Werbung

Bereits 10 Prozent der Menschen in Europa haben heutzutage eine chronische Nierenerkrankung. Falls Sie jemals Nierenschmerzen erlebt haben, wissen Sie mit Sicherheit, wie unangenehm er ist! Wenn der Schmerz stark wird, kann er Ihr Leben unterbrechen und von Tag zu Tag übermäßige Beschwerden verursachen. Zum Glück gibt es einige altbewährte Hausmittel, die eine Linderung bieten! Welche sind die besten Omas Hausmittel bei Nierenschmerzen? In den nächsten Zeilen haben wir einige davon aufgelistet. Sprechen Sie immer mit Ihrem Arzt, wenn Sie Fragen oder ernsthafte Bedenken haben.

Erfahren Sie, welche die besten Omas Hausmittel bei Nierenschmerzen sind!

wie fuehlt sich ein nierenstau an nierenschmerzen ursachen und tipps


Im Folgenden erfahren Sie die häufigsten Ursachen für Nierenschmerzen und wie Sie diese Art von Schmerzen zu Hause behandeln können. Es ist wichtig zu beachten, dass Nierenschmerzen zwar ein häufiges Symptom von Harnproblemen sind, aber ein Warnzeichen für ein ernsteres Problem sein können. Wenn sie wiederkehren, stark sind oder von anderen Symptomen begleitet werden, wenden Sie sich sofort an Ihren Urologen.

Was verursacht Nierenschmerzen?

Die häufigsten Ursachen für Nierenschmerzen sind:

  • Harnwegsinfektion (HWI)
  • Niereninfektion
  • Nierensteine
  • Blasenentzündung

Die Ursachen für Nierenschmerzen können unterschiedlich sein

welche sympthome hat man bei nierenschmerzen

Welche Symptome hat man bei Nierenschmerzen?

Zu den häugisten Symptomen von Nierenschmerzen gehören ein ständiger, dumpfer Schmerz im Rücken; Schmerzen in Ihren Seiten, unter Ihrem Brustkorb oder in Ihrem Bauch; Schmerzen, die sich in Ihre Leistengegend ausbreiten; Starker oder stechender Schmerz, der in Wellen kommt. Nierenschmerzen werden oft auch von Übelkeit oder Erbrechen begleitet, besonders wenn die Schmerzen auf Nierensteine zurückzuführen sind.

Nierenschmerzen werden von ganz unangenehmen Symptome begleitet

nierenschmerzen was tun arzt und patientin nieren schmerz

Was ist der Grund für Nierensteine?

Nierensteine werden durch die hohe Konzentration von Kalzium, Oxalat und Phosphor im Urin verursacht. Diese Mineralien werden normalerweise im Urin gefunden und verursachen bei niedrigen Konzentrationen keine Probleme. Bestimmte Lebensmittel können die Wahrscheinlichkeit eines Nierensteinleidens bei Menschen erhöhen, die eher dazu neigen, Nierensteine zu entwickeln. Dazu gehören Rüben, Schokolade, Spinat, Rhabarber und die meisten Nüsse, weil sie reich an Oxalat sind, das zu Nierensteinen beitragen kann. Wenn Sie unter Steinen leiden, kann Ihr Arzt Ihnen raten, diese Nahrungsmittel zu vermeiden oder nur in kleineren Mengen zu konsumieren.

Nierensteine werden durch die hohe Konzentration von Kalzium, Oxalat und Phosphor im Urin verursacht

was hilft bei nierensteine omas hausmittel bei nierenschmerzen niere steine


Wo tut es weh wenn man eine Nierenentzündung hat?

Die Symptome einer Niereninfektion entwickeln sich normalerweise recht schnell über einige Stunden oder Tage. Häufige Symptome sind: Schmerzen in der Seite, im unteren Rücken und über die Hüfte.

Was ist eine Blasenentzündung und woher weiß ich, dass ich eine Blasenentzündung habe?

Blasenentzündung ist einfach eine bakterielle Infektion in der Blase. Blasenentzündungen können auch als Harnwegsinfektionen bezeichnet werden, da Ihre Blase ein Teil der Harnwege ist. Die Symptome einer Blasenentzündung sind Schmerzen beim Wasserlassen, trüber oder blutiger Urin, häufiges Wasserlassen, übel riechender Urin und Krämpfe oder Schmerzen im unteren Rücken oder Bauch.

Krämpfe oder Schmerzen im unteren Rücken oder Bauch können ein Anzeichen für Blasenentzündung sein

stechender schmerz im unteren ruecken nierenschmerzen frau

What's Hot
altbewaehrte ahusmittel fuer schoenheit und gesundheit kraut kraeutertee

20 altbewährte Hausmittel für Schönheit und Gesundheit, die jeder kennen soll

bauchschmerzen nach dem essen und was hilft dagegen

An Bauchschmerzen nach dem Essen welcher Lebensmittel werden Sie leiden?

woman with vertigo. young patient suffering from dizziness

Tipps gegen Kopfschmerzen, um sie schnell ohne Medikamente zu lindern

Welche sind die besten Omas Hausmittel bei Nierenschmerzen?

Um diese altbewährten Hausmittelrichtig anzuwenden, müssen Sie zuerst wissen, was Ihre Nierenschmerzen verursacht. Das Erste, was Sie daher machen müssen, ist, die Ursache zu bestimmen.

Die Natur bietet einige Mittel, die bei Nierenschmerzen helfen könnten

welche sind die besten hausmittel gegen nierenentzuendung petersilie

#Was hilft bei Nierenschmerzen aufgrund Harnwegsinfektionen?

Drei der häufigsten Ursachen für Nierenbeschwerden (HWI, Blasenentzündung und Niereninfektion) treten in den Harnwegen auf. Als Erstes möchten wir Ihnen daher einige Hausmittel zur Linderung von Schmerzen in den Nieren im Zusammenhang mit den Harnwegen bieten:

Wasser: Wasser ist ein Wundermittel der Natur, das oft missgeachtet wird. Die Flüssigkeitszufuhr ist aber der Schlüssel zur Linderung von Nierenschmerzen, da Wasser dabei hilft, Bakterien aus dem Körper zu spülen. Das wertvolle Getränk reinigt die Harnwege als Ganzes und hilft dabei, mögliche Infektionen zu beseitigen. Viele Spezialisten empfehlen 30-40 ml Wasser pro Kilogramm zu trinken. Die Wasseraufnahme hängt jedoch auch von der eigenen Gesundheit, das Wetter und die Lebensweise.

Wasser hilft den Nieren, Abfallstoffe in Form von Urin aus dem Blut zu entfernen und sein Konsum ist daher besonders wichtig

was tun bei nierenschmerzen mehr wasser trinken zitroenenwasser

What's Hot
rückenschmerzen lindern 5 einfache wege.frau rücken

5 einfache Wege, Rückenschmerzen zu lindern

Cranberry-Saft: Obwohl nicht wissenschaftlich bewiesen, ist Cranberry-Saft als Heilmittel für Harnwegsinfektionen weit bekannt. Achten Sie darauf, einen Cranberry-Saft zu wählen, der nicht vollgepackt ist mit zusätzlichen Süßstoffen. Ein reiner Cranberry-Saft ist immer der beste Weg!

Crannberies sind gut für die Harnwege und die Nieren 

omas hausmittel bei nierenschmerzen crannberies kranbeeren kleine rote fruechte

Petersiliensaft: Während der Gedanke, Petersiliensaft zu trinken, wahrscheinlich nicht verlockend klingt, kann er das Wasserlassen verbessern und so dazu beitragen, Bakterien aus dem Organismus zu entfernen. Sie können Petersilie auch in einen Smoothie mischen, um das Trinken erträglicher zu machen.

Trinken Sie frischer Petersiliensaft, um Nierenschmerzen lowzuwerden

was tun bei nierenbeckenentzündung gruener smoothie mit petersilie

Warmes Bittersalzbad: Ein warmes Bad mit Bittersalz wird Ihnen helfen, sich zu entspannen und gleichzeitig starke Nierenschmerzen zu lindern. Es wird zwar Schmerzen nicht langfristig beseitigen, aber es kann helfen, die Beschwerden zu lindern.

Ein warmes Bittersalzbad kann auch helfen

omas hausmittel bei nierenschmerzen bad mit bittersalz nehmen

Hitze: Wärmetherapie kann auch zur Linderung von Nierenschmerzen sehr nützlich sein. Legen Sie ein Heizkissen für etwa 20 Minuten auf die betroffene Stelle, um eine erfolgreiche Schmerzlinderung zu erzielen.

Erwärmen Sie Ihren Körper, wenn Sie Nierenschmerzen haben

nierenschmerzen ab wann zum arzt frau im bett hitze gegen schmetzen in den nieren

#Welcher Tee bei Nierenschmerzen?

Einige Studien deuten darauf hin, dass grüner Tee antibakterielle Wirkungen auf Bakterien haben kann, die HWI verursachen. Um diese Wirkung zu erleben, trinken Sie viel grünen Tee oder entscheiden Sie sich für einen konzentrierteren Grüntee-Extrakt.

Grüner Tee hat eine antibakterielle Wirkung, die bei HWI nützlich sein könnte

welcher tee bei nierenschmerzen gruener tee gegen nierensteine und entzuendung

#Welche sind die Omas Hausmittel bei Nierensteinen?

Während die meisten der oben genannten Mittel auch dazu beitragen, Nierensteinschmerzen zu lindern, gibt es spezifischere Lösungen bei Nierensteinen, wie zum Beispiel:

Zitrusfrüchte: Zitronensaft enthält Citrat, von dem bekannt ist, dass es die Bildung von Kalziumsteinen verhindert und vorhandene Steine ​​aufbricht. Das Hinzufügen von frisch gepresstem Zitronensaft zu Ihrem Wasser hilft gegen Nierensteine ​​und spült sie aus Ihrem System. Durch das Trinken von viel Wasser werden Sie außerdem hydratisiert bleiben, was dazu beiträgt, Nierenbeschwerden zu lindern.

Fügen Sie Zitrusfrüche zu Ihrem Wasser hinzu

omas hausmittel bei nierenschmerzen zitrusfruechte orangen

Saure Getränke: Basilikum-, Sellerie- und Granatapfelsäfte sind dafür bekannt, Nierensteine ​​zu bekämpfen und auch Schmerzen in den Nieren zu lindern. Sie enthalten Antioxidantien, die die Nierengesundheit verbessern und Giftstoffe aus den Nieren spülen. Tipp: Diese Arten von Säften sind jedoch nicht jedermanns Sache, konsultieren Sie daher am besten Ihren Urologen, bevor Sie mit ihrem Konsum beginnen.

*Erfahren Sie, wofür noch das Trinken von Wasser und Zitronensaft gesund ist.

Die Samen und der Saft des Granatapfels sind gute Kaliumquellen. Kalium ist ein Mineral, das die Bildung von Nierensteinen hemmt

naturheilmittel nierenschmerzen granatapfel granatapfelsamen konsumieren

Äpfel: Der Säuregehalt von Äpfeln kann Ihren Nieren helfen, die Säure im Urin zu halten, was die Wahrscheinlichkeit einer Ausbreitung der bakteriellen Infektion verringert. Diese leckeren Früchte sind auch hervorragend bei der Bekämpfung von Entzündungen, was zur Schmerzlinderung beitragen kann.

Äpfel Sie können bei allen Nierenerkrankungen und Behandlungen bedenkenlos verzehrt werden

was tun bei nierenschmerzen rote apfel konsumieren natuerliche mittel die schmerz lindern

#Ein wichtiger Tipp bei Nierensteinen

Nierensteine können sich aufgrund von Dehydrierung bilden. Da Alkohol ein Diuretikum ist, führt er dazu, dass der Körper Flüssigkeiten viel schneller als andere Flüssigkeiten loswerden, was sehr ungesund ist. Wenn Sie bereits Nierensteine haben, kann der Alkoholkonsum außerdem dazu führen, dass die Steinchen sich schnell bewegen. Dies kann zu Nierenschmerzen beitragen oder diese verstärken.

Alkohol ist generell nicht gut für die Gesundheit! Es ist daher immer besser, ihn zu vermeiden!

Überwachen Sie Ihren Alkoholkonsum, wenn Sie Nierensteine haben

glas mit alkohol martini mit oliven rota hintergrund

Wann sollten Sie einen Urologen aufsuchen?

Obwohl es schön wäre, die Arztpraxis bei Nierenschmerzen zu vermeiden, ist dies nicht immer möglich. Manchmal sind die Schmerzen nicht mit einem Hausmittel behandelbar, daher ist es notwendig, einen Arzt oder Urologen aufzusuchen, um Linderung zu bekommen. Beachten Sie bitte, dass nur weil Sie eine Schmerzlinderung erfahren, dies nicht bedeutet, dass Ihre Infektion verschwunden ist! Um sicherzustellen, dass sich die Infektion nicht auf andere Teile Ihres Körpers ausbreitet und weitere Komplikationen verursacht, müssen Sie eine ordnungsgemäße Diagnose erhalten und das Problem behandeln.

  1. Wenn Sie hohes Fieber, Blut im Urin, Erbrechen oder Schüttelfrost haben, suchen Sie sofort Ihren Arzt auf.
  2. Bei Rücken-, Leisten- oder Bauchschmerzen suchen Sie auch Ihren Arzt auf.

Es ist immer besser, sich frühzeitig medizinisch beraten zu lassen, um ernsthafte Beschwerden zu behandeln und das Risiko von Komplikationen oder schwerwiegenden Problemen zu verringern.

Falls keines dieser Hausmittel geholfen hat, konsultieren Sie unbedingt Ihren Arzt

stechender schmerz im unteren ruecken welche ist die ursache dafuer

Faszit

Wenn Sie Nierensteine ​​haben, aber die Schmerzen anhaltend sind und Sie sie nicht alleine lindern können, wird Ihr Urologe zusätzliche Behandlungen empfehlen. Es gibt eine Reihe verschiedener Dinge, die getan werden können, um die Größe von Nierensteinen zu reduzieren und sie leichter auf natürliche Weise wegzubekommen. Rufen Sie Ihren Arzt an, wenn die Schmerzen anhalten und Sie Nierensteine ​​nicht alleine loswerden können. Warten Sie damit nicht, denn sonst können Sie Symptome schlechter werden.

Quellen:

byramhealthcare

medicalnewstoday

Foto einbetten

Kopieren Sie diesen Kode, um dieses Foto in Ihre Website einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB Forum Bild:
Foto herunterladen Fertig
OR
Melden Sie sich bei Archzine an
Ich möchte angemeldet bleiben Passwort vergessen?
SHARE