Karotten sind nicht nur sehr lecker, sie sind auch reich an vielen Stoffen, die für unsere Gesundheit sehr wichtig sind. Darüber hinaus können Sie mit ihnen sehr viele Gerichte und gesunde Rezepte zubereiten. Karotten sind der perfekte Snack – knusprig, nährstoffreich, kalorienarm und lecker. Sie haben gute Auswirkungen auf das Herz und die Augen, helfen einer besseren Verdauung und werden sogar mit Gewichtsverlust in Verbindung gebracht. Möhren gibt es in verschiedenen Farben, Größen und Formen, die alle eine tolle Ergänzung für eine gesunde Ernährung sind. Bevor Sie aber zum Kochen kommen, gibt es einiges, das Sie über die Lagerung von Karotten wissen müssen. In diesem Artikel verraten wir Ihnen, wie Sie Karotten richtig lagern sollten.

Karotten sind nicht nur sehr lecker, sondern auch sehr gesund

1 möhren lagern richtig hildreiche informationen


Wie lange sind Karotten haltbar?

Wenn Sie Karotten an einem kühlen Ort lagern, können sie bis zu 6 Monaten haltbar bleiben. Wenn Sie keinen Ort finden können, der kühl genug ist, haben Sie eine andere Option. Möhren können Sie auch im Wasser im Kühlschrank für bis hin zu 3 Wochen aufbewahren. Beachten Sie, dass das grobe Einschätzungen sind. Die Haltbarkeit der Karotten hängt zum Beispiel von der Art ab. Einige Arten verrotten und werden schneller weich als andere. Die Zeit der Ernte und das Klima im Kühlschrank spielen auch eine wichtige Rolle. Karotten werden durch Feuchtigkeitsverlust weich, wenn Sie sie nicht richtig lagern, aber solange sie nicht schleimig sind, können Sie sie trotzdem essen. Verwenden Sie weiche Karotten für Suppen oder Eintöpfe, da sie geschmackvoller sind und schneller garen. Wenn Sie weiche Karotten wieder zum Leben erwecken wollen, tauchen Sie sie einfach in ein Eiswasserbad, um sie wieder knusprig zu machen.

Lagern Sie Karotten an einem kühlen Ort, wie zum Beispiel im Keller

2 wie soll ich karotten lagern tipps

Karotten richtig lagern – So funktioniert es

Hier sind einige Tipps, mit denen Sie Karotten richtig aufbewahren.

  • Trennen Sie den oberen Teil der Karotte von der Pfahlwurzel – Wenn Sie Ihre eigenen Karotten angebaut oder auf einem Bauernmarkt gekauft haben, hängen sie höchstwahrscheinlich an ihrer grünen Blattrosette. Sobald Sie nach Hause kommen, sollten Sie diesen oberen Teil der Karotte abschneiden. Lassen Sie dabei einen kleinen Teil von dem Stiel übrig. Wenn Sie das nicht tun, werden die krautigen Karottenspitzen Feuchtigkeit aus der Wurzel ziehen und trocknen so schneller aus.
  • Bewahren Sie den oberen Teil der Karotte wie frische Kräuter – Sie müssen die Blattrosette der Karotte nicht wegwerfen. Diese Teile sehen aus und schmecken ähnlich wie Petersilie und können für verschiedene Zwecke verwendet werden. Bewahren Sie diesen Teil in einem atmungsaktiven Baumwollbeutel oder in einer Plastiktüte, umwickelt in einem feuchten Papiertuch.
  • Spülen und waschen Sie Karotten nicht – Wenn Sie Karotten vor der Lagerung waschen oder spülen, kann das zu Schimmelbildung führen. Warten Sie mit dem Waschen und Spülen der Karotten, bis Sie bereit sind sie zu kochen.
  • Bewahren Sie Karotten zur langfristigen Lagerung in einem Keller auf – Falls Sie Zugang zu einem kühlen und dunklen Ort wie zum Beispiel einem Keller haben, ist dies der beste Ort, um frische und ungewaschene Karotten zu lagern. Legen Sie sie in einem verschlossenen Behälter, gefüllt mit Blättern, Sägemehl, Mulch oder feuchtem Sand. Das ist eine gute Option, wenn Sie große Mengen Karotten haben.

Waschen Sie die Karotten erst dann, wenn Sie zum Kochen bereit sind

3 gesunde ernährunf karotten aufbewahren richtig

Möhren aufbewahren

  • Legen Sie Karotten im Kühlschrank im Wasser – Wenn Sie keinen Keller haben, können Sie Karotten leicht frisch halten, indem Sie sie ungewaschen und ungeschält in ein Glas oder großen Plastikbehälter, gefüllt mit kaltem Wasser, aufbewahren. Achten Sie darauf, das Wasser zu wechseln, wenn Sie merken, dass sie viel zu trüb wird.
  • Halten Sie Karotten fern von Äpfeln – Unabhängig davon, welche Aufbewahrungsmethode Sie wählen, sollten Sie auf jeden Fall sicherstellen, dass Sie Möhren fern von Äpfeln halten. Äpfel produzieren nämlich Ethylen, das zu vorzeitiger Verrottung führen kann. Das gilt sowohl für Äpfel als auch für Bananen, Birnen und anderes Obst und Gemüse, das Ethylen produziert.
  • Frieren Sie Karotten ein – Wenn Sie möchten, dass Ihre Karotten länger als ein paar Wochen frisch bleiben und Sie keinen Keller haben, ist Einfrieren die nächstbeste Möglichkeit dafür. Beginnen Sie, indem Sie die Karotten waschen und möglichst viel Schmutz entfernen. Danach haben Sie ein paar Optionen. Sie können die Karotten kurz in kochendes Wasser blanchieren und so die Farbe enthalten. Darüber hinaus reduzieren Sie später auch die Kochzeit. Wenn Sie aber mit den Karotten einen Karottenkuchen backen wollen, sollten Sie sie zuerst reiben, bevor Sie sie in einen Gefrierbeutel legen. Sie können die Karotten auch in kleinen Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech in den Gefrierschrank legen. Wenn die Scheiben gefroren sind, können Sie sie in ein Gefrierbeutel oder einen luftdichten Behälter legen.
  • Karotten richtig lagern – Unabhängig davon, welche Methode Sie gewählt haben, ist es wichtig, dass Sie ab und zu nachsehen, ob die Karotten nicht verrotten und dass keine von ihnen die anderen Karotten infiziert. Eine solche Situation kann sehr schnell eklig und unangenehm werden. Der Geruch von verrotteten Karotten ist auch nicht gerade angenehm.

Karotten aufbewahren richtig gemacht

4 möhren aufbewahren auf die richtige weise wichtige tipps


Sind alte Karotten weniger nahrhaft?

Wenn Sie die Karotten fern von Hitze und Licht halten, können sie sogar etwas höhere Vitaminkonzentrationen entwickeln. Eine halbe Tasse frische Karotten enthält 73 % des empfohlenen Tageswertes an Vitamin A, 9 % Vitamin K und 5 % Vitamin C. Sogar das grüne Oberteil der Karotte, das normalerweise separat gelagert werden sollte, enthält hohe Mengen an denselben Vitaminen. Mit diesem Teil der Karotte können Sie Brühen, Suppen, Salate und sogar Pesto zubereiten.

Kann ich weiche Karotten essen?

Ja, Sie können problemlos weiche Karotten essen. Stellen Sie jedoch sicher, dass sie weich und nicht faul und schleimig sind. Wenn nicht, sind sie perfekt zum Essen und Kochen. Beim Kochen ist sowieso oft sehr schwierig, Karotten weich genug zu bekommen, sodass das eigentlich ein Vorteil ist.

Dieses Bild strahlt Gesundheit aus

5 karotten haltbar machen und richtig aufbewahren infos

Wenn Sie einen Keller haben, sollten Sie Karotten dort aufbewahren

6 rohe möhren haltbar machen wie hilfreiche infos

Wir lieben Baby Karotten sehr

baby karotten möhren haltbar machen verschiedene methoden und infos

Möhren richtig lagern kann sehr leicht funktionieren

bündel karotten wie möhren aufbewahren tipps und infos

bund karotten möhren lagern richtig und dauerhaft

Das sieht in unseren Augen super lecker aus

bunte karotten auf einem teller möhren richtig lagern

frische möhren karotten haltbar machen wie infos

Mit Karotten können Sie sehr viele und verschiedene Gerichte zubereiten

gericht mit möhren und erbseb karotten richtig lagern tipps

gesalzene möhren im backblech karotten richtig lagern infos

Karotten richtig lagern

geschälte karotte möhren richtig lagern ideen und infos

gesunde ernährung karotten aufbewahren verrotung vermeiden

Gesundheit für die ganze Familie

kleine schale mit baby karotten richtig lagern hilfreiche tipps

rohe möhren bündeö karotten haltbar machen wie tipps

Karotten haltbar machen

schale mit möhren ungeschält karotten richtig lagern

weiße schale mit baby karotten möhren haltbar machen

Gesundheit pur

wie kann ich karotten richtig lagern tipps und infos

SHARE