Werbung

Der Berliner Kurfürstendamm gehört zu den bekanntesten Einkaufsstraßen Deutschlands und für Berlin-Reisende zu den beliebtesten Zielen im Westen der Stadt.

Am Kurfürstendamm begegnen sich alte und neue Architektur

Ein guter Ausgangspunkt ist der U-Bahnhof Kurfürstendamm. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite liegt die Rotunde des ehemaligen Kranzler Ecks, das bis 1999 ein beliebtes Kaffeehaus war. Im Hintergrund ragt eines der neu erbauten Gebäude mit einer eleganten Stahl-Glas-Fassade auf. Weitere modernistische Neubauten finden sich an der Kreuzung zur Joachimsthaler Straße. Es folgt die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, die zu den Wahrzeichen Westberlins gehört. Von der im Zweiten Weltkrieg zerstörten Kirche steht nur noch ein Hauptturm. Dieser wurde von dem Berliner Architekten Egon Eiermann um deutlich als solche erkennbare Neubauten, wie das markante achteckige Kirchenschiff ergänzt.

Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche -berliner kurfürstendamm


kaiser wilhelm gedächtnis kirche - berliner kurfürstendamm foto

Westberliner Kaufhäuser, die international Maßstäbe setzen

Die Gedächtniskirche markiert den Übergang des Kurfürstendamms in die Tauentzienstraße. Rund dreihundert Meter weiter befindet sich am Wittenbergplatz das berühmte Kaufhaus des Westens. Das 1907 erbaute KaDeWe ist das bekannteste Warenhaus der Bundesrepublik und mit einer Verkaufsfläche von 60.000 Quadratmetern sogar das größte von ganz Kontinentaleuropa. Gourmets schätzen die Feinschmeckerabteilung, welche die zweitgrößte ihrer Art auf der gesamten Welt ist. Direkt vor dem KaDeWe, setzt Peek & Cloppenburg* mit seiner 1995 eröffneten Filiale starke architektonische Akzente. Entsprechend dem Firmenkonzept seinen neuen Häusern das Flair echter Weltstadthäuser zu verleihen, die das Niveau der von P&C angebotenen Waren spiegeln, wurde dieses Gebäude von dem Pritzker-Preisträger Gottfried Böhm erbaut. Das hervorstechendste Gestaltungsmerkmal ist die wie ein Rock gewellte und nach unten hin ausschwingende Glasfassade. Diese macht nach außen hin sichtbar, dass dies ein Kaufhaus ist, in dem überwiegend Bekleidung verkauft wird.
Neu dazugekommen in die Einkaufsmeile Berlins ist das Bikini Berlin am Breitscheidplatz, ein denkmalgeschütztes Gebäude aus den 50er Jahren, der neulich renoviert und neu eröffnet wurde. Das Bikini Haus ist ein architektonisches Must-see.

peek-cloppenburg-moderne-architektur-kurfürstendamm-berlin

peek-cloppenburg-kurfürstendamm-berlin


*es gibt zwei unabhängige Unternehmen P&C. Das Kaufhaus in der Tauentzienstraße gehört zu P&C

KG aus Düsseldorf.

Foto einbetten

Kopieren Sie diesen Kode, um dieses Foto in Ihre Website einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB Forum Bild:
Foto herunterladen Fertig
OR
Melden Sie sich bei Archzine an
Ich möchte angemeldet bleiben Passwort vergessen?
SHARE