarten


Kaltwintergarten auf dem Balkon schaffen

kaltwintergarten auf dem balkon schaffen

Der erweiterte Wohnraum kann jederzeit als Arbeitsraum genutzt werden, wenn er gut isoliert ist

nachteile wintergarten zum haus

Ein Wintergarten shaffen: Das Wichtigste im Überblick

Hauseigentümer sind sich der vielen Vorteile eines Wintergartens bewusst. Aber denken Sie nicht, dass Sie keine haben können, wenn Sie in einer Wohnung leben. Eine Terrasse kann immer zu einer Art Wintergarten werden, beheizt oder nicht – das bleibt Ihnen überlassen! Hier erfahren Sie die Hauptursachen für Wärmeverlust und wie sie zu vermeiden.

Ideal für Menschen, die ihren Lebensraum im Freien erweitern wollen

wintergarten zum kaffeetrinken


Ein Wintergarten gibt Ihrem Haus mehr Raum und Tageslicht, und im Winter können Sie die verschneite Landschaft genießen, während Sie Ihre heiße Milch mit Kakao trinken.

Betrachten Sie das Bekannte aus einem anderen Winkel und finden Sie eine neue Perspektive

wohnwintergarten gemuetlich gestalten

Schaffen Sie sich einen kleinen, abgelegenen Rückzugsort oder stellen Sie Ihre Zimmerpflanzen auf – so schaffen Sie eine kleine Oase voller Farbe und Licht.

Wie Sie sehen können, sind die Möglichkeiten, einen Wintergarten zu nutzen, unglaublich. Aber wollen Sie wissen, was die Vor- und Nachteile eines kalten Wintergartens sind? Heute haben wir einige wertvolle Informationen für Sie vorbereitet, damit Sie sich ein umfassendes Bild machen können, bevor Sie ein Wintergartenprojekt in Ihrem Haus in Angriff nehmen. Wir helfen Ihnen, die richtige Wahl zu treffen.

Was ist ein Wintergarten und welche Vorteile bietet er?

Ein Wintergarten gibt Ihnen das Gefühl, auf der Terrasse oder im Garten zu sein. Er ist ein idealer Übergang zwischen Innen- und Außenräumen und vermittelt das Gefühl einer Symbiose zwischen Innen und Außen.

Welche Arten vom Wintergarten gibt es?

Im Prinzip unterscheidet man zwischen Kaltwintergarten und Wohnwintergarten.

Wohnwintergarten mit Fenstern und Dach

innenraum mit fenstern sonnenraum

Kaltwintergarten vs Wohnwintergarten

Ein Kaltwintergarten ist ein Teil des Hauses, der normalerweise nicht beheizt wird. Er ist das perfekte Winterquartier für viele exotische Pflanzen, die Sie bis zum Frühjahr zu Hause behalten wollen. Daher ist diese Art von Wintergarten eine gute Option für jeden Hausbesitzer. Von dort aus können Sie die umliegende Natur genießen, egal ob draußen ein starker Wind weht, es regnet oder schneit.

Der Kaltwintergarten ist ein verglaster Raum, der weniger isoliert ist und nicht beheizt wird

kaltwintergarten vor und nachteile

 

Wenn Sie Ihren Garten aber lieber das ganze Jahr über aus nächster Nähe genießen möchten, dann ist ein Wohnwintergarten die beste Wahl. Sie können ihn mit bequemen Möbeln wie einem Sessel oder einem Sofa ausstatten und auch einen Kamin aufstellen. So wird er zu einem schönen und gemütlichen Ort zum Lesen, für den Nachmittagstee oder -kaffee, und warum nicht auch zum Fernsehen. Außerdem können Sie warme Stunden mit Ihrer Familie und Ihren Freunden verbringen – vorausgesetzt, Sie wählen die richtige Heizung.

Weihnachten im Wintergarten? Warum denn nicht

vorteile kaltwintergarten

Nachteile des Kaltwintergartens

Wie bereits erwähnt, wird der Kaltwintergarten in den kalten Monaten nicht beheizt. Er kann wesentlich kostengünstiger sein als ein Wohnwintergarten und kann zur Überwinterung der Pflanzen genutzt werden. Aber dieser Raum begünstigt Kondenswasserbildung und Schimmel.

Zu den schwerwiegenden Nachteilen eines Kaltwintergartens gehören also die fehlende Isolierung, der fehlende Wärmeschutz und die Unfähigkeit, ihn ganzjährig zu nutzen. Sie sollten auch wissen, dass die Belüftung manuell erfolgt. Der Wohnwintergarten verfügt über eine automatische Steuerung.

Der Kaltwintergarten bietet vielfältige Nutzungsmöglichkeiten

wintergarten als pflanzenoase zu hause

Vorteile des Kaltwintergartens

Und hier sind die vielen Vorteile eines Kaltwintergartens! Für den Bau eines solchen Wintergartens brauchen Sie keine Baugenehmigung! Dies erspart Ihnen eine Menge Ärger in der Verwaltung und wenn Sie sich entscheiden, Ihr Haus zu verkaufen. Außerdem ist kein Fundament für das Gebäude erforderlich.

Es gibt eine verlängerte Herbstsaison und eine frühe Frühlingssaison, denn selbst bei wenig Sonnenschein erwärmt sich der Ort schnell. Dieser Gartentyp eignet sich perfekt für die Überwinterung Ihrer Lieblingspflanzen, die dem Frost nicht standhalten können! Wenn Sie also einen wettergeschützten Glasraum mit Blick auf Ihren Garten wünschen, entscheiden Sie sich für den Kaltwintergarten.

Im Vergleich zum warmen Wohnwintergarten ist ein Kaltwintergarten wesentlich günstiger

unterschied kaltwintergarten warmwintergarten

Hier erfahren Sie, wie Sie Ihr Zuhause warm halten können. Lesen Sie unser Artikel und erfahren Sie, wie Sie Wärmeverlust endlich stoppen können.

Im Winter verschiedene Pflanzen anbauen und den Wintergarten zu einer grünen Oase machen

wintergarten vorteile nachteile

Ist ein Kaltwintergarten sinnvoll?

Wenn Sie gerne draußen, auf der Terrasse oder im Garten, Tee oder Kaffee trinken, dann ist ein Kaltwintergarten genau das Richtige für Sie, denn er bewahrt Sie vor dem Erfrieren an den Herbst- und Vorfrühlingstagen, wenn es noch nass und windig ist.

Wie viel kostet ein Kaltwintergarten?

Für einen kompletten Kaltwintergarten muss man im Durchschnitt mit etwa 15.000 Euro rechnen. Beachten Sie, dass dies von den Geräten und dem Unternehmen abhängt, das sie herstellt. Beim Selbstaufbau des Bausatzes können Sie mit ca. 3000 Euro auskommen.

Die günstigere Variante ist ein Wintergarten mit Einfachverglasung – aus Aluminium und ohne zusätzliche Elemente. Mehrfachverglasung und Lüftung sowie Beschattungssysteme erhöhen den Preis.

Wie kalt wird es im Kaltwintergarten?

Im Winter müssen Sie im Wintergarten eine Temperatur von 10 bis 0 Grad aufrechterhalten. Wenn Sie die Pflanzen drinnen anbauen, schützen Sie sie vor Frost. Im Winter sollte es im Wintergarten nicht zu warm werden.

Quellen:

Hausjournal©

Wintergartenclub©

Foto einbetten

Kopieren Sie diesen Kode, um dieses Foto in Ihre Website einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB Forum Bild:
Foto herunterladen Fertig
OR
Melden Sie sich bei Archzine an
Ich möchte angemeldet bleiben Passwort vergessen?
SHARE