Östrogendominanz: Ergreifen Sie die Macht der Hormonbalance!

von Anna Müller

Die Östrogendominanz ist ein chronischer Körperzustand, der sehr oft von den Ärzten ignoriert und unterschätzt wurde. Wir wünschen uns, die Augen der davon betroffenen Frauen zu öffnen und ihnen eine angemessene Prävention dagegen zu zeigen, weil die Symptome nicht nur den physischen Körper, sondern auch die Psyche wirklich sehr belasten können. In unserem heutigen Artikel bekommen Sie einen tieferen Überblick über das Hormon – Östrogen und die Probleme bei einer möglichen Dominanz von diesem Hormon, die im Körper entstehen können. All diese üben einen negativen und ungesunden Einfluss auf die ganze Gesundheit aus. Besonders unsere Leber und der Darm sind am meisten gefährdet. Wenn wir die Symptome früher erkennen, werden wir in Lage sein, die Beschwerden reduzieren und mildern, weil einige sehr schmerzhaft sind.

Was ist Östrogendominanz und welche sind die Östrogendominanz Anzeichen

was ist oestrogendominanz und wie sie bewaeltigen
Anzeige

Was ist Östrogen?

Östrogen ist ein Hormon, das im Eierstöcke, Nebennieren oder Fettgewebe produziert wird. Das ist das wichtigste Sexualhormon für die Frauen. Das Östrogen ist für die Geschlechtsmerkmale zuständig. Zusätzlich spielt es eine entscheidende Rolle bei den Gehirnfunktionen und Konzentration, besonders bei der Entwicklung der Gehirnzellen. Außerdem ist das Hormon für die Menstruation der Frauen und die Pubertät verantwortlich. Die normalen Niveaus des Östrogens tragen dazu bei, den Körper sowohl vor Knochenbrüchen als auch vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu schützen. Daher ist es von Bedeutung, die Östrogenniveaus regelmäßig zu prüfen und wenn nötig, sie zu regulieren und wieder unter Kontrolle zu bringen. In den nächsten Zeilen enthüllen wir Ihnen, was Sie gegen Östrogendominanz tun sollten.

Hier finden Sie alles zum Thema – Östrogen und wie Sie den Östrogenspiegel balancieren können

starke und schmerzhafte blutungen wegen menstruation
Anzeige

Was ist Östrogendominanz?

Was verstehen wir unter Dominanz von diesem Hormon? Das besteht darin, dass der Körper Östrogen im Übermaß produziert, indem der Progesteronspiegel niedrig bleibt. Wenn wir aber eine Prävention früher in Betracht ziehen, werden wir die negativen Folgen von der Östrogendominanz vorbeugen. Diese Dominanz kann auch bei Frauen im reproduktiven Alter entstehen. Medizinisch gesehen, ist der Zustand am meisten bei Frauen in der Menopause aufzutreten.

Befolgen Sie unsere Tipps, um Ihre Östrogenhormone richtig zu bewältigen

welche sind die schmerzen bei oestrogendominanz

Was führt zu Östrogendominanz?

Wenn es um die Ursachen für Östrogendominanz geht, sollten wir an erster Stelle mögliche Probleme bei dem Verstoffwechseln von den Östrogene-Hormonen und dem Übergewicht besprechen. Unsere Essgewohnheiten, Stressniveaus, die Lebergesundheit und die Schlafqualität bestimmen, ob wir für Östrogendominanz anfällig sind. Selbstverständlich ist die erbliche Veranlagung auch in Betracht zu ziehen.

Welche sind die Hauptursachen für eine Östrogendominanz 

welche sind die symptome bei oestrogendominanz

Welche sind die Östrogendominanz Symptome?

Die Östrogendominanz Anzeichen sind vielseitig und ähneln sich vieler anderen Erkrankungen. Die starken menstrualen Blutungen in Kombination mit unverträglichen Schmerzen und unregelmäßiger Menstruation und Zwischenblutungen sind etwas, was besonders wichtig zu berücksichtigen ist. Überempfindlichen Brüste, die Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Energielosigkeit, rasante Gewichtszunahme sind auch Symptome, die man mit Östrogendominanz verbinden kann. Was die psychische Seite angeht, leiden die Betroffenen unter Angstzustände, Stimmungsschwankungen, stärker Reizbarkeit und depressiven Episoden, die unerwartet vorkommen und auf einmal verschwinden können.

Die Symptome zeichnen sich dadurch aus

unregelmaessige menstruation bei den frauen mit hohem oestrogenspiegel

Wie sollten Sie die Östrogendominanz behandeln?

Wie könnten Sie den hohen Östrogenspiegel reduzieren? Die geeigneten dafür Nahrungszusatzmittel können Ihnen einen großen Gefallen tun. In diesem Zusammenhang sollten Sie Ihren Fokus auf die Unterstützung von Ihrer Leber legen.  Lassen Sie sich darüber mit einem kompetenten Arzt diskutieren. Jetzt werfen wir einen Blick auf die natürlichen Methoden, die jeder zu Hause ausprobieren kann.

Auf diese Weise sind Sie in Lage, Ihre Östrogenhormone unter Kontrolle zu bringen

wofuer ist oestrogen zustaendig und was ist dominanz von hormon

Ernährungsplan bei Östrogendominanz

Wie kann ich den Östrogenspiegel senken? Indem Sie sich mit reich an Ballaststoffen und natürlichen Bitterstoffen Lebensmitteln ernähren. Frische Eier, Fleisch und Fisch eignen sich gut für ein Menü. Wichtig ist, Ihren Organismus mit zusätzlichen Entzündungstreibern und Hormonstörern nicht mehr zu belasten. Vermeiden Sie alle Arten Wurstwaren, frittierte Lebensmittel und stark gewürzte oder gefärbte Produkte. Reichern Sie Ihre Ernährung, insbesondere in den Wechseljahren, mit mehr Obst, Gemüse und Vollkornprodukten an.

Die richtige Ernährung spielt eine bedeutende Rolle bei dem hormonellen Gleichgewicht

welche ernaehrung bei oestrogendominanz

Wasser und Bewegung

Trinken Sie mehr Wasser. Bewegen Sie sich ausreichend. Die richtige Stressbewältigung ist ein Schlüsselteil von der Behandlung. Atemübungen, die den Stress reduzieren, wirken hilfreich. Yoga und Tanzen sind empfehlenswerte Aktivitäten. Sie können auch ein regelmäßiges Entgiftungsprogramm durchführen, um Ihrem Körper zu fördern, die Giftstoffen effektiver abzubauen. Vermeiden Sie Kosmetika, die Paraben enthält und scharfe Reinigungsmittel für die Haut.

Trinken Sie mehr Wasser und trainieren Sie regelmäßig

eine frau in den wechseljahren die gerne sport treibt

Verdauungssystem verbessern

Die Darmgesundheit ist wichtig, vor allem für das hormonelle Gleichgewicht. Zu diesem Ziel probieren Sie aus, Alkohol, alkoholfreie Getränke und zuckerreiche Produkte zu vermeiden. Der Konsum von Kefir und Buttermilch wird die Funktionen Ihres Darms anregen. Auch Äpfel, Leinsamen, Feigen und Sauerkraut haben einen verdauungsfördernden Effekt.

Fördern Sie die Funktionen des Magen-Darm-Trakts

wasser trinken wenn man oestrogendominanz hat

Kurz und knapp kommen wir zu Ende unseres heutigen Artikels. Hier haben wir die wichtigste Information zum Thema zusammengefasst. Befolgen Sie unsere Tipps und ergreifen Sie die richtigen Maßnahmen im Name der guten Prävention. Viel Erfolg im Prozess und bis bald.

Anna Müller

Anna Mueller ist das jüngste Multitalent unter den Autoren des Archzine Online Magazins. Das Journal ist dafür bekannt, mit der Mode Schritt zu halten, damit die Leser immer über die tollsten Trends informiert sind. Anna absolvierte ihren Bachelor in Journalistik an der Freien Universität Berlin.