Werbung

Da Ihre Waschmaschine mit heißem Wasser funktioniert, kann dies zu Kalkablagerungen führen. Zu viel Kalk kann die Leistungsfähigkeit Ihrer Waschmaschine mindern und ihre Lebensdauer verkürzen. Er kann sich auch auf der Wäsche ablagern und dazu führen, dass die Maschine mehr Energie zum Aufheizen verbraucht. Eine Entkalkung Ihrer Waschmaschine kann dafür sorgen, dass Ihre Maschine gut funktioniert und Ihre Wäsche sauber bleibt. In diesem Artikel geben wir Ihnen eine Reihe von Tipps, wie Sie Ihre Waschmaschine entkalken und kalkfrei halten können.

Lösen Sie das Kalk-Problem mit folgenden Tipps und Tricks

wie kalk aus der waschmaschine entfernen


Wie oft muss man die Waschmaschine entkalken?

Es empfiehlt sich, die Waschmaschine etwa dreimal im Jahr zu entkalken. Wenn Sie in einem Gebiet mit hartem Wasser wohnen, auch häufiger. Wenn Sie Ihre Waschmaschine nicht entkalken, kann das zu unterschiedlichen Problemen führen. So müssen Sie öfter die Teile Ihrer Waschmaschine ersetzen, z. B. den Heizstab, was sehr kostspielig sein kann. Eine regelmäßige Wartung ist der beste Weg, um sicherzustellen, dass Ihre Waschmaschine im besten Zustand ist.

Es ist sinnvoll, die Waschmaschine regelmäßig zu entkalken

kalkablagerungen waschmaschine entfernen methoden und mittel

Warum bildet sich Kalk in der Waschmaschine?

Kalk bildet sich oft dort, wo das Wasser erhitzt wird. Wenn Sie in einer Region leben, in der hartes Wasser verwendet wird, bildet sich Kalk schneller. Hartes Wasser hat einen höheren Kalzium- und Magnesiumgehalt, was bedeutet, dass Ihre Waschmaschine mehr Kalkablagerungen ausgesetzt ist. Kalk baut sich langsam auf, sodass Sie Ihre Waschmaschine nicht so oft entkalken müssen. Dennoch ist es wichtig, die Waschmaschine regelmäßig zu entkalken.

Kalk in der Waschmaschine vermeiden und entfernen

waschmaschine entkalen mit hausmitteln anleitungen

Wie kann ich meine Waschmaschine entkalken?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihre Waschmaschine zu entkalken. Eine der wirksamsten Methoden ist die Verwendung eines speziellen Produkts, das Kalk lösen und entfernen kann. Doch chemische Reinigungsmittel haben einen großen Nachteil. Sie können Ihre Waschmaschine beschädigen. Mit natürlichen Zutaten wie weißem Essig und Backpulver können Sie ganz einfach eine eigene Reinigungslösung herstellen. Diese natürliche Reinigungslösung kann helfen, nicht nur Kalk, sondern auch Schimmel, Schmutz und Seifenreste zu entfernen.

Die Waschmaschine entkalken mit Hausmitteln

waschmaschine entkalken und gründlich reinigen mit hausmitteln


Mit Citronensäure Kalk entfernen

  1. Sieben bis acht Esslöffel Citronensäure-Pulver mit etwa 500 ml kaltem Wasser vermischen und gut verrühren, bis sich das Backpulver auflöst.
  2. Die Mischung in das Waschmittelfach geben und die leere Maschine einen kompletten Waschgang mit 30-40 Grad durchlaufen lassen.
  3. Wenn die Waschmaschine eine Pause-Taste hat, diese etwa nach der Hälfte des Waschgangs drücken. Auf diese Weise hat die Citronensäure ausreichend Zeit zum Einwirken. Wenn die Pausetaste fehlt, die Waschmaschine auf „Aus“ drehen.
  4. Anschließend den Waschgang fortsetzen und ihn bis zum Ende durchlaufen lassen.

Die Citronensäure ist ein echter Alleskönner im Haushalt

waschmaschine entkalken mit hausmitteln mit zitronensäue

Mit Backpulver und Essig Kalk entfernen

  1. Geben Sie Essig in die Waschmaschine und starten Sie einen Waschgang. Stellen Sie Ihre Waschmaschine auf die höchste und heißeste Stufe. Geben Sie vier Tassen weißen Essig hinein und schalten Sie die Maschine ein. Sobald die Maschine gefüllt ist und kaum noch läuft, halten Sie sie an und lassen Sie das Wasser und den Essig eine Stunde lang stehen.
  2. Während Sie warten, können Sie sich um die restlichen Oberflächen der Waschmaschine kümmern. Sprühen Sie Essig auf ein Mikrofasertuch und wischen Sie damit die Ober- und Unterseite des Deckels, die Seiten und die Vorderseite der Waschmaschine.
  3. Die Waschmittelfächer der Waschmaschine erfordern besondere Aufmerksamkeit. Mit einer Zahnbürste können Sie die Öffnungen gründlich schrubben, um sie frisch und sauber zu bekommen.
  4. Führen Sie einen weiteren Waschgang mit Backpulver durch. Sobald der erste Waschgang beendet ist, geben Sie eine Tasse Backpulver hinein und schalten Sie Ihre Waschmaschine für einen weiteren Waschgang ein (immer noch auf der höchsten/heißesten Stufe).
  5. Lassen Sie den Deckel offen und lassen Sie die Wäsche an der Luft trocknen
    Wie bei einem Frontlader sollten Sie auch Ihrer Toplader-Wäsche eine Chance zum Trocknen geben. Am einfachsten ist es, wenn Sie den Deckel offen lassen, bis er schön trocken ist, oder Sie können ihn mit einem trockenen Mikrofasertuch auswischen.
  6. Lassen Sie die Tür offen stehen und die Waschmaschine austrocknen oder wischen Sie die Waschmaschine mit einem trockenen Mikrofasertuch ab.

Mit Backpulver und Essig die Waschmaschine entkalken und Geld sparen

waschmaschine entkalken mit backpulver und essig hausmittel

3 Tipps zur Vermeidung von den Kalkablagerungen in der Waschmaschine

Es ist unmöglich, die Bildung von Kalk in der Waschmaschine vollständig zu verhindern, aber es gibt einige Methoden, sie zu verlangsamen.

  • Achten Sie auf die Dosierung des Waschmittels.
  • Waschen Sie bei einer niedrigeren Temperatur von 30-40 Grad.
  • Verwenden Sie einen Wasserenthärter.

Auf die Dosierung des Waschmittels immer achten

kalkablagerungen vermeiden auf dosierung des waschmittels achten

Der Kalk lagert sich auch auf den Fasern der Wäsche ab

kalkablagerungen vermeiden nützliche tipps und methoden

Nie mehr schlecht riechende Wäsche

waschmaschine entkalken waschmittelfächer gründlich reinigen

Quellen: moderne-hausfrau.de

t-online.de

Foto einbetten

Kopieren Sie diesen Kode, um dieses Foto in Ihre Website einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB Forum Bild:
Foto herunterladen Fertig
OR
Melden Sie sich bei Archzine an
Ich möchte angemeldet bleiben Passwort vergessen?
SHARE