Werbung

Bemerken Sie größere Haarbüschel in Ihrem Duschabfluss, Kamm oder Ihrer Bürste? Wenn der größte Teil des Haarausfalls beim Haarewaschen aufzutreten scheint, dann könnte die Antwort in der Zutatenliste Ihres Shamoos liegen. Die meisten Haarpflegeprodukte müssen das Haar gesund halten. Es gibt jedoch einige Zusätze, die dafür gar nicht geeignet sind. Welche sind die 7 Inhaltsstoffe in Shampoos, die Haarausfall verursachen könnten? In unserem heutigen Beitrag haben wir eine Liste erstellt.

Welche Inhaltsstoffe in Shampoos verursachen Haarausfall?

welche inhaltsstoffe verursachen haarausfall shampoo auswaehlen


Ist der Haarverlust beim Shampoonieren normal?

Bevor Sie sich Sorgen machen, denken Sie daran, dass es absolut normal ist, täglich Haare zu verlieren, besonders wenn Sie shampoonieren. Haare fallen oft in der Dusche aus, weil Sie Ihre Kopfhaut stimulieren, wenn Sie Ihr Haar shampoonieren oder pflegen. Ihre Haare, die ohnehin schon zum Ausfallen bestimmt waren, erhalten durch das Shampoonieren den nötigen Schubs und Ihr Haar löst sich von Ihrem Kopf ab.

Profi-Tipp: Wie immer empfehlen wir, bei extremem Haarausfall einen Arzt aufzusuchen, um sicherzustellen, dass keine Gesundheitsprobleme vorliegen, die den Haarausfall verursachen könnten. Wenn Sie sich vergewissert haben, dass Ihre Gesundheit nicht die Ursache ist, schauen Sie sich die Haarprodukte, die Sie verwenden, genauer an. Überprüfen Sie zunächst Ihr Shampoo. In einigen Fällen gibt es Shampoobestandteile, die Haarausfall verursachen.

Lesen Sie die Etikette, um ein gutes Shampoo auszuwählen

inhaltsstoffe in shampoos die haarausfall verursachen silikone parabene

7 Inhaltsstoffe in Shampoos, die Haarausfall verursachen

Leider gibt es einige Shampoos, die Haarausfall verschlimmern könnten. Normalerweise sind die meisten Haarpflegeprodukte sicher in der Anwendung, aber Sie sollten sich dennoch von bestimmten Inhaltsstoffen fernhalten, weil sie die Haarausfall und Haarbruch verursachen können. Dazu gehören:

Welches Shampoo verursacht Haarasufall?

shampoo inhaltsstoffe haarausfall tipps fuer gesundes haar haarverlust vermeiden

#Parabene

Parabene sind Chemikalien, die häufig als Konservierungsmittel in kosmetischen Produkten verwendet werden. Mit Sicherheit haben Sie schon mal darüber gehört. Parabene werden in der Kosmetik verwendet, um das Wachstum von schädlichen Bakterien und Schimmelpilzen zu verhindern. Sie können jedoch sowohl bei Männern als auch bei Frauen die normale Funktion des Hormonsystems stören, was Haarausfall auslösen kann.

Parabene können eine Reihe von Problemen für das Haar verursachen, darunter Austrocknung, Reizung der Kopfhaut, Verblassen der Haarfarbe und sogar Haarausfall. Da sie im Allgemeinen unsicher sind, ist es am besten, diese Inhaltsstoffe zu vermeiden. Auf dem Markt gibt es heutzutage viele Produkte, die keine Parabene enthalten.

Mehrere Studien haben außerdem herausgefunden, das Parabene das Krebsrisiko erhöhen können!

schaedliche inhaltsstoffe in shampoos scharze flasche


#Sulfate

Neben Parabenen gibt es noch andere schädliche Inhaltsstoffe, die Sie vermeiden sollten. Dazu gehören Sulfate. Sulfate sorgen für den verräterischen Schaumeffekt in Shampoos. Aber obwohl sie wirksame Reinigungsmittel sind, können sie empfindliche Haare und Haut reizen. Bei Menschen mit empfindlicher Haut und Haaren können sulfathaltige Shampoos leichte Nebenwirkungen wie trockenes, sprödes Haar und trockene oder gerötete Kopfhaut verursachen. Schäumende Shampoos auf Sulfatbasis entziehen dem Haar die natürlichen Öle, wodurch es brüchig und bruchgefährdet wird. Diese Gründe reichen mit Sicherheit aus, um sich von diesen Inhaltsstoffen fernzuhalten!

Wählen Sie am besten ein Shampoo, das keine Sulfate enthält

shampoo auswahelen haarpflege aus natuerlichen zutaten

What's Hot
extremer haarausfall frau was verursacht haarausfall bei frauen

Warum habe ich Haarausfall?

erschrockene frau guckt auf eine haarbuerste voll mit ausgefallenen haaren

Haarausfall im Herbst – Was führt dazu und was kann man dagegen machen?

haarausfall stoppen ursachen und tipps und mittel für gesunde haare

Was tun gegen Haarausfall: Die besten Tipps und Hausmittel

#Natriumlaurylsulfat (SLS)

Sodium Lautyl Sulfate (kurz: SLS) ist ein Schaumbildner, der in vielen Arten von Haarprodukten, insbesondere Shampoos, vorkommt. Es erzeugt den reichhaltigen Schaum, um Öl und Schmutz aus dem Haar zu entfernen. SLS wurde von Experten und anderen als sicher in der Anwendung erachtet, aber wurde auch als hautreizend identifiziert, wenn es über einen längeren Zeitraum auf der Haut belassen wird – insbesondere für Personen mit bestehenden Hautbeschwerden wie Rosacea, einer empfindlichen Kopfhaut und irritierende Allergien.

Dieser Inhaltsstoff kann auch dem Haar die natürlichen Öle entziehen und verursachen Ungleichgewichte in der Aktivität der Talgdrüsen, schädigt die Proteine im Haar und reizt die Kopfhaut, was letztendlich zu Haarbruch und Haarausfall führen kann.

Wenn Ihr Shampoo unter der Dusche leicht schäumt, besteht eine gute Chance, dass es Sulfate enthält

was kann haarausfall verursachen waschen frau

#Mineralöle

Mineralöle wirken als Schmiermittel und können helfen, Verwicklungen zu reduzieren. Aus diesem Grund werden sie Haarprodukten zugesetzt. Aber manchmal können sie die Kopfhaut „ersticken“, Ablagerungen bilden und das ansonsten gesunde Haar beschweren. Mineralöle können auch Verunreinigungen enthalten, von denen bekannt ist, dass sie Hautreizungen und Ungleichgewichte der Kopfhaut verursachen.

Laut dem National Cancer Institute haben Menschen, deren Jobs sie regelmäßig Mineralöl aussetzen (z. B. bestimmte Jobs in der Produktion), ein höheres Risiko, nicht-melanozytären Hautkrebs zu entwickeln.

Mineralöle sind eine weitere Zutat in Shampoos, die zu Haarausfall führen könnte

shampoo inhaltsstoffe haarausfall parabene silikone sulfate

What's Hot

Natürliche Mittel gegen Haarausfall für häuslichen Gebrauch

lebensmittel die haarausfall verursachen juck food schlechte ernaehrung

Was regt Haarausfall an? 10 Lebensmittel, die Haarausfall verursachen

#Silikone

Silikon ist eine künstliche Substanz mit einer Reihe von Anwendungen in der Gesellschaft. Neben Haushalts- und Kosmetikprodukten finden wir es in einer Vielzahl von Haarpflegeprodukten, von Shampoos und Conditionern bis hin zu Hitzeschutzmitteln. Es ist leicht zu verstehen, warum Silikon ein Grundnahrungsmittel für die Haarpflege ist: Es umhüllt den Haarschaft, der Feuchtigkeit einschließt, Kräuselungen reduziert und dem Haar das begehrte weiche und seidige Gefühl verleiht. Dies kann besonders nützlich für Menschen sein, deren Haare Feuchtigkeit nicht gut vertragen. Da Silikon eine lange Liste von Vorteilen hat, kann es schwierig sein, zu erkennen, wie es irgendwelche Nachteile geben könnte. Aber es gibt einen deutlichen Nachteil von Silikon-Haarprodukten.

Welche Nachteile bieten Shampoos, die Silikon enthalten?

shampoos die haarausfall verursachen haarpflege auswaehlen

Die Versiegelung, die Silikone erzeugen, hält das Haar von innen hydratisiert, aber diese Schutzschicht kann andere pflegende Inhaltsstoffe daran hindern, tief in die Haarfollikel einzudringen. Im Laufe der Zeit kann sich Silikon auch auf Ihrem Haar ansammeln, was zu einem trockenen Gefühl und einem stumpfen Aussehen führt. Sie können sogar feststellen, dass Ihr Haar schwächer und anfälliger für Haarbruch wird. Und wenn es um eine Art von Silikon geht, die nicht wasserlöslich ist, kann es sehr schwierig sein, sie mit einer normalen Wäsche zu entfernen.

Ein schweres Gefühl, Trockenheit und schwer zu entfernende Ablagerungen sind die häufigsten Probleme, die Silikone verursachen

inhaltsstoffe shampoo haarausfall frau mit lockigen haaren

#Diethanolamin (DEA)

Diethanolamin, oder kurz DEA, ist eine organische Substanz, die Shampoo-Schaum bildet. Sogar in kleinen Dosen kann es eine allergische Reaktion hervorrufen, die als Dermatitis auftritt. Hohe Dosen können jedoch möglicherweise Krebs verursachen, da es als krebserregend gilt. Die FDA ist jedoch der Ansicht, dass kein Grund zur Besorgnis besteht.

Es wird auch verwendet, um den pH-Wert des Shampoos einzustellen

inhaltsstoffe die haarausfall verursachen frau mit langen haaren

DEA ist an einigen Orten verboten, einschließlich der EU. Viele Menschen empfehlen, es wegen des möglichen Zusammenhangs mit Krebs zu vermeiden. Da DEA Shampoos nicht selbst zugesetzt wird, suchen Sie nach den folgenden Inhaltsstoffen:

  • Cocamide DEA
  • Cocamid MEA
  • DEA-Cetylphosphat
  • DEA Oleth-3-Phosphat
  • Lauramid DEA
  • Linoleamid MEA
  • Myristamid DEA
  • Oleamid DEA
  • Stearamid MEA
  • TEA-Laurylsulfat
  • Triethanolamin

Wenn Sie versuchen, Inhaltsstoffe auf Diethanolamin-Basis zu vermeiden, sollten Sie wissen, dass sie als biologisch gekennzeichnet werden können. Dies gilt für Cocamide DEA, da es aus Kokosnüssen gewonnen wird, die natürlich sind. Zu bedenken ist, dass selbst wenn DEA keinen Krebs verursacht, die Anwendung über einen längeren Zeitraum zu Schäden an Ihrer Kopfhaut und Ihrem Haar führen kann.

Diethanolamin ist eine schädliche Zutat in Shampoos

inhaltsstoffe shampoo haarausfall haare waschen tipps

#Alkohol

Alkohol in Haarpflegeprodukten kann Ihre empfindlichen Strähnen austrocknen und viele herkömmliche Haarprodukte verwenden es, um das Produkt zu emulgieren. Spezialisten empfehlen, jedes Haarprodukt zu vermeiden, das SD Alcohol 40, Ethanol, Propyl oder Isopropyl enthält.

Während Cetearylalkohol so klingen mag, als ob er auf dieser Vermeidungsliste stehen sollte, ist es eigentlich ein „Fettalkohol“, der natürlichem Shampoo und Conditionern hilft, sich leicht durch Ihr Haar zu bewegen. Dieser aus Pflanzen gewonnene Inhaltsstoff verhält sich nicht wie die traditionellen Trocknungsalkohole, die das Haar abstreifen und trocknen können.

Achten Sie auf ein Produkt, das kein Alkohol enthält

natuerliche haarpflege shampoo aus natuerlichen zutaten

Zum Schluss einige Tipps, wie Sie Ihr Haar richtig waschen

Wenn Sie sich Sorgen über kürzlich aufgetretenen Haarausfall machen, können ein paar einfache Änderungen an Ihrer üblichen Haarpflege- und Styling-Routine ein guter erster Schritt sein. Überprüfen Sie immer die Inhaltsstoffe Ihrer Haarprodukte und wenn sie auf dieser Liste erscheinen, sollten Sie vielleicht in Erwägung ziehen, das Shampoo zu wechseln.

Sie können auch erwägen, Shampoo nach Bedarf statt jeden Tag zu verwenden. Fettiges Haar muss möglicherweise häufiger gewaschen werden. Wenn Ihr Haar jedoch eher trocken ist, müssen Sie es möglicherweise nicht öfter als zweimal pro Woche waschen.

Tägliches Waschen ist für das Haar nicht gut

shampoos die haarausfall verursachen haare shamponieren frau

Beim Shampoonieren:

  • Verwenden Sie Ihre Fingerspitzen, um Ihre Kopfhaut sanft zu massieren.
  • Denken Sie daran, sich auf Ihre Kopfhaut zu konzentrieren, nicht auf die Länge Ihrer Haare.
  • Spülen Sie Ihr Haar gut mit warmem Wasser ab.
  • Tupfen Sie Ihr Haar sanft trocken.

Denken Sie jedoch daran, dass es nie schadet, sich an einen Dermatologen oder eine andere medizinische Fachkraft zu wenden, wenn Sie mehr Haare als normalerweise in Ihrer Haarbürste oder im Abfluss nach einer Dusche bemerken!

Setzen Sie auf natürliche Produkte

natuerliches shampoo haarpflege aus natuerlichen zutaten alow vera fuer haare

*Wenn Sie ein natürliches Shampoo benutzen und Sie einen zunehmenden Haarverlust bemerken, informieren Sie sich am besten, welche die häufigsten Gründe für Haarasufall sind.

Welche Inhaltststoffe in Shampoos verursachen Haarasufall?

welche inhaltsstoffe verursachen haarausfall shampooinhaltsstoffe

*Es gibt auch einige natürliche Mittel gegen Haarasufall, die Hilfe leisten könnten.

Manchmal kann eine kleine Veränderung wie der Wechsel des Shampoos eine große Wirkung haben!

welche inhaltsstoffe verursachen haarausfall und sollten vermieden werden

Quellen:

healthline

allure

Foto einbetten

Kopieren Sie diesen Kode, um dieses Foto in Ihre Website einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB Forum Bild:
Foto herunterladen Fertig
OR
Melden Sie sich bei Archzine an
Ich möchte angemeldet bleiben Passwort vergessen?
SHARE